Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. Inaktiver User

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Keine Krankenversicherung. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung.

  2. User Info Menu

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Ich sage es noch mal. In Deutschland ist man gesetzlich oder freiwillig bei einer Krankenversicherung versichert.

    Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für eine Therapie. Was die freiwillige KV macht, davon habe ich keine Ahnung.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  3. Inaktiver User

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Ich sage es noch mal. In Deutschland ist man gesetzlich oder freiwillig bei einer Krankenversicherung versichert.

    Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für eine Therapie. Was die freiwillige KV macht, davon habe ich keine Ahnung.
    Du hast das Thema des Strangs nicht verstanden.

  4. User Info Menu

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Ich sage es noch mal. In Deutschland ist man gesetzlich oder freiwillig bei einer Krankenversicherung versichert.

    Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für eine Therapie. Was die freiwillige KV macht, davon habe ich keine Ahnung.
    Das hat nichts mit dem Thema hier zu tun.

    Es geht um die Zahlung bei (vielleicht irgendwann) eintretender Berufsunfähigkeit. Da ist die Frage nach einem frühestmöglichen Termin beim Psychologen,... durchaus entscheidend - ich kenne da aber auch keinen Zeitraum.

    Anders als bei anderen Versicherungen (Krankenzusatzversicherung, Zahnzusatzversicherung,...) geht es hier um sehr hohe Beträge und sehr lange Zeiträume. Ein falscher Schritt, und die Absicherung für den Notfall ist perdu.
    Dass die TE nicht vorher schon bei einem Arzt war, ist ihr Glück. Wahrscheinlich hat sie nur deswegen eine BUZ bekommen. Wenn sich da nachträglich ein Hinweis (z.B. beim Hausarzt) auf eine beginnende Erkrankung (leicht depressive Stimmung) findet, könnte sich das Thema BUZ schon erledigt haben. Die zahlen dann nicht (wegen Vorerkrankung).
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Zitat Zitat von Kikiri Beitrag anzeigen
    Ein falscher Schritt, und die Absicherung für den Notfall ist perdu.
    Und man erfährt es erst, wenn man einen fünfstelligen Betrag eingezahlt hat, daß man einen Tag zu früh beim Arzt war und nicht abgesichert ist.

    Bei solchen Beträgen und Risiken beißt man lieber noch ein bißchen die Zähne zusammen. Und liest das verflixte Kleingedruckte, sammelt sich seine ganze Krankenakte zusammen und liest sie, und holt sich notfalls eine neutrale Beratung, die einem hilft, das verflixte Kleingedruckte und die Krankenakte zu lesen!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Inaktiver User

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Ich glaube nicht, dass es da eine konkrete Frist gibt, ab der es ungefährlich wird. Es sei denn, die steht tatsächlich im Vertrag. Sollte der Versicherungsfall eintreten, werden die vermutlich sowieso nachhaken, egal ob es um eine Woche oder drei Monate geht.

    Vielleicht kann man das Problem umgehen, wenn man die Therapiesitzungen erstmal nicht über die Krankenkasse laufen lässt.

  7. Inaktiver User

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Bei solchen Beträgen und Risiken beißt man lieber noch ein bißchen die Zähne zusammen. Und liest das verflixte Kleingedruckte, sammelt sich seine ganze Krankenakte zusammen und liest sie, und holt sich notfalls eine neutrale Beratung, die einem hilft, das verflixte Kleingedruckte und die Krankenakte zu lesen!
    Wenn sie jetzt schon eine Krankenakte zu dem Thema hat, ist es sowieso zu spät.

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn sie jetzt schon eine Krankenakte zu dem Thema hat, ist es sowieso zu spät.
    Dann kann sie immer noch auf der Stelle kündigen und das Geld lieber in die Elbe schmeißen, dann hört sie's noch plumpsen..
    Oder in eine geeignetere Versicherung oder Anlage stecken.

    Es ist aber auch eine brauchbare Info, wenn man feststellt, daß in der Krankenakte etwas *nicht* steht. Zum Beispiel Krankheiten, die man nie hatte.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. User Info Menu

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Ok, danke für die Hinweise.

  10. User Info Menu

    AW: BUZ abgeschlossen, ab wann zur Psychotherapie?

    Wenn der BU-Fall irgendwann weswegen auch immer einmal eintreten sollte, prüft die Versicherung sowieso ganz gründlich, wann man weswegen mal in Behandlung war. Und wenn der Therapietermin so nahe nach dem Abschluss der BU war, wird die Versicherung ganz ganz hellhörig werden.
    Hauptsache ist, das die Hauptsache Hauptsache bleibt.

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •