+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80

  1. Registriert seit
    14.11.2018
    Beiträge
    12

    Gemeinsam ETW finanzieren

    Hallo liebe Bri-User

    Es ist nun soweit. Mein Partner und ich wollen uns eine eigene Immobilie zulegen. Wir sind nicht verheiratet (schließen es aber in der Zukunft nicht aus, aber es ist kein muss) und beide Ende zwanzig.

    Nach nur zwei monatiger Suche haben wir eine schicke und sehr große Eigentumswohnung gefunden, die uns mündlich zugesichert wurde. Die Freude ist groß, nur haben wir uns anfangs nicht zu viele Gedanken über die Verträge gemacht, die man als unverheiratetes Paar am besten abschließen sollte.

    Kurz noch zur Finanzierung der Wohnung: Sie kostet mit Maklergebühren, Renovierung und Notar ungefähr 210.000 - 220.000 € (wir haben die ungefähren Renovierungskosten eher höher angesetzt)

    Ich habe Eigenkapital von 45.000 € die ich verwenden kann, mein Partner hat nichts gespart, verdient aber so gut, dass er mit der Kredittilgung selbst dann keine Probleme hätte, sollte ich durch ein Kind (was nicht geplant ist :D) 1-2 Jahre ausfallen.

    Soo: gedacht haben wir uns, dass ich das Eigenkapital reinstecke und die Tilgung 60 (er) zu 40 (ich) läuft.

    Im Grundbuch wollen wir aber zu je 50% stehen.

    Nun zu meinen Fragen: hat das jemand von euch so ähnlich geregelt? Ist es möglich mein genutztes Eigenkapital vertraglich in einem Partnerschaftsvertrag festzuhalten und auch die höhere Tilgung meines Partners? Den Kredit werden wir auch beide unterschreiben.

    Ein gemeinsamer Kauf ist wohl immer mit Risiken behaftet, aber man möchte sie natürlich für den Fall der Fälle so klein wie möglich halten. ;)

    Ein Notartermin zur Beratung steht bereits (leider mit sehr langen Wartezeiten ), aber mich würde es wirklich interessieren wie andere unverheiratete Paare den gemeinsamen Immobilienkauf bewältigt haben.

    Danke schon mal und Viele Grüße!


    Eure Impala

  2. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.790

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Zitat Zitat von Impala_69 Beitrag anzeigen
    Soo: gedacht haben wir uns, dass ich das Eigenkapital reinstecke und die Tilgung 60 (er) zu 40 (ich) läuft.

    Im Grundbuch wollen wir aber zu je 50% stehen.
    Warum die ungleiche Verteilung ? Wegen des Eigenkapitals ? Dann hätte ich einen anderen Vorschlag.

    Jeder von Euch zahlt die Hälfte des Kaufpreises und der Kaufnebenkosten. Du finanzierst Deinen Anteil minus Eigenkapital und zahlst, was dafür notwendig ist. Dein Partner finanziert seinen Anteil (vermutlich) komplett und zahlt dafür.

    Wenn Dein Einkommen wegen Nachwuchs ausfällt, muß man sich neu aufstellen. Aber auch das sollte man jetzt schon regeln.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).


  3. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.596

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Ich würde mir unverheiratet gewiss keine Immobilie anschaffen, aber das ist meine persönliche Meinung.

    Ich kann dir nur empfehlen zu regeln, was im Todesfall oder bei Trennung geschehen soll. Erbschaftssteuer ist unverheiratet übrigens happig.


  4. Registriert seit
    14.11.2018
    Beiträge
    12

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Warum die ungleiche Verteilung ?
    Die ungleiche Verteilung war sein Vorschlag. Wenn wir beide 50/50 tilgen würden, wäre die Rate geringer und somit würde sich die Laufzeit erhöhen.

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Du finanzierst Deinen Anteil minus Eigenkapital und zahlst, was dafür notwendig ist.
    Du meinst also wir sollten jeweils einen eigenen Kredit aufnehmen? Bisher waren wir und auch die Banken immer von einem gemeinsamen Kredit ausgegangen.


  5. Registriert seit
    14.11.2018
    Beiträge
    12

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Ich würde mir unverheiratet gewiss keine Immobilie anschaffen, aber das ist meine persönliche Meinung.

    Ich kann dir nur empfehlen zu regeln, was im Todesfall oder bei Trennung geschehen soll. Erbschaftssteuer ist unverheiratet übrigens happig.
    Die Meinung haben viele :D Aber wir sind uns diesbezüglich sicher dass wir ein Eigenheim wollen.

    Ein Erbvertrag wird auch noch aufgesetzt, das mit der Steuer ist natürlich happig, aber wir nehmen dieses Risiko in Kauf.


  6. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.596

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Du nimmst ziemlich viele Risiken in Kauf, auch dass dein EK nicht gewertet wird. Wieso?


  7. Registriert seit
    14.11.2018
    Beiträge
    12

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Du nimmst ziemlich viele Risiken in Kauf, auch dass dein EK nicht gewertet wird. Wieso?
    Wieso? Hm gute Frage. Ich fände es eben schön etwas Eigenes zu haben und das zusammen mit meinem Partner. In den letzten Jahren hatte ich bei Mietwohnungen immer das Pech mit den Vermietern (Kündigung wegen Eigenbedarf (2x ), Probleme mit dem Vermieter selbst usw.) und ich würde mich gerne wo niederlassen, ohne Angst haben zu müssen in 2-3 Jahren eventuell wieder ausziehen zu müssen.
    Tea. Earl-Grey-Hot. - Jean-Luc Picard

  8. Inaktiver User

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Zitat Zitat von Impala_69 Beitrag anzeigen
    Wieso? Hm gute Frage. Ich fände es eben schön etwas Eigenes zu haben und das zusammen mit meinem Partner. In den letzten Jahren hatte ich bei Mietwohnungen immer das Pech mit den Vermietern (Kündigung wegen Eigenbedarf (2x ), Probleme mit dem Vermieter selbst usw.) und ich würde mich gerne wo niederlassen, ohne Angst haben zu müssen in 2-3 Jahren eventuell wieder ausziehen zu müssen.
    In ETW kanns aber auch passieren, dass "komische" Leute mit im Haus wohnen, dh laut oder Hausmusik oder die Spezies "menschliche Überwachungskamera" oder oder oder ...


  9. Registriert seit
    19.12.2016
    Beiträge
    3.926

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Ich habe leider nichts wirklich Sinnvolles beizutragen, aber ich bin fast ein bisschen neidisch: Wo bekommt man denn für 220.000 Euro noch eine ETW?

    Ich komme.


  10. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.596

    AW: Gemeinsam ETW finanzieren

    Zitat Zitat von Impala_69 Beitrag anzeigen
    Ich fände es eben schön etwas Eigenes zu haben und das zusammen mit meinem Partner.
    Das versteh ich schon, ich hab auch Wohneigentum. Aber ich würde eben kein unnötiges Risiko eingehen wollen.

    So wie du dir das denkst kann folgendes passieren: ihr kauft die Wohnung, du bringst die 45 T€ EK ein, dein Partner keins. Nach kurzer Zeit trennt ihr euch, müsst die Wohnung verkaufen, und dein Partner bekommt den halben Verkaufspreis, du auch. Und dein EK ist weg.

    Klar denkst du jetzt, das passiert nicht. Das haben aber alle denen das passiert ist vorher sicher auch gedacht.

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •