+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 108

  1. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.617

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Sagen wir es doch, wie es ist (in Deutschland): Makler sind weitgehend überflüssig und nur für Leute interessant, die sich den ganzen Verwaltungskram rund um den Hausverkauf sparen wollen. Da Makler aber keine wirklich wichtigen Befugnisse haben, kann man sich diesen großen Kostenpunkt auch sparen.

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Das sollte Zinnes Verwandte nicht machen, warum?
    Hä? Wo schrieb ich das es Zinnes Verwandte machen sollen?

    Ich sagte lediglich, das es u.U. anderslautende Vereinbarungen geben kann.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  3. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.620

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Das weiß ich, nur Zinne scheint sich nicht auszukennen und es verwirrt sie vielleicht. 🌷
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)


  4. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.253

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen
    Um die Verkäuferin davor zu schützen, bei Nichtzustandekommen des Kaufvertrags auf den Notarkosten sitzenzubleiben: Wie kann sie als Privatperson/Verkäuferin nachprüfen, ob die Käufer in spe tatsächlich solvent genug für den Kauf sind?
    Sie soll sich auf jeden Fall eine Bestätigung von der Bank des Verkäufers geben lassen das er das Darlehen bekommt, oder das er das Geld in Bar hat. Kommt ja auch gelegentlich vor. Die Immobilie auf keinen Fall davor übergeben.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  5. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen



    Es ist durchaus üblich, dass der Käufer eine Finanzierungsbestätigung seiner Bank bzw. einen Eigenkaptailnachweis vorlegt. Aber eine 100 % Sicherheit gibt es nicht. Ich kenne mehrere Fälle, wo der Verkäufer auf einen vermeintlichen Käufer hereingefallen ist. Daran ändert ein Makler aber auch nichts.


    Zitat Zitat von 2001 Beitrag anzeigen
    Bekannte von mir sind mit dem Käufer bei der Bank gewesen, die betätigt hat, dass der Käufer den Kredit für das Haus bekommt.
    Danke, das sind gute Maßnahmen, die ich der Verkäuferin vorschlagen werde.




    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Sorry habe mich verschrieben:
    Ich meinte der Käufer sucht den Notar aus.
    Da es sich um eine Klein(st)stadt handelt, gibt es nur einen Notar.

    Er ist sehr beliebt, weil er selbst die trockensten Angelegenheiten so unterhaltsam erläutert, dass die Lachsalven der Klienten bei Vertragsabschlüssen bis ins Wartezimmer zu hören sind.

    Ich bin sicher, dass alle Beteiligten sich einig sind, die Angelegenheit bei diesem witzigen Vertreter seiner Zunft erledigen lassen wollen. Zumal er, wie gesagt, der einzige Notar vor Ort ist.



    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Es gibt durchaus Käufer und Verkäufer, die sich die Kosten teilen was den Makler anbelangt.
    Alles Verhandlungssache.
    Da seht ihr, wie naiv wir sind: Die Verkäuferin fand es großzügig, dass der Makler ihr "nur" 1,5 Prozent (netto!) seiner Courtage aufs Auge drücken will. Und ich habe zustimmend genickt. *schäm*
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  6. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Sie soll sich auf jeden Fall eine Bestätigung von der Bank des Verkäufers geben lassen das er das Darlehen bekommt, oder das er das Geld in Bar hat. Kommt ja auch gelegentlich vor. Die Immobilie auf keinen Fall davor übergeben.
    So auch nicht!
    Darlehensbestätigung/Vermögensnachweis von der Bank VOR Vertragsunterzeichnung beim Notar.
    Eintragung der Auflassung.
    Räumung der Wohnung
    Zahlung des Kaufpreises - ggf auf ein Notarianderkonto beim Notar
    Die Wohnung wird erst nach Kaufpreiszahlung übergeben und der Eigentümerwechsel im Grundbuch veranlaßt!

  7. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Sagen wir es doch, wie es ist (in Deutschland): Makler sind weitgehend überflüssig und nur für Leute interessant, die sich den ganzen Verwaltungskram rund um den Hausverkauf sparen wollen. Da Makler aber keine wirklich wichtigen Befugnisse haben, kann man sich diesen großen Kostenpunkt auch sparen.
    Ja, ihr habt mich überzeugt: Da die Verkäuferin inzwischen von zwei weiteren bekannt solventen Kaufinteressenten aus der Nachbarschaft angesprochen wurde, braucht sie keinen Makler.

    Ich vermute, Makler ergeben nur Sinn, wenn es darum geht, Käufer zu finden. Im Fall meiner Verwandten dagegen geht es nach momentanem Stand darum, wen sie als Käufer bevorzugt. Sie braucht weder Exposé noch Werbung noch die Organisation von Besichtigungsterminen.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  8. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen
    Da seht ihr, wie naiv wir sind: Die Verkäuferin fand es großzügig, dass der Makler ihr "nur" 1,5 Prozent (netto!) seiner Courtage aufs Auge drücken will. Und ich habe zustimmend genickt. *schäm*
    Warum habt ihr denn nicht mal in ein „schlaues Buch“, also einen Immobilienratgeber von WISO oder Stiftung warentest oder der Verbraucherzentrale geschaut, bevor ihr das Unterfangen Hausverkauf ins Auge gefaßt habt?

  9. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Sie soll sich auf jeden Fall eine Bestätigung von der Bank des Verkäufers geben lassen das er das Darlehen bekommt, oder das er das Geld in Bar hat. Kommt ja auch gelegentlich vor. Die Immobilie auf keinen Fall davor übergeben.
    Farfalle, ich hatte das durch den Thread hier so verstanden, wie Sacrebleu es beschreibt:

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    So auch nicht!
    Darlehensbestätigung/Vermögensnachweis von der Bank VOR Vertragsunterzeichnung beim Notar.
    Eintragung der Auflassung.
    Räumung der Wohnung
    Zahlung des Kaufpreises - ggf auf ein Notarianderkonto beim Notar
    Die Wohnung wird erst nach Kaufpreiszahlung übergeben und der Eigentümerwechsel im Grundbuch veranlaßt!
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")


  10. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.253

    AW: Hausverkauf ohne Makler?

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    So auch nicht!
    Darlehensbestätigung/Vermögensnachweis von der Bank VOR Vertragsunterzeichnung beim Notar.
    Eintragung der Auflassung.
    Räumung der Wohnung
    Zahlung des Kaufpreises - ggf auf ein Notarianderkonto beim Notar
    Die Wohnung wird erst nach Kaufpreiszahlung übergeben und der Eigentümerwechsel im Grundbuch veranlaßt!
    Vor NotarVertrag ist doch wohl sowieso klar !
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •