+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Avatar von Gretel
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    10.142

    Reparaturkosten ETW

    Wir bewohnen eine ETW in einer Anlage mit 21 Parteien. 10 Parteien haben im EG Rollläden. Jetzt wurden die Reparaturkosten für Gurte auf die Allgemeinheit umgelegt. Ist das rechtens, oder müssen die Kosten nur auf die Einheiten aufgeteilt werden, die auch Rolllädengurten haben und die diese Kosten verursachen können?

    Einige ET haben eine Garage, dürfen die Reparaturkosten für Garagen, die ja den ET gehören auf die Allgemeinheit umgelegt werden, also auch auf Nicht-Garagenbesitzer.
    Wer mir hier eine klare Antwort geben kann, dem wäre ich zu großem Dank verpflichtet.
    Einen schönen Tag!
    Alles wird gut.
    Ordnung ist das halbe Leben, ich lebe in der anderen Hälfte!

  2. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    2.052

    AW: Reparaturkosten ETW

    Zitat Zitat von Gretel Beitrag anzeigen
    Wir bewohnen eine ETW in einer Anlage mit 21 Parteien. 10 Parteien haben im EG Rollläden. Jetzt wurden die Reparaturkosten für Gurte auf die Allgemeinheit umgelegt. Ist das rechtens, ?
    Vermutlich ja, da die Fenster und damit auch die Rolläden zum Gemeinschaftseigentum gehören. Ggf. in der Teilungserklärung nachlesen, ob es hierfür eine gesonderte Regelung gibt (da nicht alle Eigentümer Rolläden haben).

    Zitat Zitat von Gretel Beitrag anzeigen
    Einige ET haben eine Garage, dürfen die Reparaturkosten für Garagen, die ja den ET gehören auf die Allgemeinheit umgelegt werden, also auch auf Nicht-Garagenbesitzer.
    Nein.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).


  3. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.165

    cool AW: Reparaturkosten ETW

    Zitat Zitat von Gretel Beitrag anzeigen
    Wir bewohnen eine ETW in einer Anlage mit 21 Parteien. 10 Parteien haben im EG Rollläden. Jetzt wurden die Reparaturkosten für Gurte auf die Allgemeinheit umgelegt. Ist das rechtens, oder müssen die Kosten nur auf die Einheiten aufgeteilt werden, die auch Rolllädengurten haben und die diese Kosten verursachen können?
    Sehe ich so wie Wiedennwodennwasdenn, die Rolladen gehören in aller Regel zum Gemeinschaftseigentum und da die Gurte unweigerlich zu den Rolladen gehören, dürften sie zum Gemeinschaftseigentum gehören, somit müssen alle Eigetümer zahlen, eben im Verhältnis ihrer Eigentumsanteile.

    Ist so ähnlich, wie mit einem Aufzug, dafür müssen auch alle zahlen, auch die Erdgeschossbewohner, die ihn nie benutzen.
    Mitgegangen-mitgefangen-mitgehangen.
    Zumindestens wenn nichts Anderes vereinbart wurde, aber das findest du dann in der Teilungserklärung.

    Zitat Zitat von Gretel Beitrag anzeigen
    Einige ET haben eine Garage, dürfen die Reparaturkosten für Garagen, die ja den ET gehören auf die Allgemeinheit umgelegt werden, also auch auf Nicht-Garagenbesitzer.
    Wer mir hier eine klare Antwort geben kann, dem wäre ich zu großem Dank verpflichtet.
    Einen schönen Tag!
    Kommt darauf an.
    Es kann sein, dass Garagen zum Gemeinschaftseigentum gehören und nur ein Sondernutzungsrecht besteht. Es kann aber auch sein, dass die Garage "eigenständig" ist und sogar ein eigenes Grundbuchblatt hat.

    Um welche Reparatur handelt es sich denn?
    Also für tragende Wände ist womöglich die Eigentümergemeischaft zuständig, für die defekte Deckenleuchte eher der Sondernutzungsberechtigte oder Sondereigentümer.

  4. Avatar von Gretel
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    10.142

    AW: Reparaturkosten ETW

    Ich bedanke mich für die Antworten!!! Jetzt sehe ich klarer. Es ging um Rolllädengurte und um eine kleine Reparatur am Garagentor eines Eigentümers.
    Kommt gut durch den heißen Sonntag!
    Alles wird gut.
    Ordnung ist das halbe Leben, ich lebe in der anderen Hälfte!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •