+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 11 von 11
  1. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.105

    AW: Mauer an tiefliegender Grundstücksgrenze?

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Wir haben nichts aufgeschüttet. Dieser Höhenunterschied besteht schon ewig, die Höhenunterschiede bestehen zwischen den beiden Anlegerstraßen. Auf unseren Grundstücken standen früher Garagen, die wurden abgerissen und die Grundstücke für Einfamilienhäuser von der Stadt verkauft. Wir haben es schon so mit dem Höhenunterschied erworben. Die Mauer stand schon da.

    Der Link funktioniert bei mir nicht.
    habt ihr beim kauf nicht gefragt, wem die mauer gehoert ?
    ansonsten bauamt, und schauen wem die mauer gehoert
    wenn sie euch gehoert
    die aussage und das empfinden des mieters ist unrelevant, wichtig ist das die mauer nachweißlich haelt, und keine gefahr von ihr ausgeht

    dazu wuerde ich mir von der ihk einen vereidigten bausachverstaendigen empfehlen lassen, und diesen pruefen lassen, ob die mauer standfest ist
    das ganze schriftlich geben lassen und dem grundstueckseigentuemer in die hand druecken
    du solltest regelmaessig ( den sachverstaendigen fragen wie oft ) deiner verkehrssicherungspflicht nachkommen und die mauer auf standfestigkeit pruefen lassen
    das auge der moderatoren ist ueberall...

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •