+ Antworten
Seite 6 von 1412 ErsteErste ... 4567816561065061006 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 14114
  1. Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.644

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    Zitat Zitat von Roady
    hat denn keine/r den ultimativen tipp gegen den *girsch*

    oder hat das unkraut niemand im garten?????


    Gegen Giersch gibts leider so gut wie nichts, was auf Dauer helfen würde
    Am besten hat noch der Versuch geholfen, die Blätter mit einem Unkrautvernichtungsmittel zu betupfen (es gab mal so ein Gerät von Pötschke, in das man das Mittel einfüllte und per Schwamm gezielt verteilen konnte), dauerhaft geholfen hat aber auch das nicht, ebenso wenig wie meine Versuche, ihn einzeln auszugraben.

    Allerdings las ich irgendwann in einer Gartenzeitschrift, man könne ihn mit schwarzer Plastikfolie bedecken und so "aushungern", dürfte aber auch nur dann gehen, wenn er es sich mitten in einem Beet oder unter einer Hecke gemütlich gemacht hat.

    Mocca

  2. Avatar von DieIdee
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    231

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    Gegen Girsch habe ich in einem früheren Garten folgendes angewandt: Wirklich alles umgegraben und in Sisyphosarbeit jedes winzige wurzelrestchen rausgepickt. da muß man einfach Muse dazu haben. Danach habe ich die umgegrabene fläche mit einer schwarzen folie abgedeckt - es geht auch grosser Pappkarton - damit kein Licht mehr rankommt und so die Keimung verhindert wird. Im nächsten Jahr kam wirklich kein Girsch mehr....
    Das geht natürlich nur auf einer relativ kleinen fläche, 200 m2 möchte ich so nicht bearbeiten müssen.
    Schenke dem Tag ein Lächeln
    und er lächelt zurück.


  3. Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    2.821

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    das mit der schwarzen folie habe ich auch gelesen.unter den vielen sträuchern wird das aber wohl nicht gehn,da die sträucher sehr dicht stehen.
    da bleibt mir wohl nur harken oder ihn doch als *bodendecker* stehen zu lassen. hatte schonmal an unkrautex gedacht wird den sträuchern aber wohl nicht bekommen.
    macht (s) euch hübsch

    -------------------------------------
    ina müller

  4. Inaktiver User

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    musste erstmal googeln, giersch gibts hier (zum glück!) nicht. wenistens etwas, hab auch so schon genug zu tun

    bei wiki stand, dass man ihn auch abbrennen kann. dabei soll man die pflanze aber nur beschädigen, nicht komplett abbrennen, da sie dann ihre kraft für die regeneration aufwenden muss und daran eingeht.
    wenn man das so liest, kann einem das pflänzchen schon fast wieder leid tun...


  5. Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    2.821

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    wenn man das so liest, kann einem das pflänzchen schon fast wieder leid tun...
    stimmt
    aber es breitet sich auch tüchtig aus und kommt wohl auch immer wieder.

    sehr hartnäckig
    macht (s) euch hübsch

    -------------------------------------
    ina müller

  6. Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    15.936

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    musste erstmal googeln, giersch gibts hier (zum glück!) nicht. wenistens etwas, hab auch so schon genug zu tun

    Ich bin jetzt auch mal neugierig geworden und nach der Lektüre bin ich auch erleichtert, dass es hier keinen Giersch gibt .
    ... and nothing else matters


  7. Registriert seit
    19.11.2002
    Beiträge
    52

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    Jaja die Saison ist eroeffnet.
    Ihr seid ja enorm fleissig, und das bei dem Sch.... Wetter.

    Ich habe in meinem Garten (ca. 1000 m2) auch schon angefangen.

    Wir hatten schon sehr schoenes Fruehlingswetter ( 20 Grd )mit netten Erdtemperaturen, da war ich etwas leichtsinnig.

    Im Februar Kartoffeln in die >Erde packen, Bohnen legen, Erbsen usw. geht natuerlich nur im *sonnigen Sueden*
    Drueckt mir mal die Daumen, dass nix kaputt geht.

    Naechste Woche werde ich die Jungpflanzen raus setzen, der Boden ist jetzt scoen nass und der Kompost untergemischt, das sollte gut klappen.

    Leider muss ich um die Beete immer einen Zaun stellen, weil wir einen ungebetenen Nachbarn haben, dem kleine Pflanzen besonders gut schmecken.

    Giersch und Essigbaeume und andere Unkraeuter wachsen natuerlich auch enorm schnell, dass ich nicht mehr weiss wie dagegen anzugehen ist.

    Habt eine schone Woche !!! ciao
    carpe diem

  8. Avatar von Asphaltblume
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    8.453

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    Zitat Zitat von spatz
    Jetzt wieder .

    Nächste Frage: ich hab vor 14 Tagen mit meinem Sprössling Tomaten ausgesät (in so einem Minigewächshaus), die jetzt so groß geworden sind, dass das Dach vom Gewächshaus nicht mehr zugeht. Rauspflanzen kann man die noch nicht, ist mir klar, aber: wenn ich die nun in Töpfe umsetze, müssen sie sicherlich genauso hell stehen wie vorher, oder? So toll sieht das im Wohnzimmer vermutlich eher nicht aus und der Keller ist recht dunkel ....

    Habt Ihr Tipps für mich?
    Ja, hell sollten sie stehen, sonst vergeilen sie dir, das ist ja auch nicht schön.
    Vielleicht könntest du ihnen aus leeren Plastikflaschen (2-Liter-Wasserflaschen zum Beispiel), denen du den Boden abschneidest, individuelle Minigewächshäuser basteln? Ob das als "Heizung" bei den jetzigen Temperaturen reicht, ist allerdings zweifelhaft, dafür ist das Luftvolumen zu gering, aber um die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten, eignen sich solche Flaschen prima, auch für Stecklinge zum Beispiel.
    Tomatenpflanzen finde ich übrigens gar nicht hässlich, also lieber ins Wohnzimmer stellen, als sie eingehen zu lassen. Vielleicht hast du aber auch einen etwas kühleren, hellen Standort für sie? Im Treppenhaus zu Beispiel, oder im Schlafzimmer?
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  9. Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    15.936

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    Zitat Zitat von Asphaltblume
    Ja, hell sollten sie stehen, sonst vergeilen sie dir, das ist ja auch nicht schön.
    Vielleicht könntest du ihnen aus leeren Plastikflaschen (2-Liter-Wasserflaschen zum Beispiel), denen du den Boden abschneidest, individuelle Minigewächshäuser basteln? Ob das als "Heizung" bei den jetzigen Temperaturen reicht, ist allerdings zweifelhaft, dafür ist das Luftvolumen zu gering, aber um die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten, eignen sich solche Flaschen prima, auch für Stecklinge zum Beispiel.
    Tomatenpflanzen finde ich übrigens gar nicht hässlich, also lieber ins Wohnzimmer stellen, als sie eingehen zu lassen. Vielleicht hast du aber auch einen etwas kühleren, hellen Standort für sie? Im Treppenhaus zu Beispiel, oder im Schlafzimmer?

    Danke für Deine Vorschläge .

    Mir ist am WE eingefallen, dass es im Dachgeschoss ja auch hell ist und sie dort niemanden stören, also werden sie demnächst dorthin übersiedeln - muß nur erst wieder Pflanzerde besorgen, die hab ich komplett verbraucht ....


    Eben habe ich bei Aldi einen sehr hübschen Rosenbogen erstanden. Den möchte ich gern im Garten aufstellen (ist ja klar ), aber nicht unbedingt so, dass man durchgehen kann, sondern als Mittelpunkt für mein geplantes neues großes Beet (mit Kletterrosen links und rechts vom Rosenbogen und jeder Menge Mini-Kiefern, Salbei, Lavendel, Fingerhut etc.)

    Meint Ihr, dass das gut aussehen könnte??
    ... and nothing else matters

  10. Avatar von swenja
    Registriert seit
    16.02.2001
    Beiträge
    7.757

    AW: Gartensaison 2008 eröffnet

    Zitat Zitat von spatz

    Meint Ihr, dass das gut aussehen könnte??
    Ja, tut es, ich hab den Bogen ähnlich verwendet. nur leider ist er mir nach drei Jahren durchgerostet und muss dieses Jahr entsorgt werden

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •