Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. User Info Menu

    Johannisbeeren verjüngen

    Alle alten Triebe (dick, dunkel) bis auf fünf bodennah entfernen, die übrigen um ein Drittel einkürzen: und zwar auf einen nach außen (und oben) weisenden Seitenzweig. !! einen Zapfen von ca 5 mm stehen lassen, denn Johannisbeeren (und Stachel-) trocknen von der Schnittstelle aus etwas zurück, also nicht direkt an der Abzweigung schneiden.

    Im nächsten Jahr werden neue Zweige nachwachsen, die zwei (oder drei) stärksten lässt man stehen und schneidet die (vermutlich) ältesten dafür wieder weg. Es sollen sechs (stark wachsende Pflanze) bis höchstens zehn (schwach wachsende) "Haupt"triebe stehen, Sie werden auf eine nach außen weisende Knospe geschnitten (! Zapfen), damit sie sich verzweigen, lange Triebe auf einen nach außen weisenden Zweig

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Johannisbeeren verjüngen

    Vielen Dank! Wann schneidet man denn am besten? Im Herbst?
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  3. User Info Menu

    AW: Johannisbeeren verjüngen

    jetzt nach der Ernte. Geht aber auch im Herbst, im Winter, im Frühling. Geht dann halt entsprechend später los mit den neuen Trieben

  4. User Info Menu

    AW: Johannisbeeren verjüngen

    Danke. liebe Blila,
    lieb von dir !
    So wie in 1. beschrieben sieht mein Johanisbeerstrauch aus...geschnitten haben wir. Konnte mir nur nicht vorstellen, daß sich das Häufchen Elend wieder erholen kann.
    Du gibst mir Hoffnung.
    Der Strauch ist im " Mastjahr" praktisch auseinandergefallen - alle Äste mußten gestützt werden und die Beerenernte überrannte uns fastgar.
    Na dann, werde ich mal schnippeln und Daumen halten.
    Komme aus Ironien -
    liegt am sarkastischen Meer

  5. User Info Menu

    AW: Johannisbeeren verjüngen

    Super, vielen Dank! Weißt du zufällig auch, wie das mit Himbeeren ist? Sollte man das da ähnlich machen?

  6. User Info Menu

    AW: Johannisbeeren verjüngen

    nein, ganz anders , viel einfacher. Es gibt ja normale, die jetzt plusminus reifen, da schneidet man die zweijährigen Ruten am Boden ab, wenn die Beeren weg sind. Das sind die, die braun und holzig sind Die Stöcke auch sofort an, neue fürs nächste Jahr auszutreiben, zum Teil ist das schon im Gange. Die kann man im Herbst oder Frühling einkürzen, dann verzweigen sie sich schön und bringen mehr Beeren und außerdem kann man durch den Schnittzeitpunkt und wie tief man schneidet den Ertrag zeitlich staffeln.

    Dann gibts noch Herbst-Himbeeren, wenn du errätst, wann die tragen, gibtsnLolli. ätsch, die können auch Sommer, aber das kommt nächste Stunde dran.. jedenfalls schneidet man die auch im Spätherbst bodennah ab und lässt ein paar ganz wenige Ruten liegen für so Raubzeugs, das Jagd auf Schädlinge macht.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •