+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43
  1. Inaktiver User

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dass es schreckliche Einzelfälle gibt mag ja sein, und RTL 2 wird da wohl Extrembeispiele aufgreifen.
    Der normale Mietmarkt ist das aber eben nicht. Das normale ist eben zu langweilig um darüber zu berichten....

    Nebenan im Strang Deutsche Wohnen enteignen hat gerade jemand etwas zu Zeitmietverträgen verlinkt, ich habe es allerdings noch nicht gelesen, vielleicht gibt es also doch Möglichkeiten. Standard ist es aber sicher nicht.

    Allerdings ist Elindas Haus ja schon vermietet, wenn ich das recht gelesen habe.
    Ja, es geht eigentlich hier um zwei verschiedene Dinge. Der andere Strand von mir, da geht es um mein vermietetes Haus und den Mieter, der mich gleich erst mal unglücklich gemacht hat. Der hat ja keinen Zeitmietvertrag (leider). Ich hoffe aber trotzdem, dass er eines Tages mal wieder ausziehen wird. Sollte er noch mehr Stress machen, muss ich leider schwere Geschütze auffahren und dann weiß man ja nicht was daraus wird. Erst mal reden wir noch und momentan zeigt er sich einsichtig. Hat er auch durchgezogen was er wollte mit kompletter Gartenumgestaltung und seinen Viechern. Nun denke ich aber verklärt schon an die Zeit danach (falls es sie je geben wird, aber er ist Single und sucht nach einer Frau und zwar online und wer weiß, ob er da nicht doch mal umziehen muss) und überlege halt was ich besser machen kann. So eben Info zum Thema Zeitmiete, das Thema hier.
    Zudem hat eine Freundin von mir mit einem solchen Vertrag vermietet und war sich sicher, dass es dann auch zu Ende ist am Ende der Mietzeit. Dem scheint ja nicht unbedingt so zu sein....

  2. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.118

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    In meinem Fall gibt es leider auch keinen Mietspiegel. Ich hatte vor so bald wie möglich die Miete zu erhöhen. Wie kriege ich das dann bloß durch?
    Wenn es keinen Mietspiegel gibt, dann wird es schwierig. Und selbst wenn es einen Mietspiegel gibt, ist es nicht einfach, denn nicht überall werden Häuser berücksichtigt.

    Sofern du keine drei Vergleichshäuser findest, was in Bezug auf Baujahr, Größe, Ausstattung eher unwahrscheinlich ist, es sei denn es wäre ein Reihenhaus, dann ist der Weg über ein Gutachten und einen Anwalt sinnvoll.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  3. Inaktiver User

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Wenn es keinen Mietspiegel gibt, dann wird es schwierig. Und selbst wenn es einen Mietspiegel gibt, ist es nicht einfach, denn nicht überall werden Häuser berücksichtigt.

    Sofern du keine drei Vergleichshäuser findest, was in Bezug auf Baujahr, Größe, Ausstattung eher unwahrscheinlich ist, es sei denn es wäre ein Reihenhaus, dann ist der Weg über ein Gutachten und einen Anwalt sinnvoll.
    Weißt du was so was kostet (wonach sich das ggf. richtet) Würde es nicht genügen über die Monate (und vielleicht Jahre) vergleichbare Angebote aus den Tageszeitungen, vielleicht auch von Ebay-Kleinanzeigen zu sammeln? Auch immonet (oder ähnliche Anbieter) haben so etwas ähnliches wie Mietspiegel parat.

  4. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    680

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Hallo
    Wir haben gerade in einer Mietwohnung die Mieterhöhung hoffentlich durch.
    Anfang des Jahres um 18% erhöht auf April. Der Mieter muss ja zustimmen und ein Revers unterschreiben.
    Er widersprach und wies auf fehlende Begründung hin und dass in unserer Stadt innerhalb von 3 Jahren nur um 15% erhöht werden darf.

    Wir rreduzierten die Erhöhung auf15% und begründeten mit der relativ niedrigen Anfangsmiete und nahmen einen Artikel von Haus und Grund, in dem die allgemeinen preise je nach Lage und Ausstattung für unseren Ort genannt wurden. Und auch der Hinweis auf den allgem. Lebenshaltungsindes, der in den letzten 3 Jahren sehr gestiegen ist.
    Das mit den Vergleichsmieten war uns zu unsicher. Manche Städte, die keinen eigenen Mietspiegel haben, verweisen auf eine Stadt in der Nähe, an der man sich orientieren soll. Vielleicht weiss das Rathaus weiter?
    Ich hoffe bei uns, dass die neue Miete ab Mai bezahlt wird.
    Daphnia

  5. Inaktiver User

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Zitat Zitat von Daphnia Beitrag anzeigen
    Hallo
    Wir haben gerade in einer Mietwohnung die Mieterhöhung hoffentlich durch.
    Anfang des Jahres um 18% erhöht auf April. Der Mieter muss ja zustimmen und ein Revers unterschreiben.
    Er widersprach und wies auf fehlende Begründung hin und dass in unserer Stadt innerhalb von 3 Jahren nur um 15% erhöht werden darf.

    Wir rreduzierten die Erhöhung auf15% und begründeten mit der relativ niedrigen Anfangsmiete und nahmen einen Artikel von Haus und Grund, in dem die allgemeinen preise je nach Lage und Ausstattung für unseren Ort genannt wurden. Und auch der Hinweis auf den allgem. Lebenshaltungsindes, der in den letzten 3 Jahren sehr gestiegen ist.
    Das mit den Vergleichsmieten war uns zu unsicher. Manche Städte, die keinen eigenen Mietspiegel haben, verweisen auf eine Stadt in der Nähe, an der man sich orientieren soll. Vielleicht weiss das Rathaus weiter?
    Ich hoffe bei uns, dass die neue Miete ab Mai bezahlt wird.
    Daphnia
    Ich bin gespannt, Daphnia. Nach welcher zeit hattet Ihr erhöht? Wie warst du auf 18 % gekommen? das ist schon ganz schön. Ich meine gelesen zu haben, dass man zum ersten mal nach 1,5 Jahren erhöhen "darf" und dann max. 10 %. Berichtigt mich gern, wenn dem nicht so ist. Hatte er das denn unterschrieben mit den 15 %? Das sind gute Ansätze. Ich werde auf jeden Fall auch Wohnungsangebote aus den Zeitungen sammeln, die passen. Ich hab eh noch Zeit.... Es ist auch bei uns so, dass wir die Miete wirklich moderat angesetzt haben. Es ging auch darum, dass das Haus nicht leer steht. Inzwischen werden hier viel kleinere Häuser für mehr KM angeboten. Aber natürlich ist wichtig, dass die Miete auch bezahlt wird und das klappt bis jetzt immer. Und eigentlich wollen wir ein gutes Verhältnis zu dem Mieter. Er ist so nett und so ein cooler Typ. das ist wirklich schwierig mit dem... weil er irgendwie selbst gar nicht zu merken scheint was er falsch gemacht hat. So Pippi Langstrumpf in männlich...


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.335

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Mal eine dumme Frage von einer Mieterin: Wieso setzt man die Miete so moderat an, dass man dann nach relativ kurzer Zeit um fast 20% erhöhen will?

    Gerade, wenn die Erhöhung nach 1-2 Jahren kommt und nicht nach 10-12 würde ich mich als Mieter da ver***** fühlen, denn ich als Mieter hätte ja mit der moderaten Miete, ggf. irgendwann so + 5% oder so, kalkuliert und nicht mit + 20% - hätte ich geahnt, dass sowas im Busch ist, würde ich so eine Wohnung doch gar nicht erst anmieten?

    Das ist doch für alle Beteiligten doof?

  7. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.619

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Wir hatten ja voriges Jahr nach 6 Jahren die Miete um 10% erhöht, fand unser Mieter auch nicht ok.

    Wir haben dann gekündigt und saniert. Also 10 Jahre ohne Erhöhung wohnen zu wollen finde ich schon gewagt.

  8. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.118

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Weißt du was so was kostet (wonach sich das ggf. richtet) Würde es nicht genügen über die Monate (und vielleicht Jahre) vergleichbare Angebote aus den Tageszeitungen, vielleicht auch von Ebay-Kleinanzeigen zu sammeln? Auch immonet (oder ähnliche Anbieter) haben so etwas ähnliches wie Mietspiegel parat.
    Keine Ahnung, welchen Stundensatz ein Rechtsanwalt ausruft und wie viel Zeit er dafür ansetzt. Meine Schwiegerfamilie will jetzt eine Mieterhöhung auf dem Klageweg durchfechten. Ich bin selbst sehr neugierig, was dabei rauskommen wird und wie lange das dauern wird vom Rechtsanwaltsbesuch bis zum Urteil.

    Das mit den Vergleichsmieten per Immoportal kann funktionieren, muss nicht. Bei Wohnungen ist die Sache einfacher, davon gibt es deutlich mehr als Häuser zum Vermieten. Je mehr Unterschiede zu deinem eigenen Objekt vorhanden sind, desto kritischer würde ich die Erfolgsaussicht sehen. Natürlich kannst du es einfach versuchen, schließlich kostet dich der Versuch nur das Porto für die Mieterhöhung. Und vielleicht stimmt der Mieter ja auch einfach zu, das wäre dann der größtmögliche Erfolg für ein Schriftstück mit Recherchearbeit.

    Schwierig wird’s, wenn der Mieter zum Mieterverein geht. Der wird dein Ansinnen definitiv auseinanderpflücken, denn es entspricht nun mal nicht dem korrekten Procedere. Und dann musst du dich entscheiden wie weit du gehen willst: Mietgutachterliche Stellungnahme und darauf basierend erneut eine Mieterhöhung. Falls die Erhöhung wieder nicht akzeptiert wird eventuell dann mit Klageweg.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  9. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    2.059

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hatte vor so bald wie möglich die Miete zu erhöhen. Wie kriege ich das dann bloß durch?
    Von Anfang an eine Staffelmiete vereinbaren.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn ich Vermieter wäre, mir wäre es glaub ziemlich egal wer darin wohnt. Vorausgesetzt er verhält sich rechtens. Und dafür gibt es ja einen Vertrag.
    Aber nicht jeder Mieter hält sich an seinen Vertrag.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  10. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    680

    AW: Wer kennt sich aus mit einem Zeitmietvertrag?

    Unser Mieter wohnt seit über 5 Jahren ohne Erhöhung in der Wohnung. Wie gesagt mit bescheidener Miete. Und nach diesem Zeitraum haben wir erhöht. Bin gespannt. Wenn der Mieter auszieht, wird verkauft. Denn es ist auch ein Steuerlicher Heckmeck, da mein Elternhaus zusammen mit meiner Schwester vermietet und versteuert wird-und die elterliche Immobilie meines Mannes ebenso mit seiner Schwester. Und ICH muss die Steuererklärungen erstellen-die anderern behaupten, sie könntens nicht-aber ich hasse das auch.
    Und beides sich alte Gebäude, wo ständig was zu reparieren gibt.
    Daphnia

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •