Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Als Landei kann ich auch nur sagen dass es nie ruhig ist. Irgendwas ist immer, ob es der Wachhund vom Bauernhof in der Naehe ist, ein Hahn, der landwirtschaftliche Fuhrpark, oder irgendwelche Maschinerie die mit der Landwirtschaft zu tun hat. Nachtruhe ist da auch eher selten.

    Langes Pendeln: Nein! Absolut nicht fuer mich. 30 Minuten max. Dafuer nehme ich gerne eine kleinere Wohnung in Kauf. Wenn man 8:30 bis 17:00 arbeitet und davor sagen wir mal 1 Stunde pendelt dann muss man um 7:30 im Auto sein. Um 6:30 aufstehen? 18:00 zuhause falls alles klappt. Dann noch ein paar Dinge erledigen und um 19:00 ist alles erledigt, das Essen gekocht und gegessen (oder eher 19:30? Ich bin da sehr oekonomisch). Dann noch 2 Stunden echte Freizeit und dann ins Bett. Das klingt sehr anstrengend um ehrlich zu sein. Lieber arbeitsnah. Fuer mich ist allerdings wichtig dass das Schlafzimmerfenster zu einer ruhigen Seite rausgeht.

  2. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Zitat Zitat von PoohtheBear Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben!

    Nachdem unsere Nachbarn seit einer Stunde meinen mal wieder ordentlich Krach zu machen und ich nun hellwach bin, kam wieder der Gedanke auf umzuziehen.

    Mein Mann und ich liebäugeln schon länger damit aufs Land zu ziehen, jedoch arbeiten wir beide in der Stadt und ich möchte ab Herbst zu studieren beginnen.

    Wir sind beide in der Stadt aufgewachsen und haben nie woanders gewohnt, aber umso älter wir werden umso mehr nervt uns das Stadtleben.
    Allerdings sind alle Gegenden die uns gefallen mit einer Fahrzeit pro Strecke von 1,5 Stunden veranschlagt.

    Wie lange fährt ihr so in die Arbeit und was ist für euch persönlich noch zumutbar?

    LG Pooh
    Mein Nachbar hat einen Anfahrtsweg von 1.5 Stunden. Ist ähnlich wie dein Plan. Wohnt ländlich, arbeitet in der Großstadt.
    Make love - not war!

  3. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Ich habe als Kind mal 30 Minuten pro Strecke zur Schule benötigt, seitdem habe ich nie wieder mehr als 15 Minuten benötigt für meinen Weg zur Arbeit.
    Ich empfinde das als puren Luxus.

    3 Stunden täglich sind für mich unvorstellbar. Nie im Leben würde ich mein Leben freiwillig so planen.

  4. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Zitat Zitat von lavendelregen Beitrag anzeigen

    Letztenendes hilft nur bei Zweifeln lassen oder ausprobieren - und das über einen längeren Zeitraum - zwei Wochen Urlaub werden den kompletten Alltag kaum vermitteln können.
    Urlaub natürlich nicht, aber wenn man sich am Wunschort auf dem Land mal eine Zeitlang in einer Ferienwohnung einquartiert und von da aus jeden Tag zur Arbeit fährt, merkt man schon, ob man sich mit der Pendelei anfreunden könnte oder nicht.

    Ohne so einen Test würde ich nicht umziehen. Das ist sehr aufwändig und teuer und man stellt vielleicht schon nach ein paar Wochen fest, dass einem die Fahrerei gehörig auf die Nerven geht.

    Ich selbst würde mir eher eine ruhigere Wohngegend am Stadtrand suchen als komplett aufs Land zu ziehen.

  5. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Man sollte auch bedenken, dass eine Pendelstrecke, für die man heute eine Stunde braucht, in der Zukunft vielleicht noch mehr Zeit beanspruchen wird, allein weil der Verkehr immer mehr zunimmt.
    Ich spreche aus Erfahrung. Als ich Anfang der achtziger Jahre in der hiesigen Grossstadt zu arbeiten begann, einfache Strecke 40 km, brauchte ich dafür 40 Minuten pro Strecke. Dreissig Jahre später dauerte die einfache Fahrzeit, auf der meistbefahrenen Autobahn meines Landes, je nach Wochentag und Uhrzeit bis zu 3 Stunden. Am Ende meines Arbeitslebens habe ich auf den Jahresurlaub verzichtet und habe freitags freigenommen (das war der schlimmste Tag). Im Juli und August habe ich immer gearbeitet, dann gab es fast keinen Verkehr. Wenn ich in den restlichen Monaten vor 6 Uhr losgefahren bin, war die Fahrzeit auch kürzer, ab 7 Uhr morgens dauerte es dann 3 Stunden. Oft auch genauso lange, wenn es Unfälle oder Nebel gab.
    Hinterher ist man immer schlauer, ich habe immer geglaubt, ich würde eine Arbeit näher an meinem Wohnort finden, das war nicht der Fall, so war ich dann fast 35 Jahre bei dem gleichen Arbeitgeber in der gleichen Stadt beschäftigt.
    Liebe Grüsse
    Macaronesia

  6. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Ihr könnt ja mal am Stadrand schauen ob ihr dort etwas ruhigeres findet. Ich habe eine Freundin, die wohnt im letzten Haus an einem Wald und es ist sehr ruhig. Ausser die Wildschweine machen wieder Party in ihrem Garten. Aber sie kann in die Stadt laufen, also kein grosser Pedelweg. Ich würde mir nicht mehr als 30 Minute im Auto zumuten.

  7. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Zitat Zitat von PoohtheBear Beitrag anzeigen
    Wie lange fährt ihr so in die Arbeit und was ist für euch persönlich noch zumutbar?
    Bis zu meinem Arbeitsplatz fahre ich 15 Minuten.

    Das finde ich optimal, aber mir ist natürlich auch klar, dass das purer Luxus ist.

    45 Minuten (einfache Strecke) wären meine Schmerzgrenze, anderthalb Stunden ein absolutes no go.

  8. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Arbeitsweg ist für mich vergeudete Lebenszeit und daher in der Länge soweit möglich zu beschränken. Seit 20 Jahren sind es 2,5 km. Ich liebäugle mit einer neuen Wohnung, Radius maximal 10 km vom Arbeitsplatz - und das ist schon sooooo weit, dass mir eher unbehaglich beim bloßen Gedanken ist, also eher 5 km.

    1 Stunde einfacher Weg? Völlig undenkbar für mich. Wer Pendelei auf sich nimmt, hat einen an der Klatsche ;o) - aber wie auch immer: Selbstgewähltes Los.

  9. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Es kommt auf das Motiv an. Verwandte von mir pendeln täglich von MV nach Hamburg, seit einem Jahrzehnt. 4 Kinder und drei Pferde mit entsprechend "Zubehör" wären in Hamburg nicht finanzbar gewesen... Da wiegt das Wohnen die Pendelei auf.

    Aber wenn man noch nie auf dem Land gewohnt hat ist die Gefahr gross, dass man auf "Landlust" Zeitschriften und Sendungen herein fällt. Oder sogar auf "Bauer sucht Frau".

    Da gibt es auch immer so schöne Bilder...

    Dabei gibt es auf dem Land die gleichen Probleme wie in der Stadt. Bloss mit mehr Platz.
    Und die Nachbarn sind mindestens genauso laut.

  10. User Info Menu

    AW: Wie lange pendeln?

    Stimmt. Bei mir gegenüber ist das "Partyhaus" ich hab keine Probleme damit, weil ich zur anderen Seite mein Schlafzimmer habe, aber die Familie direkt nebenan ist vom Party-Lärm sehr genervt und dort ist jedes Wochenende was los.
    Sonst habe ich jede Menge landwirtschaftlichen Lärm: Güllepumpe, Traktoren, Hühner, Hundezucht....Tiere wissen, wann Futterzeit ist, wenn der Bauer spät dran ist, quieken die Schweine, früher hatte ich einen Nachbarn mit Schafen, die blökten dann. Rasen wird gemäht, wenn gerade Zeit dafür ist, auch schon mal abends.
    ich komme gut damit klar, viele Geräusche überhöre ich irgendwie.

    Ich pendel 30 Minuten und mehr würde ich nicht mehr wollen.

Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •