+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44
  1. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Ich würde mir aber auch gar kein Haus kaufen, wo der Energielieferant die Monopolstellung hat oder auch eine so alte Ölheizung drin ist...
    Ich würde im gesamten Umkreis mal fragen, wer da welcher Alternative nutzt.
    Da hast Du bei uns kaum mehr Wahlmöglichkeiten. Außer Du baust neu und das kostet dann eben auch viel mehr.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  2. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.919

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von felina78 Beitrag anzeigen
    Ich war sowieso der Meinung das Angebot der Nahwärme zu nutzen. Nur der Makler wollte mich davon abbringen.
    Meine Eltern haben ausgerechnet, dass sie ein dreistelliges Alter erreichen müssten damit sich die Modernisierung noch rentiert. Daher haben sie das für sich verworfen. Im Gebiet meiner Eltern wird aber auch keine Nahwärme angeboten.
    Jaja....die Rentabilitätsberechnungen....:))))

    In 30 Jahren gibt es keine Ölheizungen mehr.
    Ich würde rein praxisbezogen mit dem Tod der Heizung in ca. 10 Jahren rechnen....und dann muss eh etwas Neues her.
    Da hat das Wort Rentabilität nichts mehr zu suchen....zumal man nicht weiss, wie teuer der Rohstoff beim nächsten Tanken ist.

    Schon komisch...neues Auto alle 3-5 Jahre, aber das Wort Rentabilität in den Mund nehmen.

    Sorry, aber das musste ich einmal schreiben.

    Wahlmöglichkeiten....
    Dann baut man oder kauft woanders.

  3. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.024

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Ich würde das auch so machen, dass ich hinterfragen würde, wie denn überhaupt die Vertragslage aussieht: Wonach es sich richtet, welcher Anbieter dann genutzt wird. Und wo steht, dass auf kostengünstige Anbieter geachtet wird. Das wird doch alles vertraglich geregelt sein.

  4. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.024

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von felina78 Beitrag anzeigen
    Ich tippe auf Energie aus der Biogas-Anlage. Ist hier ganz üblich.
    Na dann ist der Anbieter festgeschrieben. Aber eine Bio Gasanlage wird ganz bestimmt gefördert.
    Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.

  5. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Ich würde das auch so machen, dass ich hinterfragen würde, wie denn überhaupt die Vertragslage aussieht: Wonach es sich richtet, welcher Anbieter dann genutzt wird. Und wo steht, dass auf kostengünstige Anbieter geachtet wird. Das wird doch alles vertraglich geregelt sein.
    So werde ich es machen.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.919

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Ich würde das auch so machen, dass ich hinterfragen würde, wie denn überhaupt die Vertragslage aussieht: Wonach es sich richtet, welcher Anbieter dann genutzt wird. Und wo steht, dass auf kostengünstige Anbieter geachtet wird. Das wird doch alles vertraglich geregelt sein.
    IMO sind solche langfristigen Knebel-Verträge immer unrentabel.
    Kalkuliert werden Preise dabei immer so, dass hoher auftretender EK abgefedert werden kann...ergo immer höher.

  7. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    In 30 Jahren gibt es keine Ölheizungen mehr.
    Ich würde rein praxisbezogen mit dem Tod der Heizung in ca. 10 Jahren rechnen....und dann muss eh etwas Neues her.
    Da hat das Wort Rentabilität nichts mehr zu suchen....zumal man nicht weiss, wie teuer der Rohstoff beim nächsten Tanken ist.

    Wahlmöglichkeiten....
    Dann baut man oder kauft woanders.
    In 30 Jahren brauchen meine Eltern keine Heizung mehr. Und in 10 Jahren vermutlich nur noch im Altersheim. Also von daher...

    Ich suche jetzt schon so lange nach einem Haus, ich werde mir das wegen einer Heizanlage, die nicht meinen Wünschen entspricht, nicht vermasseln lassen. Zumal ich ja was dran ändern kann. Bei einer Pelletsheizung zum Beispiel werden die alten Öltanks als Lager für die Pellets genutzt.

    Neubau kommt finanziell nicht in Frage. Alternativ kann ich in der Mietswohnung bleiben, die mit einer genauso alten Ölheizung betrieben wird. Da sehe ich den Vorteil jetzt nicht so richtig.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  8. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.167

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von felina78 Beitrag anzeigen
    Ich war sowieso der Meinung das Angebot der Nahwärme zu nutzen. Nur der Makler wollte mich davon abbringen.
    Meine Eltern haben ausgerechnet, dass sie ein dreistelliges Alter erreichen müssten damit sich die Modernisierung noch rentiert. Daher haben sie das für sich verworfen. Im Gebiet meiner Eltern wird aber auch keine Nahwärme angeboten.
    wenn der makler dich davon abbringen wollte, was war der grund ?
    ich an deiner stelle wuerde mit dem nahwaermevertrag hoellisch aufpassen
    ich habe aktuell zwei beispiele aus der umgebung wo die anwohner so richtig auf die schnauze gefallen sind, weil diese ach so tolle versorgung, irre hohe kosten verursacht
    undurchsichtige vertragswerke, eine monopostellung des anbieters usw...
    beides ging durch die presse
    und bei einem der skandale, kenne ich einen betroffenen, er ist ingenieuer im ruhestand und selbst er hat das vertragswerk nicht verstanden und die dauerhaften hohen kosten nicht "entdeckt"...

    du bist in jedem fall damit dauerehaft gebunden und kannst dich gegen preiserhoehungen nicht wehren
    bei gas kannst du jederzeit wechseln, dein oel deine pellets kannst du kaufen wo du willst

    ich rate dir in jedem fall davon ab
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  9. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    du bist in jedem fall damit dauerehaft gebunden und kannst dich gegen preiserhoehungen nicht wehren
    bei gas kannst du jederzeit wechseln, dein oel deine pellets kannst du kaufen wo du willst

    ich rate dir in jedem fall davon ab
    Ehrlich gesagt bin ich gestern nach intensiver Recherche auch dazu gekommen, es doch eher zu lassen. Das Haus hat jetzt sehr gute Energiewerte. Und selbst wenn die Heizung jetzt nur noch 5 Jahre hält gibt es bis dahin vielleicht schon wieder marktreife und auch preislich attraktive andere Möglichkeiten (zum Beispiel Brennstoffzelle oder so). Man könnte theoretisch auch einfach eine neue Ölheizung (die dann auch wesentlich sparsamer ist) einbauen lassen. Einen Gasanschluss gibt es nicht und wird es auch nicht geben, da man sich (als Gemeinde) eben für die Nähwärme entschieden hat.

    Immerhin weiß ich schon mal, dass man Öltanks unter 10.000 L nicht entfernen lassen muss, wenn man nicht im Wasserschutzgebiet wohnt (was ich nicht tue). Die Ölheizung ist ja auch nicht defekt, ich könnte sie quasi nach Wartung jederzeit wieder anwerfen.

    Ich werde heute noch mal ein Gespräch mit dem zuständigen Gemeinderat führen und dann entscheiden. Ich muss so oder so schnell sein, damit ich den Glasfaseranschluss noch bekomme.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort


  10. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.594

    AW: Nahwärmeanschluss ja oder nein

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Oh je. Das entspricht doch überhaupt nicht mehr den aktuellen Standards. Was man da für Öl sinnlos raushaut? Da ist doch der Verbrauch irgendwann viel zu hoch. Die neuen Technologien sind doch viel effektiver.

    Sorry, mit so einer Denkweise komme ich sowieso nicht zurecht.
    Puh, über eine solche Denkweise muss ich mich aufregen! Nicht gegen Dich gerichtet, Animosa, die trifft man sehr häufig. Wer tatsächlich mal mit neuen Heizungen usw zu tun hat, weiß genau, dass die versprochenen Einsparungen meist gar nicht drin sind. Weil schlecht eingestellt, weil zu große Heizung eingebaut, weil suboptimale Nutzung, usw. Wenn man dann noch den Ressourcenverbrauch durch die neue vs funktionierende alte Heizung einrechnet, wird die Bilanz bitter.

    Wir haben vor 5 Jahren die alte Ölheizung ausbauen müssen. Und durch eine top-eingestellte-optimal -passende Gasheizung ersetzt. Im Energieverbrauch ein ganz geringer Unterschied, die alte Ölheizung war halt auch schon gut eingestellt.

    Zum ursprünglichen Thema:
    kommt ganz auf die Nahwärme an.

    Ich kenne Leute, die für sehr kleines Geld zuverlässig Nahwärme aus der Biogasanlage des Nachbarbauern beziehen.

    Umgekehrt kenne ich auch Kollegen, die in ihrem Neubaugebiet an einen Monopolnahwärmeanbieter gebunden sind und mit ihrem 2 Jahre alten energieoptimierten Neubau höhere Kosten haben als wir im größeren, teilgedämmten Altbau. Wohlgemerkt Kosten, nicht Verbrauch. Man muss sich die Verträge sehr genau anschauen. Als Käufer wäre ein Zwangswärmeanschluss ein klarer Minuspunkt für ein Objekt.

    Ich würde den Öler drin lassen, ggf. mal ordentlich warten und einstellen lassen und dann in ein paar Jahren (wenn das Haus gute Energiewerte hat) meine Fühler in Richtung Wärmepumpe, Brennstoffzelle o.ä. ausstrecken. Es sei denn, es handelt sich um einen sehr günstigen Nahwärmeanbieter.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •