Antworten
Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 260
  1. User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    ... oder man wohnt halt in einer Gegend, wo Häuser nicht so teuer sind. Manche nehmen dafür auch zeitraubende Pendelei in Kauf. Und opfern die schmale verbliebene Freizeit dem Heimwerkern.

    Ich glaube, dass tatsächlich die meisten jungen Familien in eigenen Häusern eine Starthilfe von den Eltern bekommen haben.

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Wir haben ein Haus gekauft, dessen Kreditrate genauso war, wie unsere Miete damals - Rhein-Main-Gebiet. Nur mit Garten und ohne Parkgebühren.

    Die Möglichkeit dafür ergab ein Erbe, dass wir als Eigenkapital investierten und uns als Selbstständige überhaupt die Möglichkeit gab einen (hohen) Hauskredit zu bekommen.
    Das Haus ist bis zur Rente abbezahlt und dient der Altersvorsorge im Sinne, dass wir Mietfrei wohnen im Alter.

    Freunde von uns haben dies nicht gemacht und bereuen ihre Entscheidung. Sie mussten in den letzten 5 Jahren 3 x umziehen, weil die Vermieter Eigenbedarf angemeldet hatten oder die Miete so erhöht wurde, dass sie sich die Wohnung nicht mehr leisten konnten. Das war sehr belastend.

    Unsere Nachbarn haben nur die Hälfte für ihr Haus bezahlt, weil das Haus Sanierungsbedarf hatte. Das haben sie selbst in Eigenleistung gemacht und haben im Grunde 5 Jahre mit Kindern in einer Baustelle gewohnt.
    Look around, look around at how
    Lucky we are to be alive right now!

    “The Schyler Sisters“ Hamilton

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Andererseits: Bis zum Erbe werden die oft 50+ sein, was will man dann noch mit einem Haus?
    Ich brauche: ein eigenes Zimmer, ein Nähzimmer, ein Arbeitszimmer.
    Herr S. braucht: ein eigenes Zimmer, eine Werkstatt, ein Arbeitszimmer.
    Wir brauchen: Küche, Bad, Wohnzimmer, Abstellraum/Boden für Krusch

    Wir sind 60+

    Ja, so lange wir gesund und beweglich sind, käme für uns nie etwas anderes als ein Haus infrage.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sagen wir, für mich (!) wäre "Haus mit Garten" nur mit Kindern eine Option, oder wenn so viel Geld da ist, dass Angestellte bezahlt werden können, die sich um alles kümmern.
    Gut, zugegeben, ich habe zweimal die Woche eine Reinigungsfrau (angemeldet). Da Saubermachen keinesfalls zu meinen/unseren Hobbys gehört, haben wir das vergeben und zahlen dafür.

    Uns ist auch ein Garten wichtig, der ist allerdings klein, dafür haben wir eine große, schöne Terrasse. Da feiern wir mit Freunden, genießen die Abende oder auch mal das Wochenende. Ach ja, wir brauchen auch zwei Garagen/Doppelgarage, damit unser Fuhrpark unterkommt. Manchmal frage ich mich, wie ich mit so wenig Platz und noch zwei Kindern ausgekommen bin.

    Man kann das Geld auch anlegen und ein Haus mieten. Dann sind so Sachen wie Fenster, Dachstuhl, Wassereinbruch im Keller (mit anschließendem Trocknen), neue Heizung usw. Sache des Vermieters und ist dann ebenfalls vergeben.

    Wenn ich also so wie ihr davon ausginge, dass ich mehrfach noch umziehe, wäre für mich/uns ein Miethaus das passende Objekt.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  4. User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Saetien hat ja schon eindeutig gefragt, wer ein Haus kauft/kaufen kann und nicht, wer und warum eins bewohnen möchte.

  5. User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    .... werden die oft 50+ sein, was will man dann noch mit einem Haus?
    Lacher des Tages.

    Du bist echt schräg Saetien, druck Dir Deine Stränge unbedingt aus und lese die in 20 Jahren mal.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  6. User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Saetien hat ja schon eindeutig gefragt, wer ein Haus kauft/kaufen kann und nicht, wer und warum eins bewohnen möchte.
    Nunja, es gibt doch Menschen mit genug Geld, sonst würden nicht so viele Häuser gekauft?
    Müsste man jetzt jeden einzelnen Hauskäufer frage, warum er das tut.

    Der Strang wird, wie immer im nichts enden.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Mit 50+ ist man ja schon scheintod..
    Zurück zur Frage, ich habe keine Ahnung und wundere mich da auch immer. Heute stand allerdings in der Zeitung, dass mit einer Welle an Beratungsbedarf bei den Schulnerberatungen gerechnet wird. Anscheinend verschulden sich viele bis zur Halskrause und so eine Situation jetzt, mit z.B. Kurzarbeitergeld kann nicht mehr aufgefangen werden. Ich frage mich nur, was ist wenn die Zinsen steigen? Unser Anfangszins war damals 7+ %... heute leben wir schuldenfrei im Eigenheim und ja, wir wollen das immer noch. Nie wieder zur Miete

  8. User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Du hast Recht, irgendwer erbt ja auch die ganzen Häuser, die aktuell in Privatbesitz sind.

    Andererseits: Bis zum Erbe werden die oft 50+ sein, was will man dann noch mit einem Haus?

    Dann verkauft man es (an wen?) und nimmt das Geld.
    Sach ma, geht’s noch?!?
    Wie kommst du immer auf solche Klopper? Mit 50 ist man was? Alt und verbraucht und hat keine Wünsche mehr, in eigenen Haus wohnen ist dann doof oder wie?

    Ich war auch 40, als wir unser Haus bezogen und ja, bei den meisten, die ich kenne, ist es eine Kombination aus den Faktoren gewesen, die Promethea benannte, das sie zum Hauseigentümer machte.

    Im Übrigen hast du bei deiner Berechnung auch was vergessen: die Kreditrate bleibt, das Einkommen steigt aber. Wir hatten 7-10 etwas härtere Jahre mit sehr hoher Rate, danach haben wir so viel bezahlt, wie wir für eine DHH Miete bezahlt hätten. Und wir hatten 6,5% Zinsen, nicht so Witzzinsen wie jetzt. Meine Eltern hatten 13%.

    Ergänzend zu den Faktoren, die Promethea aufgeführt hat:
    In der Zeit der hohen Kreditraten wenig gespart und wenig Altersvorsorge betrieben, dafür das Haus als Wertanlage abbezahlt.

    Warum die Erde rund und auf keinen Fall flach ist?
    Wenn sie flach wäre, hatten Katzen schon längst alles runter geschubst.
    .

  9. User Info Menu

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Der Strang wird, wie immer im nichts enden.
    Sehe ich auch so. Deshalb auch mein Beitrag dazu 😂

    Allerdings versuche ich immer noch den Grund des Strangs zu finden.
    Neid? Missgunst?

    Liebe @TE warum wird deinerseits betont, dass man ja noch unzählige Male umziehen wird und dann denen, die bauen/kaufen wollen Unverständnis gegenüber gebracht. Nicht jeder gewinnt im Lotto oder hat teure Erbschaften zu erwarten. Manche können es sich aus eigenen Mitteln leisten.

    Was bringt es denn, wenn man weiß, wer ein Haus kaufen kann/will?
    Wenn ich es mir finanziell nicht leisten kann, hab ich nichts davon, wenn Neubaugebiete wie Pilze aus dem Boden sprießen.
    Und dass es noch genug bauwillige, wohnorttreue junge Menschen gibt, stelle ich nicht infrage.
    Gute Bildung, guter Beruf, guter Verdienst. Das ist schon mal eine gute Grundlage für ein Eigenheim.
    Geändert von AutarkieMan (11.07.2020 um 21:13 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Ich versuchs nochmal....

    Ich bin nur neugierig! Ich sehe gelegentlich Hausangebote (z.b. in der bank). Selbst mit Eigenkapital wären die bei uns knapp. Und dann frage ich mich, wer das dann noch kaufen kann, wenn die Objekte für das obere Drittel zu teuer sind.


    Noch nie neugierig gewesen?

    50+: ich kenne als häufigsten Grund für Hauskauf eben kleine Kinder, und die hat man mit 50+ meist nicht. Ihr widersprecht. Dann täusche ich mich vermutlich. Also überwiegend Hauskäufer zwischen 40 und 60, ohne Kinder, in teuren Gegenden?

Antworten
Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •