Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. User Info Menu

    AW: Wohngebäudeversicherung: Pflicht zur Überprüfung der Vertragssituation?

    Ich finde es gut wenn die Versicherung die Kunden auf Neuerungen hinweist.
    Man kann es annehmen oder nicht. Wichtig ist doch das man informiert ist. Unsere Agentur prüft in gewissen Abständen unsere Versicherungen und weist uns darauf hin ob eine Versicherungslücke besteht. Hat auch den Vorteil das durch Vertragsumstellung auch die Prämie schonmal günstiger wird.
    Carpe diem

  2. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wohngebäudeversicherung: Pflicht zur Überprüfung der Vertragssituation?

    inzwischen kann man im internet selbst ermitteln, wo der heutige wert liegt.
    und mit maklern ist die spannweite der gesellschaften wesentlich größer, als bei den ausschließlichkeitsvertretern.
    falls in eurer gegend gerade die gebäude versicherungen im fokus sind, empfehle ich schnellstens eine eigene überprüfung.
    aber lass dir von deinem berater keinen quatsch erzählen.
    nimm dir das netz vor, prüfe selber, vielleicht bekommst du ja sogar einen günstigeren beitrag.

  3. User Info Menu

    AW: Wohngebäudeversicherung: Pflicht zur Überprüfung der Vertragssituation?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

  4. User Info Menu

    AW: Wohngebäudeversicherung: Pflicht zur Überprüfung der Vertragssituation?

    Waren echt interessante Beiträge zum Thema.

    Mal ne "untergeordnete" Frage, ich ziehe um in etllches kleiner Wohnung (20qm weniger) Nimmt man da die jetzige Hausratsversicherung einfach mit oder schliesst man irgendwo neu ab?

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wohngebäudeversicherung: Pflicht zur Überprüfung der Vertragssituation?

    mitnehmen und qm anpassen lassen.
    versicherungsschutz besteht für beide wohnungen parallel für (meist) 4 wochen.

    umzug ist kein kündigungsgrund.

  6. User Info Menu

    Ausruf AW: Wohngebäudeversicherung: Antwort von der Verbraucherzentrale

    Antwort von der Verbraucherzentrale NRW :

    Klares Jein.
    Es gab insbesondere 2018 mit der Umsetzung einer EU-Richtlinie ("IDD") einige gesetzliche Änderungen, die Versicherer wie Vermittler und Berater betreffen. So müssen diese "stets ehrlich, redlich und professionell" und im "bestmöglichen Interesse" der Versicherungsnehmer handeln.
    Was ohnehin selbstverständlich sein sollte, steht nun also auch im Gesetz. Der Gesetzgeber wird seine Gründe dafür haben …

    So kann es ja durchaus im Interesse des Versicherungsnehmers sein, wenn der freundliche Vermittler gelegentlich den Versicherungsschutz und Bedarf überprüft und anpasst. Vielleicht hat er aber auch doch eigene Interessen und versucht noch den einen oder anderen unnötigen oder teuren Vertrag an den Mann oder die Frau zu bringen. Bleiben Sie also aufmerksam! Eine Pflicht zum Besuch oder zur "Vor-Ort-Überprüfung" gibt es jedenfalls nicht.
    Unabhängige und neutrale Beratung bekommen Sie rund um Ihre privaten Versicherungen bei zugelassenen Versicherungsberatern oder natürlich auch bei uns.

  7. User Info Menu

    AW: Wohngebäudeversicherung: Pflicht zur Überprüfung der Vertragssituation?

    Guten Morgen,

    sofern du bei einer Versicherungsgesellschaft mehrere Verträge hast, ist der Vertreter angehalten dich über neue Änderungen zu informieren.
    Das Gespräch wird dokumentiert und von Beiden unterschrieben, auch wenn du keine Umstellung des Vertrages beantragst. Das ist auch gut und richtig so und keine Masche.
    Gerade im Bereich Wohngebäudeversicherung gab es in den letzten Jahren viele Änderung...z.B. Verzicht auf Leistungskürzung bei grober Fahrlässigkeit, Schadensuchkosten (Leckageortung), Rohrverstopfung...um nur einige zu nennen.

    So einen Termin sollte man alle 3-5 Jahre vereinbaren.

    Viele Grüße cuxi

  8. Inaktiver User

    AW: Wohngebäudeversicherung: Pflicht zur Überprüfung der Vertragssituation?

    Zitat Zitat von Lena005 Beitrag anzeigen
    Das soll mittels Vertreterbesuch geschehen.

    Mein Verdacht, das ist nur eine Masche um mit uns ins persönlichen Gespräch zu kommen und uns dabei etwas zu verkaufen.
    Es hat sich also noch kein Vertreter angemeldet.

    Ich verstehe Dein Problem gar nicht.

    Wenn es Änderungen in den AGBs gibt, schickt man Dir die Änderungen zu... Das muss so sein.

    Dem Vertreter kann Du einfach Nein Danke sagen, wenn er sich anmeldet.

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •