+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 63
  1. AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Ich muss zu den Holzfenstern sagen, dass ich ein begnadeter Streicher bin. Die Holzfenster waren in einem zweistöckigen Haus, zusammen mit Holzklappläden. Während die Wetterseite jedes Jahr überstrichen wurde, hatten die anderen Seiten viel längere Schonfristen und von innen erst recht.

    Schmirgelpapier, ein geeigneter Pinsel und eine Rasierklinge (wie sie früher benutzt wurde) reichten mir aus.
    Ich habe nichts abgeklebt, sondern freihändig mit ruhiger Hand gestrichen und nur wenn ich wirklich mal ausgerutscht war, kam die Rasierklinge ins Spiel.

    Bei mir spielt sicher auch eine Rolle, dass ich nach Oma's Manier putze: Reines Wasser mit einem Fensterputztuch, und anschließend werden die Fensterscheiben mit Zeitungspapier trockengerieben. Und eben die Druckerschwärze des Zeitungspapiers auf den weißen Rahmen (irgendwann kommt man mal über den Rand) geht kaum wieder ab.

    Aber so hat halt jeder seine Stärken und Schwächen.

    Im übrigen sind die Rahmen dieser Alu-kunstoffbeschichteten Fenster tatsächlich kälter anzufühlen als Holzfenster, und die Türen erst recht.
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

    Chinesisches Sprichwort


    Moderation: Community weltweit - Rund um Versicherungen - Wie legen Sie Ihr Geld an.- Kredite, Schulden und Privatinsolvenz - Rund ums Eigenheim





  2. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    13.796

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    .....und deswegen würdest du das Ganze in Plastik empfehlen, vor allem die Butzenscheiben
    Hihi Ich wuerde mir kein altes schoenes Haus kaufen wenn ich dafuer keine Extraarbeit aufwenden moechte. Es gibt soviele schoene alte Haeuser, und das schoene Aussehen wird durch Plastikramen total verschandelt.

  3. Inaktiver User

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Hihi Ich wuerde mir kein altes schoenes Haus kaufen wenn ich dafuer keine Extraarbeit aufwenden moechte. Es gibt soviele schoene alte Haeuser, und das schoene Aussehen wird durch Plastikramen total verschandelt.
    So ist es. Die Fenster müssen zum Haus passen, deswegen würde ich mich bei der Entscheidung ob Holz oder Kunststoff vor allem daran orientieren.
    Man kann Häuser durch falsche Fenster total verschandeln und Kunststoff- oder Alurahmen zu hölzernen Fensterläden gehen gar nicht.

  4. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.847

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Hier kommt noch eine von der Holzfraktion. Und zwar entschieden, nachdem meine Eltern bei ihrer Fenstererneuerung auf weißen Kunststoff umgestiegen sind. Es sah aus wie die Toten Augen von London. Ein 180 Jahre altes Haus im Eimer. Meiner Meinung nach, ihnen gefiel's.

    Wir haben uns beim Neubau vor fünf Jahren für Holz entschieden. Warmer Kieferton innen wie außen, drei Sprossen und Mittelsteg, alles lasiert, keine Deckfarbe. Jetzt musste an der Wetterseite neu lasiert werden, was aber kein Riesenaufwand ist: Etwas anschleifen und mit dem Pinsel wieder drüber. - Das ganze Haus wirkt auch von innen warm und freundlich; ich würde es immer wieder so machen. Ich hab' eh schon genug vom ganzen Plastikmüll, der allein von Verpackungen durch unsere Welt geistert.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  5. Avatar von pillepocken
    Registriert seit
    22.03.2002
    Beiträge
    356

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Hallo,
    wir haben seit 30 Jahren Holzfenster und ich habe es nie bereut. Wichtig, egal ob Kunststoff oder Holz, ist die Optik des Hauses, der Inneneinrichtung und auch die Qualität der Fenster. Mein Göga streicht alle paar Jahre mit Dickschichtlasur, da gibts kaum mal eine Kleckerei. Für nächstes Jahr planen wir die 2-fach-Verglasung auszutauschen gegen eine 3-fach-Verglasung, da die Fenster ansonsten noch top sind. Das macht ein Fachbetrieb und soll Energiesparen. In unserer Zweitwohnung haben wir weiße Kunststofffenster, die langsam vergrauen. Außerdem steht oftmals Kondeswasser auf dem Innenrahmen, das kann daran liegen, dass sie total dicht sind und Kunststoff nicht so atmet wie ein natürlicher Werkstoff.

    LG
    pillepocken
    leben und leben lassen ...

    Man muss die Männer nehmen wie sie sind -
    aber man muss sie nicht so lassen..

  6. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    11.788

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Wir haben (wie geschrieben) auch Holzfenster genommen und die sind so dicht, dass wir die Möbel an den Aussenwänden etwas abrücken mussten, um Schimmel zu vermeiden. Der Abstand beträgt knapp 10 cm und seither ist alles trocken geblieben.

    Allerdings bedauern wir, die Terrassentüren nicht aus einer Mischung von Alu und Holz genommen zu haben.
    Diese Bauart ist zwar teuerer, aber auch filigraner und es fällt mehr Licht ins Haus und ausserdem sieht es edler aus.


  7. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    6.302

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Dass Holzfenster so oft gestrichen werden müssen, könnte ich nicht sagen. Unsere Holzfensterrahmen wurden in 27 Jahren 1 x nachgestrichen, manche Fenster auf der Wetterseite 2x, aber z.T. nur die Wetterschenkel.
    Wenn sie beim Einbau richtig gut gestrichen werden, hält das sehr lange.
    In unserer Gegend haben wir allerdings Vordächer, was ja auch Schutz vor Sonne bedeutet, wie das ohne Vordach ist, weiß ich nicht.

  8. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.847

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Zitat Zitat von schnarchstop Beitrag anzeigen
    Allerdings bedauern wir, die Terrassentüren nicht aus einer Mischung von Alu und Holz genommen zu haben.
    Diese Bauart ist zwar teuerer, aber auch filigraner und es fällt mehr Licht ins Haus und ausserdem sieht es edler aus.
    Hatten sie uns auch zur Auswahl gestellt. Das sieht wirklich sehr edel aus, und man sieht nicht, dass es Metall ist. Auf diesem Markt tut sich viel.

    Zitat Zitat von bertrande Beitrag anzeigen
    In unserer Gegend haben wir allerdings Vordächer, was ja auch Schutz vor Sonne bedeutet, wie das ohne Vordach ist, weiß ich nicht.
    Auf der Wetterseite sehr anfällig. Das hängt aber auch von der Lage des Hauses ab. Bei uns ist da eben weit und breit nur Wiese - also auch kein Windschutz. - Es gibt aber mittlerweile längerlebige Lasuren, die angeblich zehn Jahre und mehr halten sollen. Und man/frau sollte da auch nicht so pingelig sein, Natur ist Natur, drum sieht's ja auch so gut aus. Streichen erst, wenn das Holz wirklich angegriffen wird - und das dauert.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  9. Avatar von AnnaNym
    Registriert seit
    14.04.2002
    Beiträge
    892

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Holzfenster. Bei Doppelverglasung isolieren sie genauso gut wie alle anderen Materialien.

    Für mich sehen Kunststofffenster kalt und billig aus. Sie würden auch überhaupt nicht zum Haus passen.
    Im Parterre haben wir doppelverglaste Holzfenster, 1,80 m hoch, oben abgerundet, zweiflügelig, mit Quersprossen. Die Fenster sind einfach schön und gestalten die Räume mit. Im Obergeschoß gibt es normal große, weiße Holzfenster, ebenfalls doppelverglast.

    Kunststofffenster, womöglich noch mit drapierten Vorhängen könnte ich mir nie vorstellen.
    Die alten Kunststoffenster aus den 1980er bis 1990er Jahren sehen in der Tat nicht so schön aus, insbesondere zu älteren stilvolleren Häusern. Mittlerweile hat sich in dem Bereich aber so viel getan, dass bei höherwertigen Fenstern fast nicht mehr zu erkennen ist, ob es sich um Holz oder um Kunststoff handelt. Da sind auch die Strukturen nachgebildet. Sie werden daher mittlerweile auch in denkmalgeschützte Häuser eingebaut.

    Kunststoffenster dichten wegen ihres Aufbaus mit Metallkern besser ab als Holzfenster, so dass wegender Dichtigkeit auf gute Lüftung geachtet werden sollte. Nicht wegen des Materials. Holzfenster "atmen" mit Lack- oder Lasuranstrich auch nicht besser als Kunststoffenster. Sie sind nur zugiger. Wenn du das Raumklima positiv beeinflussen willst, dann würde ein unbehandelter Holztisch allein wegen der Materialmenge viel mehr bringen als Holzfenster.
    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
    seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.
    George Bernard Shaw

  10. Avatar von AnnaNym
    Registriert seit
    14.04.2002
    Beiträge
    892

    AW: Kunststofffenster oder Holzfenster?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So ist es. Die Fenster müssen zum Haus passen, deswegen würde ich mich bei der Entscheidung ob Holz oder Kunststoff vor allem daran orientieren.
    Man kann Häuser durch falsche Fenster total verschandeln und Kunststoff- oder Alurahmen zu hölzernen Fensterläden gehen gar nicht.
    Doch, geht schon, wenn man etwas tiefer in die Tasche greift und hochwertige Kunststoffenster kauft, die den alten Fenstern nachempfunden sind.
    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
    seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.
    George Bernard Shaw

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •