Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 157
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Ich würde erst mal in den Mietvertrag schauen, was da steht, wer für was im Garten zuständige ist.
    Dann würde ich das Gespräch mit dem Vermieter suchen, warum er das getan hat.

    Nebenher würde ich mal in die Baumsatzung der Gemeinde schauen, ob er die Bäume überhaupt fällen lassen durfte.
    Und ich würde einen Umzug erwägen, denn offenbar haben der Eigentümer (Vermieter) und ihr völlig unterschiedliche Vorstellungen und im Zweifel wird er alles, was ihr jetzt anpflanzt wieder rausreißen lassen.

    Daher erst mal das Gespräch suchen - auch um herauszufinden, ob er das überhaupt so beauftragt hat, oder ob der Gärtner da "amok" gelaufen ist.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Im Mietvertrag steht nix, wir haben nur einen improvisierten Vertrag, der Vermieter ist nur noch fünf Jahre hier und haut dann ab in sein Heimatland, der hat absolut null Ahnung von Mietrecht und sonst was. Der war auch ganz verwundert dass er sich nicht einfach ein weiteres Haus in seinen eigenen Garten bauen darf sondern man Genehmigungen braucht. :D Also der ist dafür eben auch schnell mit allem. Wenn man was braucht ist er 20 Minuten später da, besorgt seine Kumpels und die machen das. Der ist nett, aber hier hat er irgendwie nen Aussetzer gehabt.

    Hab den natürlich direkt als ich's gemerkt habe herzitiert, er meinte er will nicht alle drei Monate jemanden schicken, daher lieber erstmal alles weg. Alles was noch da war, hat er aber stehen lassen. Also den Efeu konnte ich retten, da hat er wohl gemerkt, dass ich ihm an die Gurgel gehe, wenn den Torbogen jemand anfasst. Er sagt jedenfalls der Garten würde ja nachwachsen. Klar aber wann? Und wieder wild umher, was ihm ja nicht passt. Und total ungepflegt war er nie. Er hat da absolut keinen Plan im Kopf, was da passieren soll. Ursprünglich hieß es, wenn ein Gärtner kommt sollen wir mit dem besprechen was gemacht wird. Aber er hat halt nicht Bescheid gesagt und dann war's zu spät.

    Baum ist jetzt weg, ob er durfte ist mir egal, bringt den nicht zurück...

    Bambus ist jedenfalls ne gute Idee, gibt anscheinend auch welchen, der nicht so austreibt, da muss man nicht auf die Wurzeln achten. Da muss ich mich noch näher informieren.

  3. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Wir haben gute Erfahrung mit Kirschlorbeer gemacht, der wächst schnell, ist dicht und immergrün. Den bekommt man auch in verschiedenen Größen. Es gibt helle und dunkle Sorten.

    Was auch schnell wächst ist Holunder.
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  4. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Danke für eure Ratschläge!

  5. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Zitat Zitat von LulaMae Beitrag anzeigen
    Wir haben gute Erfahrung mit Kirschlorbeer gemacht, der wächst schnell, ist dicht und immergrün. Den bekommt man auch in verschiedenen Größen. Es gibt helle und dunkle Sorten.

    Was auch schnell wächst ist Holunder.
    Danke dir. :) Ich hab wirklich so gar keine Ahnung vom Gärtnern. Das hat immer mein MB gemacht bisher. Der zieht nur jetzt bald aus.

  6. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Zitat Zitat von fini. Beitrag anzeigen
    Bambus braucht allerdings eine Wurzelsperre, sonst hat man den im ganzen Garten, weil er ziemlich lange Wurzeln schlägt, die an allen möglichen Stellen wieder austreiben.
    es gibt auch sorten, die nicht austreiben. haben wir, da ist in den vergangenen jahren nichts passiert. er wächst nur da wo er soll.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Holunder wäre natürlich doppelt toll, weil man den auch tatsächlich nutzen kann. Sehe gute Idee. :)

    Wir werden auf jeden Fall viel Lavendel pflanzen und die Situation jetzt nutzen, um Kräuter und richtige Blumen zu pflanzen. Bisher waren da viele grüne grüne Büsche und kein Platz für Blümchen und Tulpen und Co.

  8. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Was auch gut wächst sind Deutzien, Weigelien und Forsythien. Die sind leider nicht immergrün, haben aber schöne Blüten und sind auch für Insekten interessant.
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  9. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Fahrt mal zu einer guten Baumschule. Die beraten euch in Bezug auf das, was ihr wollt. Thuja, Bambus, Kirschlorbeer hat alles seine Vorzüge, für Insekten und damit für Vögel sind sie nichts, nur mal so als Beispiel. Dort kann man alles in unterschiedlichen Größen kaufen, auch große Bäume. Je älter, desto teuer. Bei dem meisten sollte man eh warten, bis es kühler ist, damit es auch gut anwächst. Stellt euch darauf ein. Ach ja, und die Baumschule berät auch in Bezug auf euren Boden. Bei tonhaltigem oder lehmigem Boden werden Rhododendren immer ein Problem sein, dafür wachsen da Rosen gut - nur mal so als Beispiel.
    So schade, dass man erst jetzt herausgefunden hat, dass Fußballspiele
    während einer Pandemie völlig ungefährlich sind.
    Man hätte den gesamten Kultursektor retten können,
    wenn man bloß Theater und Konzerthäuser rechtzeitig mit Fußbällen versorgt hätte.

  10. User Info Menu

    AW: Hilfe! Garten zerstört

    Zwischen Garten trimmen und Kahlschlag bezüglich Bäumen, Sträuchern,... liegen Welten.


    Frage deinen Vermieter, was er da beauftragt hat. Sollte der Gärtner tatsächlich eigenmächtig gehandelt haben oder einfach fahrlässig, weil er den Auftrag nicht verstanden hat, spart ihr Geld, weil sich dann der Vermieter selbst Interesse daran hätte, diesen Zustand zu beheben und Schadensersatz von Gärtner verlangen kann.

    Ohne Rücksprache mit dem Vermieter, solltest du nicht sofort loslegen, denn falls er das so wollte, lässt er euer Neupflanzungen sonst rasch wieder entfernen.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •