Antworten
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 162
  1. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    liebe milk, natürlich kannst du mit ihr reden.

    aber ob da etwas rechtsverbindliches bei rumkommt- wage ich zu bezweifeln.

    warum nicht zweigleisig fahren?

    mit ihr reden und gleichzeitig rechtssicherheit einholen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Ein Anwalt wird aber auch nach dem vollständigen Sachverhalt fragen - und eigentlich wisst ihr nicht, was der wirkliche Sachverhalt ist.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  3. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr denn von der Idee, dass ich SIE direkt anspreche?
    Also wie es ihr geht, ob sie nicht auch findet, dass wir das mal regeln sollten usw...

    ...
    Sie sagte mir mal nach seinem Tod, dass sie glaube, er wollte zurück zu ihr.....
    ...
    Ich halte das ehrlich gesagt für eine gute Idee, wollte das tatsächlich auch schon vorschlagen, aber ich finde, Erbfälle sind immer etwas kniffelig zu bewerten.

    Vielleicht hilft es ihr, mit dir über ihn zu reden. Vielleicht kannst du ihr auch Ängste nehmen - sie müsse aus dem Haus raus, wenn alles geregelt wird oder was auch immer sie das vielleicht denkt.

    Am Ende muss man einfach mal schauen, was übrig bleibt. Mein Vater wollte mich in jungen Jahren mal drängen, einen Erbstreit anzufangen. Ich weiß gar nicht, um wieviel Geld es gegangen wäre und ob ich überhaupt erbberechtigt gewesen wäre, aber bis auf einen wunderschönen Urlaub hatte ich gar keine Erinnerung und ich hatte nicht das geringste Gefühl, dass ich ein Anrecht auf einen Erbteil gehabt hätte.

    Hier sieht es ja schon wieder anders aus, aber wenn man es aufdröselt und am Ende (Wert des Hauses nach Abzug der Schulden oder wie auch immer das berechnet wird) vielleicht nur noch ein 5stelliger Betrag übrig bleibt, dann kann man den ja vielleicht auch in Raten auszahlen lassen. Zumindest hätten dann alle Beteiligten ein besseres Gefühl. Jeder weiß, um was es eigentlich geht, jeder hat eine Perspektive und man kann in Ruhe verhandeln und zu einer gemeinsamen Lösung kommen.

    Falls am Ende nur 3.000 € übrig bleiben und dein Sohn sagt, die braucht er nicht, dann ist es auch gut. Aber man weiß dann ganz konkret Bescheid und hat nicht nur irgendwelche Vermutungen.

  4. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Ach ja, ich bin mir ehrlich gesagt gar nicht wirklich sicher, ob sie die Pension bekommt. Ich meine, dass der Anspruch verfällt, sobald die Scheidung eingereicht wurde. Aber ich konnte es nicht mehr finden. Stattdessen habe ich gefunden, dass in Ausnahmefällen sogar geschiedene Ehegatten Anspruch auf Witwen/Witwer-Pension haben können, diese allerdings u.U. beantragen müssen, weil auch da nur in Ausnahmefällen automatisch von der Behörde geprüft wird.

    Falls du WEIßT, dass sie die Pension bekommt, ist mein Beitrag natürlich überflüssig.

  5. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Der worst-case wäre, dass es doch ein Testament gab und wenn dein Sohn dann nicht bis Ende diesen Jahres einen Pflichtteil geltend macht, dann geht er im Zweifel komplett leer aus.
    Die Testamentseröffnung hätte ihm doch aber mitgeteilt werden müssen. Und die Witwe scheint ja davon auszugehen, dass ihm ein Teil des Hauses gehört.

    Und vielleicht wäre das gar nicht "worst case". Denn er Sohn will ja nix - und dann könnte er sagen, dass er den Willen des Vaters akzeptiert.


    Ich würde meinen Sohn auch unterstützen, und ich mache das bei meinen jungen Leuten bei ähnlichen Fragen auch.
    Nicht gegen deren Willen - aber Erfahrung ist in einigen Situationen doch nützlich - und "Nerven ausleihen" auch.

  6. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Kein komplizierter Erbfall, na dann möchte ich keinen komplizierten Erbfall haben.
    Ich könnte dir einiges erzählen ...

    Hier mag es emotional schwierig werden - bzw. es wird verdrängt. Aber wenn es kein Testament gibt, ist 50:25:25 klar. Und dann muss man eben darüber reden, wie man das umsetzt.
    Das meinte ich.

    Ggf. fängt man ja damit an, die Miterben erst festzustellen und dann zu suchen - besonders beliebt in zerstrittenen Familien, in denen eine Reihe von Leuten ausschlagen, ...

  7. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Ungute Geschichte.

    Da ist sehr viel zu klären. Je eher der Sohn das heiße Eisen anpackt, desto besser.

    1. Ist die Ehefrau überhaupt Erbin geworden?
    Wenn der Verstorbene den Scheidungsantrag bei Gericht eingereicht hatte und die Voraussetzungen zur Scheidung vorlagen, dann ist die Ehefrau nicht Erbin geworden. Gesetzliche und testamentarische Erbrecht entfallen dann.

    2. Erbschein beantragen!
    Ein Erbschein muss beantragt werden, um die Besitzverhältnisse im Grundbuch festhalten zu lassen. Außerdem wird der Erbschein gebraucht, um von Banken Auskunft zu erhalten sowie ggf. Zugriff auf die Konten zu bekommen.

    3. Vermögensverzeichnis anfordern!
    Unabhängig von Punkt 1 und 2 hat die Ehefrau ein Vermögensverzeichnis zu erstellen. Das soll enthalten, über welche Konten (auch Spar- und Bausparkonten, sowie Kreditkonten) der Verstorbene am Tag seines Ablebens verfügte. Die einzelnen Kontostände sind mitzuteilen. Auch müssen andere Vermögenswerte (Auto!) enthalten sein. Bei den Konten sind die Banken nach Vorlage des Erbscheins behilflich.

    Hat man diese Punkte geklärt, ist man zumindest gut gerüstet für eine Auseinandersetzung. Vorher bringt das alles nichts.

    Das wichtigste ist, herauszufinden, wer überhaupt Erbe geworden ist. Sollte sich mein Verdacht erhärten und die Ehefrau bereits aus dem Spiel sein, rate ich dringend dazu, einen Anwalt einzuschalten.

  8. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Ich mag nicht alles zitieren, aber @Cassiopeia hat vollkommen recht.

    Man kann nach dem Erbfall nicht einfach weitermachen wie bisher.
    Mit der Erstellung des Erbscheines beginnt normalerweise erst einmal die Bürokratie.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  9. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Ich würde gern einen Anwalt kontaktieren, nicht um Krieg zu führen, sondern um das alles zu klären und aus der Welt zu schaffen.
    Ein eigenes Haus brauche und will ich nicht, also Neid ist wirklich kein Thema....das noch als Zusatz.

    Was würdet ihr tun?
    Das liest sich für mich befremdlich, denn du hast ja gar nicht geerbt, sondern dein Sohn.

    Du schreibst, er möchte nichts machen...warum überlässt du ihm das nicht?

  10. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Das liest sich für mich befremdlich, denn du hast ja gar nicht geerbt, sondern dein Sohn.

    Du schreibst, er möchte nichts machen...warum überlässt du ihm das nicht?
    Milk hat geschrieben, dass alles noch chic war bis die Ehefrau den Sohn an der Betriebskostennachzahlung beteiligen wollte. Also entweder ist er raus, dann aber ganz oder aber er ist nicht raus, dann muss auch klar sein, was auf der Haben-Seite steht.

    Insofern finde ich elterliche Unterstützung in dem Falle absolut in Ordnung. Milk selbst weiß nicht Bescheid, wie soll da der Sohn mit 25 alles wissen (können)?

Antworten
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •