+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
  1. Inaktiver User

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Zitat Zitat von Pilzkopf Beitrag anzeigen
    2. Wenn sie Grundsicherung beantragt, wird da nicht nachgehakt bzw kann sie dann dort angeben geld verschenkt zu haben wenn das Amt sagt "Sie haben ja eine Lebensversicherung gekündigt..wo ist das geld?"
    Das muss sie sogar angeben. Sonst ist es Sozialhilfebetrug. Wer 17.000 Euro hat, ist nicht bedürftig und braucht auch keine staatliche Unterstützung.


  2. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    4.902

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen, keine Steuern wegen Verwandschaftsgrad und Freibetrag, aber das Amt wird die Leistung so neuberechnen als hätte die Mutter 17T Euro in der Hand und vergangene (zu Unrecht erbrachte, es war ja Geld da) Leistungen zurückfordern.

    Sollte man sich ganz schnell hinterklemmen. Und alles dokumentieren.
    Das halte ich für nachvollziehbar.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  3. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.476

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Zitat Zitat von Pilzkopf Beitrag anzeigen
    Sie hatte vor längerer Zeit mit meinem Mann vereinbart dass sie die Summe ihm ausbezahlt/schenkt da er sie viele Jahre finanziell unterstützt hat.(mehr als die 17000 eur) sie hätte auch schon sein konto zur Ausbezahlung angegeben bei der Kündigung.
    Das Sozialamt könnte auf die Idee kommen, dass da schlicht Geld beiseite geschafft wurde.

    Ich denke, da wird im Antrag auch nach gefragt, und die Fragen müssen selbstverständlich wahrheitsgemäß beantwortet werden.

    Schenkungen können, wenn sich da nicht was geändert hat, übrigens zehn Jahre lang zurückgefordert werden.

  4. Avatar von Pilzkopf
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    969

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Ok danke für die Antworten, ich habs mir schon so gedacht. Wir haben ja auch kein SepaMandat selber ausgefüllt oder unterschrieben, ich frage telefonisch mal beim Versicherer ob sie unsere Bankverbindung rausnehmen können erstmal und dann sollte mein Mann nochmal mit seiner Mutter reden.. lg

  5. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    411

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Sind die Zahlungen des Sohnes dokumentiert (Kontoauszüge?)?

    Mit viel Wohlwollen könnte man das ganze als Darlehen betrachten, die LV als Rückzahlung. Ich glaube, hierfür braucht man nicht unbedingt eine Schriftform (Vertrag), aber irgendwie sollte es halt nachvollziehbar sein.

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.710

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Zitat Zitat von Pilzkopf Beitrag anzeigen
    Ok danke für die Antworten, ich habs mir schon so gedacht. Wir haben ja auch kein SepaMandat selber ausgefüllt oder unterschrieben, ich frage telefonisch mal beim Versicherer ob sie unsere Bankverbindung rausnehmen können erstmal und dann sollte mein Mann nochmal mit seiner Mutter reden.. lg
    hat die mutter mal darueber nachgedacht sich den betrag als monatliche rente auszahlen zu lassen ?

  7. VIP Avatar von mkr
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    4.523

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Sie hat sie doch schon gekündigt, so lese ich es im Eingangsbeitrag. Da hilft nachdenken über eine monatliche Rente warscheinlich auch nichts mehr.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________

  8. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.710

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Zitat Zitat von mkr Beitrag anzeigen
    Sie hat sie doch schon gekündigt, so lese ich es im Eingangsbeitrag. Da hilft nachdenken über eine monatliche Rente warscheinlich auch nichts mehr.
    so lange die auszahlung noch nicht stattgefunden hat, kann man sicherlich noch etwas daran aendern

  9. VIP Avatar von mkr
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    4.523

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Macht nicht jede Versicherung mit.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________

  10. Avatar von Pilzkopf
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    969

    AW: Lebensversicherung Auszahlung an Sohn

    Stand der Dinge:

    Meine Schwiegermutter telefonierte heute mit dem Versicherer und die sagten ihr, dass sie sowieso eine schriftliche Erklärung bräuchten wohin das Geld ausgezahlt werden soll, da wird sie dann ihr eigenes Konto angeben.
    Das ist uns sonst zu brenzlig. Beim Gespräch mit ihrem Versicherungsberater hätte der ihr mitgeteilt dass in ihrem Fall eine Einmalzahlung besser wäre als eine monatliche Rente..

    Aber das sollte sie nun für sich klären, mir gings ja eher drum dass es nicht zu schwierigkeiten mit dem finanzamt und co. kommt. Danke für die netten Ratschläge.🙂

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •