+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.236

    Frage Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Hallo,

    da wir zur Zeit nur ein Auto brauchen, haben wir unser zweites an meine Schwiegereltern verliehen.

    Problem:
    Inzwischen gab es schon den dritten Unfall (jedesmal ist meiner Schwiegermutter einer reingefahren). Sie war nie schuldig, und die gegnerische Versicherung hat jedesmal ohne Probleme gezahlt.

    Frage:
    Kann es Konsequenzen für uns geben?

    Vielen Dank für eine Info

    Grüße von
    Kiki
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  2. Inaktiver User

    AW: Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Im Versicherungs-Vertrag des Fahrzeuges müssen weitere Fahrer (pauschal) angegeben sein, also nicht nur der Halter. Das könnt ihr im Vertrag nachlesen. Dann gibt es natürlich keine Probleme. Und solange die Schwiegermutter nicht anderen dauernd reinfährt - so und so nicht.

  3. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.236

    geschockt AW: Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Hallo Angili,

    klar haben wir es so versichert, dass jeder Führerscheininhaber (egal welchen Alters) damit fahren darf. Wir verleihen es öfter.

    Ich hatte nur mal von so einer Datenbank der Versicherer gehört. Thema waren allerdings Schäden der Hausratversicherung. Da wurde nach 3 Schäden (auch <100 Euro) von der Versicherung gekündigt.
    Vielleicht eine Urban Legend, aber ich bin schon leicht ängstlich.

    Es waren immer nur Bagatellschäden (auf Parkplätzen,...) keine Personenschäden. Bisher und zum Glück! Dafür, dass sie noch recht jung ist (60 Jahre) ist es momentan einfach etwas viel. Tüdelig ist sie jedenfalls noch nicht!

    Viele Grüße von
    Kiki
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  4. Inaktiver User

    AW: Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Wenn Autoversicherungen nach 3 Schäden kündigen würden, hätten sie viel zu tun.

    Sofern ihr die Unfallopfer und nicht die Verursacher seid, spielt das doch sowieso keine Rolle.


  5. Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    1.645

    AW: Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn Autoversicherungen nach 3 Schäden kündigen würden, hätten sie viel zu tun.

    Sofern ihr die Unfallopfer und nicht die Verursacher seid, spielt das doch sowieso keine Rolle.
    Ja, stimmt natürlich, so lange der Fahrer/die Fahrerin nicht verdächtigt wird, einer Autocrasher-Bande anzugehören.

    Und die Daten werden bei den Versicherungen feinst säuberlich gehortet und ausgetauscht.

    Denke aber nicht, dass das bei drei kleinen Schäden am selben Fahrzeug schon Verdacht erregt.
    (Und wäre in der Konsequenz auch keine Versicherungsfrage mehr, sondern eine staatsanwaltliche.)

    Mit der eigenen Versicherung hast Du, Kikiri, normalerweise gar keine Schwierigkeiten, falls/da sie nicht in Leistung treten muss. Was ja hier nicht der Fall scheint, wenn jeweils klares Fremdverschulden.

  6. Inaktiver User

    AW: Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Zitat Zitat von Kikiri Beitrag anzeigen
    Ich hatte nur mal von so einer Datenbank der Versicherer gehört. Thema waren allerdings Schäden der Hausratversicherung. Da wurde nach 3 Schäden (auch <100 Euro) von der Versicherung gekündigt.
    Vielleicht eine Urban Legend, aber ich bin schon leicht ängstlich.
    Das ist keine Legende. Es gibt Menschen, die sich an vorgetäuschten kleinen Schäden bereichern wollen - und das ggf. auch durchsetzen können. Fotoapparat fallen lassen, Tisch verkratzen, Brandfleck in Kleidung, Rotwein auf Teppich.
    Die Versicherer werfen diese Dauerverursacher raus.
    Ausserdem schaden diese Leute ja nicht nur den Versicherern - sondern der Allgemeinheit. Denn letztendlich zahlen wir alle doch über die Prämie die vermeintlichen Schäden.

    Aber davon bleibt Ihr unberührt, da Fremdverschulden. Die Versicherer kennen ihre Pappenheimer - da kannst Du beruhigt sein. Ganz sicher keine 60jährige Frau, die auf diverse Parkplatztrottel trifft.


  7. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.787

    AW: Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Wenn die Schuldfrage eindeutig war hat Eure Versicherung vom Schaden im Zweifel doch nicht Mal erfahren?

  8. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.236

    AW: Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Hallo Duffeline,

    das weiß ich nicht, meine Schwiegermutter hat evtl. die Daten weitergegeben. Da wir nicht im selben Ort wohnen und sie dann eher aufgeregt vom Unfallort anruft, ist es fraglich was sie alles weitergibt.

    Erstmal danke an alle, Ihr habt mich schonmal sehr beruhigt.

    Einen schönen Abend wünscht
    Kiki
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!


  9. Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    30

    AW: Autounfall - welche Konsequenz der Versicherung

    Wenn Du es genau wissen willst, frage mal bei meinem FVO Versicherungsmakler nach. Die bieten auch eine kostenlose Rechtsberatung zu dem Thema an (in Zusammenarbeit mit einem Anwalt) - falls doch was Unvorhergesehenes passiert! Einfach googeln.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •