+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

  1. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.272

    AW: Kauf ETW, Vorschuss auf Erbe? (Österreich/UK)

    Ich antworte jetzt mal aus der Sicht der Elterngeneration.

    Wenn ich genügend Rücklagen hätte, würde ich meinen Kindern gerne etwas zum Immobilienerwerb dazu geben.

    Genügend heißt, es bleibt danach noch so viel übrig, dass ich eine eventuelle Pflegebedürftigkeit finanzieren könnte, ohne sofort mein Haus verkaufen zu müssen.

    Eine Grundschuld auf mein Haus würde ich aber ganz sicher nur im alleräußersten Notfall aufnehmen und der ist hier nicht gegeben. Dazu ist die Geldsumme viel zu niedrig.

    Wenn deine Mutter ihr Haus verkauft und dafür zwei Eigentumswohnungen erwirbt, von denen dir eine zur Verfügung steht, macht sie das wahrscheinlich in erster Linie, um im Bedarfsfall Unterstützung zu haben.
    Ich finde das sehr verständlich und nachvollziehbar.
    Womöglich wäre dieser Plan auch gefährdet, wenn sie dir zusätzlich Geld für eine Wohnung in UK geben würde.

    Ich würde dir also eher davon abraten, deine Mutter um Geld zu bitten, wenn du vorher schon weißt, dass sie nur ein sehr begrenztes Barvermögen hat.
    Du bist in keiner Notsituation, der zukünftige finanzielle Handlungsspielraum deiner Mutter wäre aber unter Umständen erheblich eingeschränkt.
    Geändert von Macani (31.12.2019 um 14:58 Uhr)


  2. Registriert seit
    29.12.2019
    Beiträge
    386

    AW: Kauf ETW, Vorschuss auf Erbe? (Österreich/UK)

    Hallo,

    danke für die bisherigen Antworten. Es scheinen doch eher alle abzuraten - dann werden wir wohl die Sache im Alleingang durchziehen. Wahrscheinlich ist mir einfach ein bisschen mulmig, so first time buyer, und da wünsche ich mir irgendeine Art Sicherheit im Hintergrund ... vielleicht auch nur eine emotionale.

    Mich wundert allerdings ein bisschen die leichte Empörung hier- erstens habe ich hier keinerlei 'Ansprüche' aufs Tapet gebracht (die auch auch garnicht habe, wobei - rein rechtlich habe ich einen Pflichtteil), zweitens ist mir die Idee sowieso erst gekommen, weil ich das Stichwort Erbvorschuss in der bri aufgeschnappt habe. Scheint sich allerdings auf Fälle zu beziehen, bei denen wirklich Barvermögen vorhanden ist, was die Sache ja wieder ändert.

    Der Punkt mit der Altersvorsorge ist ein guter, ich habe zugegebenermaßen garnicht daran gedacht - vielleicht, weil wir eine recht gute Familienhistorie diesbezüglich haben (kaum Pflegebedürftigkeit).
    Ich könnte für Pflege nicht zur Verfügung stehen, da mein Lebensmittelpunkt im UK ist - Brexit hin oder her ;-) - Mann und Kinder sind hier. Wobei mir durchaus bewusst ist, dass unter diesen Voraussetzungen 'einseitige' Hilfe - auch in Form eines Kredits, und nicht mal hier würde ich eine Bevorzugung gegenüber meinen Geschwistern wollen - ein Gschmäckle hätte.
    (Und ich gleichzeitig durchaus vermute, dass das Angebot der Wohnung nicht ohne Hintergedanken gekommen ist ... überhaupt ist die Situation etwas komplexer, insofern ist es vermutlich doppelt empfehlenswert, kein zusätzliches Fass aufzumachen.)


  3. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.272

    AW: Kauf ETW, Vorschuss auf Erbe? (Österreich/UK)

    Kitty, natürlich hast du Anspruch auf einen Pflichtteil, aber eben erst im Erbfall. Und dann kann nur verteilt werden, was noch da ist.
    Leider weiß niemand, wie viel Geld am Ende möglicherweise für die Pflege gebraucht wird, deshalb wäre ich bei begrenztem Barvermögen sehr vorsichtig mit einem "Vorschuss auf das Erbe".

    Das mit der "Sicherheit im Hintergrund" verstehe ich nicht. Selbst wenn deine Mutter dir 10.000€ geben würde, wäre das Risiko eines Immobilienkaufs dadurch doch nicht kleiner?


  4. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.151

    AW: Kauf ETW, Vorschuss auf Erbe? (Österreich/UK)

    Zitat Zitat von KittySnicket Beitrag anzeigen
    Wobei mir durchaus bewusst ist, dass unter diesen Voraussetzungen 'einseitige' Hilfe - auch in Form eines Kredits, und nicht mal hier würde ich eine Bevorzugung gegenüber meinen Geschwistern wollen - ein Gschmäckle hätte.
    Ich verstehe den Sinn dieser finanziellen Aktion nicht. Deine Mutter hätte nichtmal einen vierstelligen Betrag flüssig, steht sich also finanziell eher schlecht. Dass sie ihr Haus verkauft, um euch ein Darlehen in einer vierstelligen Höhe zu geben, das ihr nichtmal unbedingt benötigt (ansonsten würde ich auch dringend vom Kauf der ETW abraten), ist offensichtlich etwas sinnlos. Deshalb hast du die Möglichkeit eines Darlehens angesprochen. Also: Die Mutter soll ein Darlehen aufnehmen, eine Grundschuld auf ihr Haus aufnehmen (was mit erheblichen Nebenkosten beispielsweise für Notar und Grundbuch verbunden ist), ihrerseits Zinsen für dieses Darlehen zahlen und ihr zahlt wiederum an sie (oder direkt an die Bank) Tilgung und Zinsen für dieses Darlehen. Warum nehmt dann nicht direkt ihr bei der Bank dieses Darlehen auf? Oder ist die Idee, dass die Mutter euch das Darlehen zinslos gewährt, aber selbst gegenüber der Bank die Zinsen und Nebenkosten trägt (Genau die Konstellation habe ich mal im Bekanntenkreis erlebt, das hat sehr viel böses Blut sowohl zwischen den Geschwister gegeben als auch zwischen den Eltern und dem betroffenen Kind).
    Lass es, es ist die Belastung des Familienfriedens nicht wert.

  5. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.718

    AW: Kauf ETW, Vorschuss auf Erbe? (Österreich/UK)

    Also, ich würde meine Mutter garantiert nicht um Geld bitten, das sie nicht hat...schon gar nicht, wenn ich meine Immobilienfinanzierung selber stemmen könnte.

    Hinzu kommt, dass du nicht das einzige Kind bist und dieser "Vorschuss aufs Erbe" ggf. Streit in der Familie verursacht.


  6. Registriert seit
    29.12.2019
    Beiträge
    386

    AW: Kauf ETW, Vorschuss auf Erbe? (Österreich/UK)

    @stefanie, das dachte ich ja auch - dass ich einerseits meine Mutter nicht auf Zinsen sitzenlassen würde, diese aber andererseits die Sache wohl insgesamt verteuern (ist somit sinnlos). Ich kenn mich mit diversen Möglichkeiten der Belehnung etc.in .at/de nicht aus, deswegen frug ich ja hier, was es da so gibt. Wenn das zuviele Nebenkosten verursacht, ist das sowieso keine Option; das war mir auch klar. (Selbst, wenn es auf ein Nullsummenspiel rausliefe, wenn der Euro demnächst stärker als das Pfund sein sollte, wovon ich eigentlich ausgehe ...)

    @macani:
    In UK ist die Situation anders: Man nimmt hier keinen Kredit auf, sondern eine Hypothek (mortgage), und braucht dafür schon eine gewisse Grundsumme (deposit). Je höher dieses Startkapital, umso niedriger die Zinsen, umso weniger zahlt man zurück. Je mehr ich also jetzt schon mitbringen kann, umso einfacher wird es (auch da war meine Überlegung, ob die in .at anfallenden Zinsen eventuell niedriger etc. ... Am liebsten hätte ich ja so ein Super-Rechenprogramm, wo ich alle möglichen Zahlen reinklopfen kann und das mit das insgesamt günstigste Szenario ausrechnet!).
    Meine dank Brexit einigermaßen devaluierten Ersparnisse reichen dafür; mehr wäre mir lieber, aber der Fall ist, wie erwähnt, früher eingetreten als geplant.

    Nur um die Relationen kurz zu klären: Meine Mutter ist sicher nicht arm, auch wenn sie keine fünfstelligen Beträge flüssig hat. Sie hat eine gute, mehr als ausreichende Pension (ebenso ihr Mann), ist versorgt, hat keine Ausgaben (die letzte große war ein Wintergarten ).
    Das Haus ist eine halbe Million Euro, Tendenz steigend, wert. Wenn das alles für Pflege benötigt würde, fände ich das in erster Linie schade für sie - weil das einerseits bedeuten würde, dass sie sehr lange sehr pflegebedürftig wäre, und sie andererseits die Hütte durchaus als Wertschöpfung für die Kinder angesehen hat. (Das wiederum gilt in unserer Familie als ziemlich normal ;-)

    Streit wird es bei uns nicht geben. Ich hab schon Erbg'schiss mitbekommen und finde das extrem unschön.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •