+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44
  1. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.858

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Es ist ja schon verständlich, dass man nicht gleich die Heizung auswechseln möchte, wenn man ein Haus neu kauft. Das weiß ja auch der Makler. Und in dem er die Heizung als etwas sehr Positives und Unverwüstliches darstellt, erklärt er ja auch den Wert des Hauses damit.

    Die alten Öltanks entsprechen auch gar nicht mehr den heutigen Sicherheitsbestimmungen. Heute wird doppelwandig gebaut zum Beispiel.

    Fest steht, für 4000 € bekommt man keine neue Heizung im Normalfall. Das geht bei 10.000 € los. Da kann man ja mal ausrechnen, wie viel Energie man für die Differenz verbrauchen kann. Einige Jahre.

    Da würde ich mich schon ins Zeug legen und einen Vertrag aufsetzen lassen, den ich auch verstehe. Davon abgesehen, dass man jeden Vertrag verstehen sollte. (Auch ein Ingenieur sollte dazu in der Lage sein.)
    Geändert von animosa (24.03.2019 um 11:18 Uhr)

  2. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.367

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Bei anderen Verträgen würde die Masse Schwankungen abdecken. Das sieht man doch auch bei Stromverträgen.

    Ich sehe die Kalkulationsseite, weil ich schon in dem Bereich u.a. berufliche Erfahrungen gesammelt habe mit den unterschiedlichen Konzepten und deswegen auch nicht philosophiere.

    Der Strommarkt hat noch ganz andere Faktoren bei der Preisfindung.

    Das Model der TE mit der Genossenschaft ist u.a. auch aus dem Grunde OK, weil kein börsennotiertes Unternehmen dahinter steht, bei dem Erhöhungen rein aus Dividendengründen stattfinden.

  3. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Jetzt war ja am Sonntag die Versammlung und ich bin etwas schlauer.
    Den Gemeinderat, der die Sache in die Hand genommen hat, kenne ich noch von früher. Er ist sehr hilfreich und macht außerdem auch mit bei dem Anschluss.
    Nächste Woche geht's jetzt erst mal zum Notar, danach rede ich mit dem Heizungsbauer welche Anschlusskosten mich im Haus dann noch erwarten. Und ob die Heizung seiner Meinung nach überhaupt noch so intakt ist, bis wir in ca. 18 Monaten angeschlossen werden. Wir sind leider eine der letzten Haushalte, die angeschlossen werden. Aber okay.
    Ich darf mir auf jeden Fall so lange Zeit lassen und gut überlegen, was ich will.
    Ich habe mich aber eigentlich schon entschieden, dass ich mitmachen werde. Alleine schon fürs gute Gewissen was die Umwelt betrifft. Sollte ich das Haus eventuell irgendwann mal verkaufen wollen, wird der Anschluss (vor allem auch Glasfaser) eine Wertsteigerung bringen.
    Am Samstag war ich noch mal vor Ort, die Heizung ist 22 Jahre alt. Da werde ich mich ganz sicher nicht drauf verlassen, dass sie noch 20 Jahre läuft. Auch wenn der Makler nochmal betont hat, dass es der Mercedes unter den Heizungen ist.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  4. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.273

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    die Heizung ist 22 Jahre alt. Da werde ich mich ganz sicher nicht drauf verlassen, dass sie noch 20 Jahre läuft.
    Und sie gehen eigentlich nie im Sommer kaputt.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •