+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46
  1. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.540

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen und verstanden, aber mach ruhig.
    Ich bin nicht die Einzige, die nochmal nachgefragt hat, aber gut, dass Du es verstanden hast.


  2. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.682

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Der Betrug besteht in dem nachträglich manipulierten Arbeitszettel, den die Mieterin SO nie unterschrieben hatte.
    Die muss sich über gar nix vergewissern btw.. Oder soll der Kunde künftig prüfen, ob auch die Eckventile richtig angezogen sind? Der Monteur der Rohrreinigung hat's verpeilt und den Schaden und den weiteren Einsatz verursacht. Der Verursacher zahlt. In meiner Welt zumindest.
    Die nachträgliche Korrektur der Ursache ist tatsächlich nicht in Ordnung.
    Aber der Mieter muss gar nix ? Ist ja wohl ein Witz. Natürlich muss der vor in betriebnahme der Waschmaschine gucken ob der Ablaufschlauch dran ist und auch fest.

    Und die Handwerkerrechnung muss man auch zahlen wenn der kein Ersatzteil eingesetzt hat.
    Anfahrt und prüfen. Ist ärgerlich, aber kann man nichts dran machen. Verlust aus Vermietung und Verpachtung bei der Steuer.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  3. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    2.113

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen

    Und die Handwerkerrechnung muss man auch zahlen wenn der kein Ersatzteil eingesetzt hat.
    Anfahrt und prüfen. Ist ärgerlich, aber kann man nichts dran machen. Verlust aus Vermietung und Verpachtung bei der Steuer.
    Mit Ersatzteilen oder nicht hat der Fall hier überhaupt nichts zu tun. Zahlen muss derjenige, der den Schaden verursacht hat. Und erst recht, wenn er das im Nachhinein vertuschen will. Einen Scheixx würde ich denen überweisen und wenn sie mir dumm kämen, direkt mal auf den manipulierten Arbeitszettel zu sprechen kommen. Das geht echt gar nicht.

  4. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.611

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Natürlich muss der vor in betriebnahme der Waschmaschine gucken ob der Ablaufschlauch dran ist und auch fest.
    Vom Ablaufschlauch steht hier nirgendwo etwas.

  5. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.611

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Mit Ersatzteilen oder nicht hat der Fall hier überhaupt nichts zu tun. Zahlen muss derjenige, der den Schaden verursacht hat. Und erst recht, wenn er das im Nachhinein vertuschen will. Einen Scheixx würde ich denen überweisen und wenn sie mir dumm kämen, direkt mal auf den manipulierten Arbeitszettel zu sprechen kommen. Das geht echt gar nicht.
    So sieht es aus.


  6. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.143

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Zahlen muss derjenige, der den Schaden verursacht hat.
    Nein, die Installationsfirma muss der zahlen, der sie beauftragt hat. Wenn mir jemand eine Scheibe einschlägt, kann ich auch nicht den Glaser das Fenster reparieren lassen und ihm dann sagen "Ihre Rechnung muss der zahlen, der den Schaden am Fenster verursacht hat".
    Etwas anderes gilt nur, wenn die Firma, die den Schaden beseitigt hat, ihn auch selbst verursacht hat. Das war aber nicht so, verursacht hat ihn die Rohrfirma. Und wer Vertragspartner der Rohrfirma ist, wissen wir ja gerade nicht.

  7. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    2.113

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Die Installationsfirma, das steht im EP zumindest so.


  8. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.143

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Zitat von Sneek
    Können wir bitte erstmal rausbekommen, wer der Auftraggeber der Rohrreinigungsfirma war?
    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    das steht m.e. dort. die installationsfirma.

    Nein, das steht dort gerade nicht. Da steht nur, dass die Installationsfirma die Rohrreinigungsfirma beauftragt hat, aber nicht, ob sie das in eigenem Namen und auf eigene Rechnung getan hat oder als Vertreterin der TE. Es ist durchaus denkbar, dass die Installationsfirma gesagt hat "Wir können Ihren Auftrag gerade leider nicht annehmen, aber wir können gern für Sie eine uns bekannte Rohrreinigungsfirma beauftragen" oder abgekürzt "Wir schicken Ihnen eine Rohrreinigungsfirma".
    Ich würde mal darauf schauen, von wem denn die Rechnung für die Rohrreinigung stammt. Wenn die Rohrreinigungsfirma direkt mit der TE abgerechnet und sie das bezahlt hat, war sie vermutlich auch die Auftraggeberin und muss den Schaden selbst mit der Rohrreinigungsfirma regeln. Wenn andererseits die Installationsfirma auch die Rohrreinigung abgerechnet hat, spricht viel dafür, dass das ihre Subunternehmerin war; dann haftet die Installationsfirma gegenüber der TE für den Schaden und sie muss die Rechnung nicht bezahlen.

    Nochmal: Auf die Manipulation kommt es erst an, wenn eine der beiden Firmen bestreitet, dass die Arbeit zur Beseitigung eines Schadens erfolgte, den die Rohrreinigungsfirma verursacht hat.


  9. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.143

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Der Betrug besteht in dem nachträglich manipulierten Arbeitszettel, den die Mieterin SO nie unterschrieben hatte.
    Nein, das ist allenfalls eine Täuschung und damit eins von mehreren Tatbestandsmerkmalen, die für einen Betrug erfüllt sein müssen. Oder strafrechtlich eine Urkundenfälschung, das ist aber wieder etwas anderes.

  10. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.611

    AW: Handwerkerrechnung - Betrug? Was mache ich?

    Wie immer das rechtlich genau zu bewerten ist: Es ist nicht der Wortlaut, den die TE unterschrieben hat.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •