Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. User Info Menu

    Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Alternativplan:

    Eine kleine Ferienwohnung an der Ostsee kaufen.
    Hätte den Vorteil, dass das Geld sicher geparkt ist, man Einnahmen generieren könnte, und natürlich mal eine Unterkunft für den eigenen Urlaub hätte. Und ggf. was fürs Alter, wenn sie nicht zu klein wäre.

    Wie sind Eure Erfahrungen mit solchen Immobilien?
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky

  2. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    .
    Geändert von Misirlu (11.01.2021 um 09:54 Uhr)
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky

  3. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Misirlu Beitrag anzeigen
    Eine kleine Ferienwohnung an der Ostsee kaufen.
    Muß es eine Ferienwohnung sein ? Nach allem, was ich gehört habe, sind die Betriebskosten einer Ferienwohnung um einiges höher, als bei einer normalen vermieteten Wohnung. Da muß schon eine relativ hohe Auslastung sein, damit die Ferienwohnung profitabel ist. Oder sind die Einnahmen für Dich zweitrangig ?

    Zitat Zitat von Misirlu Beitrag anzeigen
    Wie sind Eure Erfahrungen mit solchen Immobilien?
    Mit vermieteten Wohnungen habe ich überwiegend gute Erfahrungen, sorgen sie doch für einen großen Teil meiner Altersversorgung. Mit Ferienwohnungen habe ich keine Erfahrungen.
    Geändert von Wiedennwodennwasdenn (10.01.2021 um 18:18 Uhr) Grund: Schreibfehler korrigiert
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  4. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Wir hatten von 1984-2020 verschiedene Ferienimmobilien, die alle sehr gut vermietet waren. Ganz wichtig ist, dass es vor Ort eine gute Verwaltung und Vermietung gibt, so dass man sich, wenn man nicht will, um nichts kümmern muss.
    Vorteile gegenüber einer Mietswohnung: man hat keine Dauermieter, denen man unter Umständen nicht kündigen kann, man kann die Immobilie selbst für Urlaub nutzen.
    Nachteil: Es geht immer mal was kaputt, wenn man nicht alles durch Fremdfirmen erledigen lassen will, sollte man schon zweimal im Jahr nach dem Rechten sehen und kaputte Dinge ersetzen.
    Wir haben sowohl über die Vermietungsgesellschaft vor Ort vermietet, als auch selbst Anzeigen geschaltet und hatten bei der letzten Wohnung an der Nordesee 250 Tage im Jahr vermietet.
    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    "Warum denn immer gleich so sachlich werden, wenn es doch auch persönlich geht!"

    André Heller (geb. 1947)
    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  5. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Ich lebe in einer Gegend in der es unzählige Ferienwohnungen gibt. Die meisten Eigentümer vermieten und nutzen für wenige Wochen selbst, wenn sie nur eine haben. Im Rentenalter ziehen dann viele in ihre ehemals vermieteten FeWos. Deshalb ist der Altersdurchschnitt gefühlt hier ziemlich hoch. Heute waren unzählige Paare ü 60 unterwegs.
    Momentan ist der run auf Immobilien sehr groß, weil scheinbar ganz viele hier einen Zufluchtsort suchen. Nebenbei bemerkt sind auch viele auswärtige Autonummern unterwegs. Darüber habe ich mich sehr gewundert.

    Ich wurde selbst in letzter Zeit oft von Bekannten angesprochen, die weiter weg wohnen, ob ich "helfen" kann. Einer Familie konnte ich helfen und die haben sich in meiner Nähe noch in 2020 ein Häuschen gekauft, aber alles unter der Hand, weil ich wusste, dass es verkauft werden soll. Auf dem Markt ist praktisch so gut wie nichts und wenn, dann oft in so Bettenburgen und mit hohen Nebenkosten, zudem extrem überteuert. Das geht alles schon durch Hörensagen weg. Wir hatten auch schon Anfragen im Briefkasten, ob wir etwas wissen etc...
    Für eine FeWo die vor 4-5 Jahren 50.000 kostete, zahlst du jetzt das dreifache.

    Wenn man eine hat bekommt man sie jetzt in Corona-Zeiten super vermietet, vorher aber auch schon, je nach Lage. Es gibt Firman die sich darum kümmern, die du bezahlen musst.

    Heute waren wir auf zwei Promenaden und kamen ab und an mit Leuten ins Gespräch. (Es gibt noch Glühwein-, Crepes- und Waffelstände und alle haben sich nach den Regeln gerichtet, wenn auch mit Augenrollen). Die waren aus Hannover, Hamburg, Stuttgart und alle happy, dass sie hier FeWos haben, teilweise schon vererbt.

    Ich kann nicht für die ganze Küste sprechen und Timmendorfer Strand, Scharbeutz und Umgebung ist natürlich besonders teuer. Gegen Neubebauung wird von Seiten der Bevölkerung auch immer mehr interveniert und wenn, wird vor allem für hier ansässige gebaut werden in naher Zukunft. Das Personal der Hotels und Gastro weiß meist auch schon nicht mehr wohin, weil es kaum bezahlbaren Wohnraum gibt. Ganz einfach dürfte es nicht sein etwas zu finden, vielleicht mit Hilfe eines maklers, die suchen hier ja auch seitenweise in den Zeitungen.
    Geändert von Belllatrix (10.01.2021 um 19:24 Uhr)
    Make love - not war!

  6. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Ist hier ähnlich (auch Küstenort, aber Nordsee).
    Wenn es nicht JETZT sofort sein muss oder man kein super Angebot an der Hand hat, würde ich vielleicht warten. Die Preise sind derzeit jenseits von Gut und Böse, da wird man die letzte Hundehütte mit Bombengewinn los...

  7. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Es gibt inzwischen Gemeinden, in denen Ferienwohnungen nur zu einem bestimmten Prozentsatz selbst genutzt werden dürfen. Da dürfte es schwer bis unmöglich sein, irgendwann selbst dauerhaft einzuziehen.
    Ich liebe nur meine Tigerente
    ... und heiss und innig meinen Kater !!

  8. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Ich würde mich entscheiden: Entweder selbst nutzen - oder als Ferienwohnung vermieten.

    Als Feriendomizil für mich selbst hätte ich ja doch, wenn mir die Wohnung schon gehört, gerne auch ein paar private Dinge in der Wohnung. Die ich dann immer wieder wegräumen müsste, wenn Feriengäste dort logieren.
    Ich würde zum Beispiel, wenn die Wohnung schon mir gehört, nicht im gleichen Bettzeug schlafen wollen wie die Gäste.

  9. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Was ist so schlimm an dem Bettzeug, das macht man im Hotel ja auch?

    An einer Ferienwohnung finde ich attraktiv, dass man keine Dauermieter hat, die man ggf. nicht mehr los wird.
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky

  10. User Info Menu

    AW: Ferienwohnungen - Eure Erfahrungen?

    Bei unseren Ferienobjekten war es so, dass rnehrmals im Jahr von der Vermietungsgesellschaft das Bettzeug gewaschen wurde. Wir hatten, wenn wir kamen immer frische Matratzenauflagen dabei. Meist hat man auch die Möglichkeit, ein Schrankabteil abzuschließen, wo man z.B. eigene Kopfkissen lagern kann, oder es ist ein Speicherabteil dabei. In einem solchen Abteil kann man dann auch Ersatzgeschirr, Gläser usw. lagern.
    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    "Warum denn immer gleich so sachlich werden, wenn es doch auch persönlich geht!"

    André Heller (geb. 1947)
    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •