+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

  1. Registriert seit
    22.12.2016
    Beiträge
    155

    Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Ich hatte vor kurzem einen kleinen Eingriff im Krankenhaus.

    Ich bin Privatpatientin, deshalb ging man von vornherein davon aus, dass ich eine Chefarztbehandlung wünschen würde. Ich hatte eigentlich eher den Eindruck, dass das Krankenhaus darauf aus war (klar, man kann eine höhere Rechnung stellen).

    Es hat die Terminvereinbarung aus meiner Sicht unnötig verkompliziert, weshalb ich klar gemacht habe, dass ich darauf keinen Wert lege. Letztendlich hat mich dann aber doch der Chefarzt operiert, zumindest wurde das abgerechnet.

    Nun meine Frage: welchen Vorteil habe ich davon?

    Klar, der Chefarzt ist möglicherweise länger im Geschäft als seine Kollegen, aber ist er auch tatsächlich erfahrener? Ansonsten hat er doch eher administrative, oder repräsentative Aufgaben, oder?

    Ich arbeite in einem Bereich, in dem auch manchmal an sowas wie am offenen Herzen operiert wird. Mein Chef würde sich so ein Projekt niemals an sich reißen, da er eben nicht mehr so tief drin steckt und seine Mitarbeiter als erfahrener ansieht.

    Welche Aspekte könnte es noch geben, die für eine teuerere Chefarztbehandlung sprechen?

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.372

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Mit den Vorteilen der privaten KK und der Chefarztbehandlung kenne ich mich nicht aus.
    Aber ich habe einen Arzt in unmittelbarer Verwandschaft und der sagte mal zu mir. " Lass dich vom Assistenarzt behandeln. Der gibt sich noch richtig Mühe weil er eine feste Anstellung sucht. Der Chefarzt hat die schon"
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  3. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    53

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Richtig. Maximal der Oberarzt.

    Chefärzte operieren doch nicht mehr wirklich viel. Wäre mir bei einer riskanten OP zu gefährlich.

    Bei Privater Versicherung kannst du das rausnehmen lassen.

  4. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.184

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Achtung, Disclaimer: Ich bin lange aus dem System raus und daher nicht kompetent.
    ABER als Frage: Ich hatte frueher in Deutschland auch eine private Zusatzversicherung fuer Krankenhausbehandlungen, und da hiess die Option (oder das Extra, oder wie das heisst) nicht "Chefarztbehandlung" sondern: "freie Arztwahl". Das kann (vermute ich) eben einschliessen, dass man einen Arzt mit gewisser Position, wie eben den Chefarzt waehlt, aber im Grunde geht es halt um die Wahl, nicht notwendig um den Rang des behandelnden Arztes. Mir ist das deswegen so praesent, weil ich seinerzeit eine intimere Untersuchung hatte und gerne von einer Frau behandelt werden wollte. Da wurde mir das eben genauso gesagt: "Klar, Sie haben freie Arztwahl, und gerade bei so einer Untersuchung ist das ja auch verstaendlich, wenn Sie sich dafuer eine Frau wuenschen."
    Wenn dich das interessiert, kannst Du ja mal in Deine Versicherungspolice schauen, ob da wirklich "Chefarztbehandlung" steht, oder halt "freie Arztwahl". Ich hoffe das war jetzt nicht zu OT.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  5. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.189

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Die Chefarztbehandlung ist dann relevant, wenn du z.B. einen Unfall hast und nicht gern von einem Arzt im Praktischen Jahr gerettet werden willst.

    Für normale OPs ist es oft egal, denn meistens ist der Operateur der Belegarzt. Daher habe ich keine Chefarztbehandlung in meinem Tarif. Auch keinen Einzelzimmer- oder Doppelzimmerzuschlag übrigens - die meistens KH, die mit Belegärzten arbeiten, haben grundsätzlichDoppelzimmer. Ist das nicht der Fall, muss man eben privat drauflegen (ca. 25,- €/Tag).
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  6. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    12.971

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Chefarzt kann auch heißen, daß Du länger warten mußt - weil der Chefarzt dann auch seinen Daumen auf der höheren Abrechnungsmöglichkeit drauf haben will - und solche Patienten ungern abgibt. Wenn der Chef aber gerade nicht da ist oder anderweitig beschäftigt ist, wird ihm keiner der "Untergebenen" das Wasser abgraben - also wartest Du bis Chefe Zeit hat - auch wenn jemand anderes Dich schneller verarzten kann.

    Ob der Chef dann der bessere Arzt ist, kann sein - muß aber ganz sicher nicht.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  7. Registriert seit
    22.12.2016
    Beiträge
    155

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    p
    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Die Chefarztbehandlung ist dann relevant, wenn du z.B. einen Unfall hast und nicht gern von einem Arzt im Praktischen Jahr gerettet werden willst.
    Wenn er denn gerade Zeit hat und nicht seinen administrativen/repräsentativen Aufgaben nachgeht.

    Das was Antje schreibt, habe ich nämlich genau so erlebt. Das war ja gerade das, was mich so genervt hat. Teuerer ist es auch ... da frage ich mich halt ... was habe ich davon?

    Wobei es mir hier gar nicht um meine Versicherung geht ... ich habe nur kein passenderes Unterforum gefunden.

    @Flau: Freue Arztwahl heißt für mich, dass mir die Versicherung nicht einen bestimmten vorschreiben kann. Mit der Chefarztbehandlung hat das, meine ich, nix zu tun. Das ist ein extra Punkt.

  8. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.559

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Ich war jetzt erstmalig im Leben kurz im Krankenhaus. Mit Zusatzversicherung, die ich wegen der Wahlleistung "Unterbrnguing" schon mit Anfang 20 abgeschlossen habe. Chefarztbehandlung ist dabei, ich wurde auch vomChegfarzt klurz befragt und untersucht.
    Den Eingriff (EPU, Ablation) hat einer der externen Spezialisten, die am Krankenhaus arbeiten, durchgeführt. Für diesen habe ich auch die Rechnung vom KH bekommen.
    Er hätte mich aber auch als Kassenpatientin behandelt, weil wer eben zu den 3 oder 4 Süppezialisten gehört, die das täglich dort machen.

    Von den vielen Krankenhausärzten, die ich vom Job her kenne, habe ich auch die Information, dass im Allgemeinen bei komplizierteren Sachen eh die Spezialisten am Patienten sind. Meistens die leitenden Oberärzte.

    Ok, manchmal ist wirklich der Chef der Spezialist ...
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  9. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.184

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Zitat Zitat von Charlsy Beitrag anzeigen
    @Flau: Freue Arztwahl heißt für mich, dass mir die Versicherung nicht einen bestimmten vorschreiben kann. Mit der Chefarztbehandlung hat das, meine ich, nix zu tun. Das ist ein extra Punkt.
    Ah sorry, dann ignoriere das.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  10. Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    24.795

    AW: Chefarztbehandlung - welchen Sinn hat sie?

    Von Ausnahmen abgesehen ist m.W. sowieso der qualifizierteste Praktiker in aller Regel der Oberarzt.
    Chefärzte operieren gar nicht mehr soviel, wie hier auch schon erwähnt wurde.

    Edit: das mit dem Oberarzt wurde auch schon erwähnt, seh ich grad.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •