Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 76
  1. Inaktiver User

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    .
    Geändert von Inaktiver User (29.03.2021 um 07:57 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Wenn es um einen Rabatt von 20% geht, kann ich nichts von "über den Tisch ziehen" erkennen.

    Bei dem, was der Bruder als erstes vorgeschlagen hat, mag das sein.
    Die Frage, warum sie jemandem einen Rabatt geben sollte, der sie über den Tisch ziehen wollte, stellt sich mir nach wie vor. Und von wegen Öl ins Feuer gießen: Der Bruder hätte einfach fair bleiben sollen.

    Der Vater ist tot und merkt ergo nicht mehr, wenn das Haus nicht in der Familie bleibt.

    Wäre ihm das so ein dringendes Anliegen gewesen, hätte er das testamentarisch verfügen können.
    Geändert von Inaktiver User (29.03.2021 um 08:00 Uhr)

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    Es wäre natürlich ein interessanter Test, wenn die TE jetzt zum Bruder ginge und sagt, sie habe es sich anders überlegt und das Haus sei ihr total wichtig und sie würde es zum von ihm vorgeschlagenen Preis übernehmen .... dann wird sie vermutlich erfahren, ob er den Preis wirklich angemessen findet.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    .... und das demnächst auf www.befriendsonline.net/


    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. Inaktiver User

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil


  5. User Info Menu

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Sie gießt aber Öl ins Feuer der Familienkonflikte, wenn sie auf Hausverkauf bzw. 50% des zu erzielenden Kaufpreises vom Bruder besteht.
    Das könnte man mit der gleichen Berechtigung vom Bruder sagen, der einen heftigen Rabatt will.
    Diese Logik "Öl ins Feuer gießt nicht der, der mit der Unverschämtheit anfängt, sondern der diese nicht klaglos hinnimmt", die finde ich befremdlich.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  6. Inaktiver User

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    ich allerdings auch!

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Das könnte man mit der gleichen Berechtigung vom Bruder sagen, der einen heftigen Rabatt will.
    Diese Logik "Öl ins Feuer gießt nicht der, der mit der Unverschämtheit anfängt, sondern der diese nicht klaglos hinnimmt", die finde ich befremdlich.
    Schuld sind bekanntlich *immer* die anderen.

    Das ist eine Verhandlungstaktik. Erst sagt er, was er will, und wenn sie's ihm nicht gibt, nölt er rum in der Hoffnung, daß er's dann kriegt. (Kann jeder Dreijährige, deswegen heißen die Süßigkeiten an der Kasse ja auch "Quengelware".)
    Wenn man das als Verhandlungstaktik betrachtet, ist es klarer, wie man darauf reagieren kann.

    Wenn Rotebete geschwisterlich solidarisch sein will, könnte sie anbieten, sich mit einem Teil des Geldes an seinem Hausprojekt zu beteiligen. Dann braucht es aber beiderweitig Goodwill, Vertrauen, und einen ordentlich gemachten Vertrag.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Inaktiver User

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meines Wissens begutachtet auch das örtliche Amtsgericht in solchen Fällen, und zwar recht günstig.
    Das hat unser Vermieter kürzlich machen lassen. Die waren hier, haben das Haus beguckt und eine Schätzung abgegeben.

  9. Inaktiver User

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Und der Wunsch des Verstorbenen ist völlig egal?

    Unser Familienverständnis ist da anders.
    Den Wunsch des Verstorbenen muss man sich finanziell aber auch leisten können. Ich habe eine Bekannte, die es bitter bereut hat, ihrer Mutter quasi auf dem Sterbebett versprochen zu haben, dass das Elternhaus gehalten wird. Weit weg vom eigenen Wohnort, der Bruder wollte das Geld und das Ende vom Lied war, dass da von ihr nur Geld rein gepulvert werden musste, nach zweimal Mietnomaden drin. Wurde am Ende doch verkauft und sie kam gerade so Null auf Null raus aus der Nummer, weil sie die Bude dann irgendwann nur noch los werden wollte.

    Meine engste Freundin hatte das gleiche Spiel. Elternhaus und noch eins im Ort. Mit der Schwester jetzt verkracht deswegen. Meine Freundin wollte auch unbedingt das Elternhaus halten, weil die Mutter Bemerkungen machte, es solle doch für die Enkel (von denen kein eines dort wohnen will am A**** der Welt)

    Um die Hütte nach heutigen Standarts vermietbar zu machen, hätten 170.000 Euro fließen müssen, nur für die Sanierung. Dann noch die Auszahlung an die Schwester, die den Verkauf von Anfang an wollte. Ging nicht.
    Ich kann die TE auch verstehen, dass sie sich da nicht über den Tisch ziehen lassen möchte.

    Ich selbst finde solche abgerungenen Versprechen auch immer etwas schwierig und unfair von Erblassern. Das setzt emotional unter Druck und ich kenne kaum Menschen, die sich über solche Erbgeschichten nicht verzankt haben untereinander. Mal mehr, mal weniger heftig.

    Meine Exchefin hat immer so schön gesagt: "Was, Du verstehst Dich mit Deinen Geschwistern? Gab es noch nix zu erben?"
    Geändert von Inaktiver User (30.03.2021 um 22:02 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Erbengemeinschaft Haus mit Bruder / Konflikt Auszahlung Anteil

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Meine Exchefin hat immer so schön gesagt: "Was, Du verstehst Dich mit Deinen Geschwistern? Gab es noch nix zu erben?"
    kluge Frau- und soo traurig, aber wahr...

Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •