+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

  1. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    842

    AW: Brummton im Haus

    Wir haben eine Hochspannungsleitung in nächster Nähe.
    Wenn sie es wäre, dann hätten doch mehrere Nachbarn das Problem und nicht nur wir.
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin


  2. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    842

    AW: Brummton im Haus

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    und es ist definitiv nur in eurem haus zu hören, an dieser einen stelle?
    Laut den Nachbarn ist es bei ihnen nicht. Mna hört es an drei verschiedenen Stellen besonders laut.
    Es ist schon ganz lustig. An der einen Stelle hört man es ganz deutlich, einen Schritt weiter ist es fast weg.
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin


  3. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    842

    AW: Brummton im Haus

    Zitat Zitat von Gigimaus Beitrag anzeigen
    Ist das so etwas?

    Netzbrummen – Wikipedia

    Ich tippe auf irgend eine Leitung von extern, wobei es etwas in eurem Haus geben muss, dass dann als Antenne wirkt.

    Übrigens, es gibt im Untergrund oft mehr Leitungen und Verschaltungen, als "offiziell" bekannt ist. Manchmal sind die Pläne nicht mehr vorhanden, Habe ich alles schon erlebt.

    Das wird schwierig, die Ursache zu finden,

    Gibt es bei euch in der Nähe Bergbau?
    Ist mitten im Ruhrgebiet.
    Wir haben das Dach neu gedämmt und es sind Metallstreben eingesetzt worden, für die runtergezogene Decke. Das könnte mit der Hochspannungsleitung wirklich wie eine Antenne wirken. Wie kann man das testen?
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin


  4. Registriert seit
    13.03.2018
    Beiträge
    235

    AW: Brummton im Haus

    Ich schätze, dass kann dir nur ein wirklich Sachverständiger sagen. Hattet ihr schon einen Gutachter oder sowas da? Ich weiß, das wird gleich immer teuer, aber einfache Handwerker werden da sicher keinen Anhaltspunkt finden.

    Das Klärwerk wäre auch noch ne Möglichkeit, aber der Hochspannungsmast ist schon mal ein Hinweis.


  5. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.075

    AW: Brummton im Haus

    Habe zu dem Thema mal eine TV-Sendung gesehen, schon was länger her.

    In dem Fall war der Verursacher eine Kavernenpumpe in der näheren Umgebung. In diesen Kavernen werden Erdölvorräte gelagert.

    In einem anderen Fall wurden außerdem als Ursache Pumpen vermutet, die das Grundwasser im Ruhrgebiet abpumpen. Wohnt Ihr dort zufällig?

    Noch in einem anderen Fall hatte eine in weiterer Nachbarschaft gelegene Fabrik ihre Entlüftung erneuert und da brummte das Rohr.

    Ich wünsche Euch viel Glück und Erfolg bei der weiteren Suche. Bitte unbedingt berichten, wenn Ihr erfolgreich wart.

    Bei uns (Mehrfamilienhaus) hat der Brenner der alten Ölheizung im Keller merkwürdige hochfrequente Geräusche in unserer Schlafzimmerwand verursacht. Mich hat das kaum gestört, aber mein Mann ist schier die Wände hoch. Vor der letzten Heizsaison gab es eine neue Heizungsanlage und seitdem ist das Geräusch Geschichte.

  6. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.906

    AW: Brummton im Haus

    uh, ich kenne das von meiner Studentenbude. Gottseidank konnte ich da nach einem Dreivierteljahr ausziehen. Genau DER Ton. Was es war, keine Ahnung. Ich verstehe, dass das total nervt. Vor allem, wenn man sich drauf "einschießt" und es dann erst recht hört. Ich hoffe, Ihr findet die Quelle!

  7. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    699

    AW: Brummton im Haus

    Hallo
    Hochspannungsleitungen (va die grossen Überlandleitungen) brummen bei bestimmtem Wetter, wenn man drunter steht. Ist das Brummen im Haus wetterabhängig? Seid ihr mal unter die HSLeitung bei feuchtem Wetter gestanden-ist das Brummen ähnlich wie bei euch?

    Wir hatten ähnliches mehrere Monate. Nur im Dachgeschoss, wo unser Schlafzimmer war. Anfangs hatte ich die Heizrohre (auch Gas) im Verdacht. Es war aber ein Ton, der von einer 1km entfernten Fabrik kam. Die war genau auf der höhe unseres Dachstocks, wir das 1. Haus nach einer grossen Senke. Irgendwie hat diese Frquenz unsere Heizrohre aktiviert.
    Des halb würde ich das Klärwerk und andere fabriken im Radius mal in Erwägung ziehen.
    Bei uns war es auch das einzige Brummhaus in einer 7er-Reihe. Aber eine Nachbarin hat es in unserem DG auch gehört. Wir waren also nicht hysterisch.
    Irgendwann haben wir den Ton nicht mehr gehört.

    Was passiert ,wenn ihr einen Teppich oder ein Möbel vor die lauteste Stelle plaziert? Falls Heizung, was drauflegen?
    Daphnia


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.357

    AW: Brummton im Haus

    Die Fehlersuche kann einen durch die Decke treiben.

    Bei mir im Büro war neulich die Heizung defekt. Nachdem sie repariert wurde, hatte ich einen Brummton.

    An der Heizung fand man nichts. Parallel zur Reparatur der Heizung wurde die Küche erneuert . . Also tippte man auf das kurzzeitig abgestellt Wasser . . Wars aber auch nicht.
    Letztendlich war es die Klimaanlage, die längst ausgeschalten war. DA fehlt rigendwo eine Flüssigkeit. Erklären konnte mir das keiner . .

    viel Erfolg!
    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.245

    AW: Brummton im Haus

    Margat, lasst einen Umwelttechniker kommen. Oder einen Bau-Gutachter, der Gebäudeschäden bewertet.

    Was ich auch noch tun würde, bei Facebook den Ton posten. Irgendwer weiß was das ist. Garantiert.

    Ich kann euch das so nachfühlen
    Hatte mal eine Wohnung wo es auf einmal auf der Terrasse gepiepst hat. Erst dachte ich Tinnitus. Dann hat mein Mann das auch gehört (). Immer in so einem Rhythmus. Ich war schon reif fürs Bezirkskrankenhaus...
    Dann habe ich mit 3 Freundinnen stundenlang gehorcht und gesucht. War einer dieser Mäuse-Piepser im Garten vom Nachbarn.

    Gib nicht auf! Einer kennt das Geräusch.

    Mal blöd gefragt... die Mauer aufbrechen ist keine Option?


  10. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    842

    AW: Brummton im Haus

    Zitat Zitat von Daphnia Beitrag anzeigen
    Hallo
    Hochspannungsleitungen (va die grossen Überlandleitungen) brummen bei bestimmtem Wetter, wenn man drunter steht. Ist das Brummen im Haus wetterabhängig? Seid ihr mal unter die HSLeitung bei feuchtem Wetter gestanden-ist das Brummen ähnlich wie bei euch?

    Wir hatten ähnliches mehrere Monate. Nur im Dachgeschoss, wo unser Schlafzimmer war. Anfangs hatte ich die Heizrohre (auch Gas) im Verdacht. Es war aber ein Ton, der von einer 1km entfernten Fabrik kam. Die war genau auf der höhe unseres Dachstocks, wir das 1. Haus nach einer grossen Senke. Irgendwie hat diese Frquenz unsere Heizrohre aktiviert.
    Des halb würde ich das Klärwerk und andere fabriken im Radius mal in Erwägung ziehen.
    Bei uns war es auch das einzige Brummhaus in einer 7er-Reihe. Aber eine Nachbarin hat es in unserem DG auch gehört. Wir waren also nicht hysterisch.
    Irgendwann haben wir den Ton nicht mehr gehört.

    Was passiert ,wenn ihr einen Teppich oder ein Möbel vor die lauteste Stelle plaziert? Falls Heizung, was drauflegen?
    Daphnia
    Wie hast du die Quelle herausgefunden?
    Unser Bett steht genau vor der Wand mit dem Kopfteil. Das hat also keinen Effekt.

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •