+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.344

    Neue Küche - was trägt der Mieter

    Hallo,

    ich überlege, in der von mir vermieteten ETW die Küche zu erneuern. Der Betrag wird sich (Elektriker, Flaschner, Gipser, Bodenleger, Maler) incl. Küche auf 15.000 EURO belaufen.
    Welche Kosten kann ich auf den Mieter umlegen? In welchem Zeitrahmen?

    Die Miete ist mit 300 EURO KM moderat. (1-Zi-Appartement, Balkon, gehobene Wohnlage). Vergleichbar Appartements liegen bei 380 EURO KM.

    Danke schon mal!

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  2. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    1.783

    AW: Neue Küche - was trägt der Mieter

    Ist die Küche denn in einem schlechten Zustand, dass du sie erneuern musst?
    Ohne Vorankündigung dem Mieter gegenüber würde ich da nicht drangehen.

    Mein Tipp: Warte, bis er irgendwann auszieht, danach kannst du die Miete dann evtl in einem moderaten Betrag etwas anheben.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

  3. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    22.728

    AW: Neue Küche - was trägt der Mieter

    Hat sich der Mieter die neue Küche gewünscht? Wenn nicht, würde ich auch warten, bis er auszieht.

    Die Küche kann ja nicht groß sein. Was kostet denn bitte so viel?
    Empörungsmob
    John Malkovich über Social Media und Co, Interview Augsburger Allgemeine Zeitung, 15.12.2018

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    545

    AW: Neue Küche - was trägt der Mieter

    Ich frage mich auch, was da 15.000 Euro kosten soll? Müssen da noch neue Rohre/Leitungen verlegt werden?

  5. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.031

    AW: Neue Küche - was trägt der Mieter

    Grundsätzlich geht eine neue Küche in einer vermieteten Wohnung auf deine Kosten. Wenn der derzeitige Mieter auszieht, wird du sowieso die Miete erhöhen.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Ich bin heute so blöd, ich könnte Amerika regieren.
    Oma ist so dick, weil sie so voller Liebe steckt.
    Wie nennt man ein trauriges Kondom? Weingummi


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    1.661

    AW: Neue Küche - was trägt der Mieter

    Der Mieter trägt daran gar nichts. Das ist ganz allein deine eigene Baustelle.

    Im Gegenteil. Während des Umbaus kann der Mieter sogar eine Entschädigung verlangen.

    Grundsätzlich würde ich mich meinen Vorpostern anschließen und dazu raten, die Küche beim nächsten Mieterwechsel zu erneuern.

    Vollkommen unabhängig davon kannst du ja prüfen, wie es generell mit einer Mieterhöhung aussieht.

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    32.436

    AW: Neue Küche - was trägt der Mieter

    Wenn der Mieter in der Küche irgendwas raushaben und anders machen *will*, kannst du das großzügig erlauben, wenn er es beim Auszug mitnimmt. Dann ist zumindest das Abbauen erledigt.

    Den Mieter für einen so grundlegenden Umbau aus seiner Küche zu vertreiben... lohnt nicht.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.344

    AW: Neue Küche - was trägt der Mieter

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Vollkommen unabhängig davon kannst du ja prüfen, wie es generell mit einer Mieterhöhung aussieht.
    so werde ich es machen. ich danke euch!

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •