+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

  1. Registriert seit
    08.07.2005
    Beiträge
    3.191

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    das du damit aber auch tieren ihren lebensraum nimmst, und wieder etwas gruenes wegkommt, hast du schon im hinterkopf ?
    Es wird neu bepflanzt. Auf unserer Seite. Abgesehen davon bietet unser Garten für alle möglichen Tiere (soweit unsere Katze es zulässt) Lebensraum. Die Hecke ist nur ein kleiner Teil der Bepflanzung. Auf der Rückseite, wo keine Vorschriften beachtet werden müssen, haben wir viele blühende Bäume und Sträucher.


  2. Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    127

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Zitat Zitat von Schussel Beitrag anzeigen
    Kette möchte ich nicht, das werde ich das nächste Mal, wenn ich keinen ungehinderten Zugang habe ansprechen.
    Sprich es an wenn das nächste mal jemand da steht. ist egal ob du wegfahren musst, erlaube einfach grundsätzlich nicht mehr dass dort geparkt wird. Sonst bist du unklar den nachbarn gegenüber, dann löst sich das problem nie.

    Klingel die raus sofort wenn es wieder vorkommt und sei ruhig etwas säuerlich.

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.651

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Zitat Zitat von Schussel Beitrag anzeigen
    Es wird neu bepflanzt. Auf unserer Seite. Abgesehen davon bietet unser Garten für alle möglichen Tiere (soweit unsere Katze es zulässt) Lebensraum. Die Hecke ist nur ein kleiner Teil der Bepflanzung. Auf der Rückseite, wo keine Vorschriften beachtet werden müssen, haben wir viele blühende Bäume und Sträucher.

    ich hatte nur das mit dem sichtschutz gelesen
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  4. Registriert seit
    08.07.2005
    Beiträge
    3.191

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Ich finde so etwa schwierig. Wenn ein Notfall ist, oder ein Handwerker kommt und halb auf unserer Einfahrt steht, weil er anders nicht hinkommt, finde ich es absolut normal, dass ich nichts sage. Einfach so, finde ich einfach falsch. Wahrscheinlich erwarte ich zu viel, wenn ich denke, dass man das erkennen sollte.

    Das Parken ist nicht mein aktuelles Problem. Grund dieses Threads ist das Giften der Hecke. Ich habe die Parksituation nur erwähnt, um zu zeigen, dass durchaus Toleranz auf meiner Seite vorhanden ist und wir nicht mit §§ drohen.

    Im Moment stellen wir fest, dass er seinen Balkon neu macht und deutlich in unsere Richtung vergrößert. Ich habe ihn darauf angesprochen, ob er abgeklärt hat, wie es mit dem Baufenster aussieht, da es doch sehr nah in unsere Richtung geht. Er meinte, dass er sich nicht darum gekümmert hat, sondern das vom Zimmermann hat bauen lassen. Ich habe um die Werte bezüglich des Abstandes zu uns gebeten und auch gesagt, dass wir alle bei dieser doch recht engen Bebauung darauf achten müssen, die Grenzwerte einzuhalten.


  5. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.503

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Jo, ihr habt da ein grundsätzliches Problem.
    Das kann noch spannend werden. Wenn du nicht aufpasst erweitert er noch bis zu dir in den Garten
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  6. Registriert seit
    08.07.2005
    Beiträge
    3.191

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht aufpasst erweitert er noch bis zu dir in den Garten
    Das befürchte ich auch. Deswegen habe ich es gerade angesprochen. Gestern habe ich gesehen, dass er da baut.

    Bisher hatten wir ein freundliches "Nichtverhältnis". So stelle ich es mir bei meinen Nachbarn vor. Freundlich distanziert.
    Mein Mann hat bei der Stadt angerufen und sich nach den aktuell gültigen Abstandsflächen erkundigt. ME ist er sehr nahe dran.
    Ich werde nachher selbst messen, soweit das möglich ist. Und wenn es die Grenzwerte überschritten hat, soll die Stadt das klären.

  7. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.651

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Zitat Zitat von Schussel Beitrag anzeigen
    Das befürchte ich auch. Deswegen habe ich es gerade angesprochen. Gestern habe ich gesehen, dass er da baut.

    Bisher hatten wir ein freundliches "Nichtverhältnis". So stelle ich es mir bei meinen Nachbarn vor. Freundlich distanziert.
    Mein Mann hat bei der Stadt angerufen und sich nach den aktuell gültigen Abstandsflächen erkundigt. ME ist er sehr nahe dran.
    Ich werde nachher selbst messen, soweit das möglich ist. Und wenn es die Grenzwerte überschritten hat, soll die Stadt das klären.
    wende dich ganz ganz schnell an das zustaendige bauamt bevor der fakten schafft !!! anrufen, und zwar sofort !!!
    zum einen ob es ueberhupt eine genehmigung gibt, zum anderen ob der die abstandsflaechen einhaelt, da er ja offensichtlich von euch nix schriftlich hat, diese zu ueberschreiten
    die sollen mal vorbeikommen und sich das vor ort anschauen

    balkone zu veraenden oder zu erneuern bedarf normalerweise schon wegen der statik immer eine baugenehmigung
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  8. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.249

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Jep. @ereS Beitrag stimme ich voll zu.

    Das pressiert - immerhin baut der schon.


    Insgesamt wirkst du sehr unklar und wischiwaschi, was dein Auftreten gegenüber den Nachbarn anbetrifft.
    Das Parken ist das Paradebeispiel - mal so, mal so. Ja, in einer entspannten Nachbarschaftsbeziehung läuft das so.

    Hast du aber nicht, bzw. mit deutlichen Abstrichen.
    Bsp: Du willst jederzeit aus deiner Garage - ohne Act, ohne Nachrennen. Punkt. Dann äußere das doch so.
    Die Nachbarn können nicht ahnen, wann es dir passt oder es stört.
    Es ist an dir, eine klare Linie reinzubringen.

    Falls die Leute, trotz eigener Einfahrt und Parkplätzen gegenüber, auf deine Zufahrt angewiesen sein sollten, dann sollen sie dich vorher fragen.

    Schon klar, dir geht es primär um die Hecke, doch an dem Parkbeispiel wird eben deutlich, was du selbst kommunikativ verbessern kannst.
    Ich will xyz. Eindeutige Aussagen, damit der Nachbar eben weiß, was du willst und was nicht.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  9. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.415

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Ach, das liest sich alles schon wieder anstrengend. Manchmal frage ich mich wirklich, ob manche sich das Leben absichtlich so schwer machen.

    Das mit der Hecke (Gift) ist halt ne Ansichtssache. Das Ding ist krank und braucht "Medizin". Du hast nicht gehandelt und Nachbarin hat dir (freundlicherweise) mitgeteilt, das sie das Ding spritzen wird (weil du nix dagegen machst)

    Du willst nicht das gespritzt wird, dann musst du aktiv werden. Ich würde als Nachbarin auch nicht Wochen darauf warten.

    Und nun telefoniert dein Mann schon mit der Gemeinde wegen Abstandsflächen.... Lässt du ihn das Ding auch abreißen wenn er 2 cm drüber ist?

    Bei euch entwickelt sich was ganz ungutes an und auch wenn du hier beteuerst wie tolerant du bist (parken, Schilf usw).... Ich halte Dich nicht für tolerant sondern einfach für feige.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  10. Registriert seit
    08.07.2005
    Beiträge
    3.191

    AW: Hecke der Stein des Anstoßes

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Ach, das liest sich alles schon wieder anstrengend. Manchmal frage ich mich wirklich, ob manche sich das Leben absichtlich so schwer machen.

    Das mit der Hecke (Gift) ist halt ne Ansichtssache. Das Ding ist krank und braucht "Medizin". Du hast nicht gehandelt und Nachbarin hat dir (freundlicherweise) mitgeteilt, das sie das Ding spritzen wird (weil du nix dagegen machst)

    Du willst nicht das gespritzt wird, dann musst du aktiv werden. Ich würde als Nachbarin auch nicht Wochen darauf warten.

    Und nun telefoniert dein Mann schon mit der Gemeinde wegen Abstandsflächen.... Lässt du ihn das Ding auch abreißen wenn er 2 cm drüber ist?

    Bei euch entwickelt sich was ganz ungutes an und auch wenn du hier beteuerst wie tolerant du bist (parken, Schilf usw).... Ich halte Dich nicht für tolerant sondern einfach für feige.
    Vielleicht bin ich feige. Ich will privat einfach meine Ruhe haben und mich nicht mit den Nachbarn streiten. Ich erwarte einfach, dass man sich an die Regeln hält und mich in Ruhe lässt.

    Die Nachbarin motzt seit 10 Jahren an dieser Hecke rum und noch an vielen anderen Dingen bei den Nachbarn auf der anderen Seite. Die Voreigentümer hatten den Glasbau immer mit Rollos geschlossen, hat sie mir damals erzählt, als wir die Hecke gepflanzt haben. Das sei ihr viel lieber gewesen, da sie keinen Sichtschutz möchte. Wir haben ihr mitgeteilt, dass wir einen machen werden. Das hat sie massiv gestört und seitdem sucht sie Gründe gegen die Hecke. Sie weiß, dass ich Gift im Garten hasse. Deswegen finde ich ihr Ansinnen schon grenzüberschreitend. Wir haben ihr gesagt, dass wir uns darum kümmern werden und sie hat trotzdem gegiftet.
    Heute war der Gartenbauer da. Er entfernt die Hecke in etwa 3 Wochen.

    Natürlich lasse ich nicht abreißen bei 2 cm. Aber wir haben alle Vorhaben mitgeteilt, sie hat danach die gesetzlichen Regeln beim Amt erfragt, sie uns um die Ohren gehauen und festgestellt, dass wir es einhalten.

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •