Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. User Info Menu

    Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Ich habe vor 7 Jahren eine vermietete ETW gekauft. Das Haus ist 28 Jahre alt und top gepflegt (9 Einheiten).

    Der Verwalter war von Anbeginn an ein ehemaliger Eigentümer.
    Er ist letzte Woche gestorben und jetzt stehen wir da.

    Der Verwaltungsbeirat ist ein einzelner Mann, der Werkstattmeister meines Autohauses. Mit ihm habe ich heute telefoniert. Er steht etwas Kopf, da sein Arbeitgeber kürzlich das Autohaus verkauft hat, umstrukturiert wird und er noch eine pflegebedürftige Mutter hat.

    Ich habe, da ich selbständig bin, mich schon des öfteren um Handwerker etc gelümmert, da ich halt tagsüber auch Zeit habe.

    Dies nur als Hintergrundinfo.

    Heute habe ich bei der Bank angerufen. Nur der verstorbene Verwalter hat Zugriff auf das Konto der Eigentümergemeinschaft. Das sei wohl noch ein uraltes, heute nicht mehr gängiges Konstrukt. Das Konto gehört jetzt wegen dieses Konstrukts zum Nachlass und weiteres könne man mir nicht mitteilen.

    Wir werden jetzt zu zweit erst einmal die Daten der Eigentümer herausbringen müssen, um eine ausserordentliche Versammlung einzuberufen. Das schaffen wir.

    Momentan verbietet sich ein Ansprechen der Witwe, in 3 Tagen ist die Urnenbeisetzung.

    Hat jemand Erfahrung damit respektive weiss, wie die Vorgehensweise ist?

    danke schon mal!

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  2. Inaktiver User

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Das Konto bei der Bank wird wohl auf ihn persönlich lauten. Trotzdem mußte schon seit einigen Jahren hinterlegt sein, dass das Geld nicht auf eigene Rechnung, sondern auf Rechnung der WEG läuft.

    Ihr habt doch sicher einen Verwaltervertrag, den Du der Bank vorlegen kannst. Dann eine außerordentliche Eigentümerversammlung einberufen und einen neuen Verwalter bestimmen.

    Hoffentlich hat er Euer Geld nicht nur auf seinen Namen angelegt. Denn dann ist es so, wie die Bank sagt. Dann würde ich mir anwaltlichen Rat einholen.
    Geändert von Inaktiver User (13.07.2020 um 20:07 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  3. User Info Menu

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Hair,

    danke für den Hinweis zum Verwaltervertrag. Das hilft uns schon viel weiter!

    Das Konto lautet auf WEG XY. Nur er ist zeichnungsberechtigt.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  4. User Info Menu

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Ich würde ja denken, es ist ein Treuhandkonto, aber dann würde die Bank nicht sagen, dass es zum Nachlass gehört.

  5. User Info Menu

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Wenn das Konto auf die WEG ausgestellt ist, kann es ja wohl kaum in den Nachlass rutschen. Das erstmal keiner Zeichnungsberechtigt ist, ist was anderes und sollte sich lösen lassen.

  6. User Info Menu

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    ich danke euch für eure einschätzung.

    Notfalls greife ich auf einen der Vorstände der Bank zurück, den ich persönlich kenne.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  7. User Info Menu

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Ihr müsst auf jeden Fall schnellstmöglich ein neues Konto eröffnen, eine Umschreibung wird nicht gehen.

  8. User Info Menu

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Das Konto lautet tatsächlich auf den Namen des Verstorbenen.

    Wir müssen jetzt schleunigst eine ETW-Versammlung abhalten, einen neuen Verwalter finden und mit dem Verwaltervertrag ein neues Konto eröffnen.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Besteht denn eine Chance, dass ihr noch an das Geld auf dem alten Konto herankommt? Könnt ihr da vielleicht mit den Erben reden (falls bekannt)?

  10. User Info Menu

    AW: Plötzlicher Tod des Verwalters - was ist zu tun

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Das Konto lautet tatsächlich auf den Namen des Verstorbenen.
    Also auf eigene Rechnung oder als Treuhandkonto?

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •