Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. Moderation

    User Info Menu

    Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    allo,

    ein 6-jähriges Kind aus der Nachbarschaft hat absichtlich mein an der Straße abgestelltes Auto (7 Wochen alt ) an drei verschiedenen Stellen zerkratzt, lt. Gutachten und Kostenvoranschlags meiner Werkstatt gehen die Kratzer runter bis in den Grundlack, also kann man nichts rauspolieren, sondern die betroffenen Teile müssen neu lackiert werden. Lt. Kostenvoranschlag ca. 1200€.

    Die Eltern des Kindes haben den Schaden ihrer Familienhaftpflichtversicherung gemeldet, diese lehnt eine Übernahme des Schadens ab, da Kinder unter 7 lt. BGB schuldunfähig sind und die Eltern ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt hätten. Ganz toll!

    Mein Versicherungsvertreter hat mich beim Abschluss meiner Haftpflichtversicherung auf diese Lücke hingewiesen und ich habe daraufhin einen Tarif gewählt, der nur unwesentlich teurer war, aber eben auch von Kindern unter 7 verursachte Schäden bzw. von Kindern unter 10 im Straßenverkehr verursachte Schäden aufkommt. Das haben die Nachbarn leider nicht, wussten auch gar nicht, dass es diesen Haftungsausschluss gibt.

    Aufgrund dieser Schuldunfähigkeit sind auch die Eltern nicht zur Regulierung des Schadens verpflichtet (und sie fühlen sich auch nicht moralisch dazu verpflichtet), es sei denn, ich könnte ihnen eine grobe Verletzung der Aufsichtspflicht nachweisen und das wird wohl schwierig bis unmöglich.

    Da mein Auto noch neu ist, ist es Vollkasko-versichert und aufgrund meiner langen unfallfreien Zeit und meines Tarifes hätte ich zwei "kleinere" Schäden "frei", ohne hochgestuft zu werden und meine Selbstbeteiligung ist relativ niedrig.

    a) Zahlt meine Versicherung, wenn ich angebe, wer den Schaden verursacht hat und das dessen Haftpflichtversicherung den Schaden nicht reguliert, da diese Person schuldunfähig ist?

    b) Oder kann/darf ich den Schaden melden, ohne den Verursacher anzugeben, dann würde meine Versicherung auf jeden Fall zahlen, dafür ist sie ja u.a. da?

    Versteht mich richtig, es liegt mir fern, einen Versicherungsbetrug zu begehen, aber ich will, wenn möglich, auch nicht auf dem Schaden sitzenbleiben.

    Vielleicht kann mir eine/-r von euch Versicherungs-ExpertInnen weiterhelfen?

    Ganz lieben Dank,
    izzie
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  2. Inaktiver User

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Hast Du eine Rechtsschutzversicherung? Dann würde ich es unter Berufung auf das Urteil den Versuch starten, den Schaden von den Eltern ersetzt zu bekommen.


    Vierjährige Tochter spielt allein auf der öffentlichen Straße vor dem Grundstück der Eltern und verkratzt mit einem Stein einen Pkw mit erheblichen Schadensfolgen.
    Das Landgericht Lüneburg verurteilte die Eltern zum Ersatz des Schadens, da Kinder in diesem Alter noch eine umfangreiche Beaufsichtigung benötigen. Der ständige Blickkontakt zu dem Kind - allenfalls für jeweils fünf Minuten unterbrochen - reiche nicht aus. (Urteil LG Lüneburg vom 09.01.1997,4 S 237/96, NJW-RR 1998, 97).

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Das Urteil kenne ich, aber hier ist das Kind eben schon 6 1/2 Jahre alt und geht ab nächste Woche in die Schule. Ich habe schon ein bisschen gegoogelt und bei Schulanfängern, die nur ein paar Meter vom Elternhaus entfernt spielen, wird wohl davon ausgegangen, dass dieser gelegentliche Blick genügt.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  4. Inaktiver User

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Da gibt es dann aber andere Urteile, die sagen, dass es auch darauf ankommt, ob ein Kind in der Lage sein müßte, zu wissen, dass es einen Schaden anrichtet. Und wenn es das ist, haften die Eltern sehr wohl. Und ein Schulkind sollte wissen, dass man Autos nicht schadlos verkratzen darf. Ich würde auf jeden Fall mal einen Anwalt aufsuchen und mich beraten lassen.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Ich habe bereits mit 2 Anwälten in unserem Bekanntenkreis gesprochen, die beide gesagt haben, dass sowohl der Nachweis der groben Verletzung der Aufsichtspflicht als auch der der bestehenden Einsichtsfähigkeit des Kindes sehr schwer zu beweisen sind.

    Und mal abgesehen davon, dass ich ungern gegen meine Nachbarn prozessieren würde, ist laut den beiden Anwälten die Tendenz an dem Amtsgericht bei uns vor Ort extrem "pro-Schuldunfähigkeit". Und wie es schon heißt, "Vor Gericht und auf hoher See ..."

    Daher ja auch meine Frage, wie das mit meiner Vollkasko-Versicherung am besten zu regeln wäre.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Du kannst doch der Versicherung mitteilen, dass dein Auto diesen Schaden hat, den du durch sie regulieren möchtest. Sie werden wahrscheinlich nicht nachfragen, wie der Schaden entstanden ist.

    Hast du keinen Versicherungsagenten, an den du dich wenden könntest? Die sind doch normalerweise bei solchen Problemen sehr hilfsbereit.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  7. User Info Menu

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Die Eltern des Kindes haben den Schaden ihrer Familienhaftpflichtversicherung gemeldet, diese lehnt eine Übernahme des Schadens ab, da Kinder unter 7 lt. BGB schuldunfähig sind und die Eltern ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt hätten. Ganz toll!
    Bitte erlaubt eine allgemeine Frage dazu (... unblutiger Laie):

    Und hätten sie die Aufsichtspflicht verletzt - dann würde die Haftpflicht zahlen?

    Ich verstehe es, immer noch, nicht; und könnte mir vorstellen, dass ich nicht die einzige Elter bin, die geflissentlich ihrer Haftpflicht gegenüber argumentiert, sie habe ausreichend beaufsichtigt ...

    Danke - T.
    "Eine Treppe: Sprechen - Schreiben - Schweigen"mmmmmmmmmmKurt Tucholsky

  8. Inaktiver User

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Wenn du als Elternteil deine Aufsichtspflicht vernachlässigst, dann haftest du für den Schaden und du bist ja versichert.

    Izzie, wenn du es jetzt als Schaden einfach so meldest, ohne Verursacherangabe, dann könnte dir das wohl schon als Betrug angekreidet werden.

    Ein Nachbarskind ist bei meiner Mutter mit dem Fahrrad ins Auto gefahren. Meine Mutter hatte vor Meldung bei der Versicherung mit den Eltern geredet und die Mutter hat gesagt, dass sie es war, damit meine Mutter nicht auf dem Schaden sitzen bleibt.

    aber politisch korrekt ist es natürlich nicht.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Damit die Haftpflichtversicherung zahlen würde, müssten die Eltern ihre Aufsichtspflicht grob verletzt haben, also nicht nur ein bisschen.

    Wenn die Eltern ihr Kind altersgemäß beaufsichtigen, also z.B. alle paar Minuten aus dem Küchenfenster schauen, wenn das 6-jährige Kind vor dem Haus spielt, genügen sie ihrer Aufsichtspflicht. Es sei denn, das Kind hätte durch früheres Verhalten gezeigt, dass man es stärker beaufsichtigen müsste.

    Oder wenn du z.B. mit deinem 4-jährigen Kind auf dem Bürgersteig läufst und das Kind dabei an der Hand hältst und dann reisst sich das Kind los, rennt auf die Straße und verursacht einen schweren Verkehrsunfall, weil ein PKW durch sein Ausweichmanöver vielleicht einen zweiten PKW und einen Gartenzaun beschädigt, ist das Kind wegen seines Alters schuldunfähig und du hast deine Aufsichtspflicht nicht verletzt.

    Das wissen viele nicht, die ganz beruhigt denken, dass sie doch eine Familienhaftpflichversicherung haben, dass in diesen Fällen nicht gezahlt wird. Schau mal hier:
    Eltern müssen nicht nur an sich denken, sondern auch an die Schäden, die ihre Kinder anrichten. Was passiert zum Beispiel, wenn der sechsjährige Sohn seinen Freund beim Spielen am Auge verletzt oder die Kinder ein Lagerfeuer machen, das auf das Gartenhaus der Nachbarn übergreift?
    Per Gesetz sind Kinder unter sieben Jahren schuldunfähig. Im Straßenverkehr liegt diese Altersgrenze bei zehn Jahren. Kleine Kinder können also nicht für Schäden haftbar gemacht werden.
    Ihre Eltern haften nur dann, wenn sie nachweislich ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Haben sie aufgepasst und konnten den Schaden trotzdem nicht verhindern, muss ihr Versicherer deshalb nicht für den Schaden eintreten – der Nachbar bekommt kein Geld für das Gartenhaus.
    Quelle


    Oder hier
    "Mein fünfjähriger Sohn hat das neue Designersofa von Freunden mit Farbstiften ruiniert. Meine private Haftpflichtversicherung will nicht für den Schaden aufkommen", berichtete eine Leserin.
    Das Problem: Hat der Junge den Schaden in ihrer Anwesenheit verursacht und hat die Leserin eine herkömmliche private Haftpflichtversicherung, muss der Versicherer nicht zahlen. Denn vor Vollendung des siebten Lebensjahres sind Kinder schuldunfähig. Verursachen sie einen Schaden, haftet niemand dafür. "Der oft gelesene Satz ,Eltern haften für ihre Kinder‘ ist schlichtweg falsch", sagt der Kölner Rechtsanwalt Michael Bücken. Grundsätzlich gilt: Die private Haftpflichtversicherung muss nur zahlen, wenn sonst das Kind selbst für den Schaden aufkommen müsste oder die Eltern die Aufsichtspflicht verletzt haben. Schuldunfähige Kinder müssen aber keinen Schadenersatz leisten.
    Wann Eltern die Aufsichtspflicht verletzen, ist eine Frage des Einzelfalls. In einer Entscheidung vom Frühjahr hat der Bundesgerichtshof es als ausreichend angesehen, dass bei einem fünfjährigen Kind eine Überwachung der Eltern im Abstand von maximal 30 Minuten stattfindet, wenn es etwa auf einem Spielplatz spielt. "Die Eltern müssen sich über das Tun und Treiben lediglich in groben Zügen einen Überblick verschaffen, sofern kein konkreter Anlass zu besonderer Aufsicht besteht", sagt Bücken.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  10. User Info Menu

    AW: Zahlt Vollkasko bei durch schuldunfähiges Kind verursachten Schaden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn du als Elternteil deine Aufsichtspflicht vernachlässigst, dann haftest du für den Schaden und du bist ja versichert.
    Danke. Dass ich hafte, davon gehe ich aus ... ob sie dann nicht eben darum nicht zahlt - führt hier wohl zu weit.
    T.
    "Eine Treppe: Sprechen - Schreiben - Schweigen"mmmmmmmmmmKurt Tucholsky

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •