Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 59
  1. User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Zu dem von Promethea erwähnten Husarenknopf:

    Die brauchen deutlich mehr Wasser als z.B. Geranien, besonders im ausgewachsenen Zustand. Ich habe Husarenknopf gern in gemischten Bepflanzungen, aber das sind immer die ersten, die bei Wassermangel schlapp aussehen.

    Bei der Bepflanzung sollte man dringend an das Gießen denken. Einfach mal ein Wochenende im Hochsommer wegfahren und die Pflanzen sich selbst überlassen, kann mit einem Totalverlust enden.

  2. Inaktiver User

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Morgen fahre ich in die Gärtnerei, die haben einen Lieferservice. (Ich bin Nicht-Autofahrerin, das ist beim Gärtnern hinderlich.) Eigentlich wollte ich gestern beim Gartenmarkt eine Bestellung loswerden, aber die liefern mit DHL aus. Bei Pflanzen wahrscheinlich nicht so ideal?

    Den Strang werde ich mir ausdrucken und mitnehmen, dann denke ich hoffentlich an alles.

    Übrigens hat mich vorhin bei Rewe eine Dipladenie angesprungen. Der erste Schritt ist getan.

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Geranien halten Fliegen und Mücken ab. Deswegen wurden sie früher an den Bauernhäusern so gern und so üppig in die Blumenkästen gepflanzt.

    Viel Spaß mit deinem Balkon!

  4. User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Ich habe auch einen Südbalkon ohne Dach und schwöööre auf Katzenminze. Die blüht ab jetzt bis zum Frost, wenn man das Verblühte zwischendurch abschneidet. Und vor allem lieben sie die Hummeln!

    Die letzten Jahre hatte ich auch immer Geranien, die hübsch und üppig waren, aber für Insekten haben sie nichts zu bieten.
    In diesem Sommer werde ich zwischen die Katzenminze Zinnien pflanzen. Die gibt es in vielen tollen Farben und sie sind Insektenfreundlich.

    Der Wasserbedarf von Katzenminze ist nicht besonders groß (das Gießen ist nicht zu unterschätzen, ich habe auf dem Balkon keinen Wasseranschluss und muss die Gießkannen durch die Wohnung schleppen).

    Im Kübel habe ich noch ein Zierapfelbäumchen, das blüht jetzt hübsch und vom Herbst bis zum Frühling hängen die keinen roten Äpfelchen als Schmuck im Baum.

    Empfehlen kann ich für den Kübel noch einen Schmetterlingflieder und das argentinische Eisenkraut. Letzteres wächst sparrig und wird so 1 m hoch, es blüht den ganzen Sommer, ebenfalls Insektenfreundlich.

    Am Geländer hängen Töpfe mit Rosmarin (hat gerade geblüht wie blöd), Thymian, und Oregano, und drei Porzellanröschen, die auch die Sonne lieben und ohne Unterlass blühen.

    In etwas größeren Töpfen habe ich noch Stauden wie Salbei, Phlox und Indianernessel. Im letzen Sommer ist eine Staudensonnenblume dazugekommen, die jetzt wieder austreibt. Ich bin gespannt, ob sie etwas größer als die ca. 30 cm im letzten Jahr wird, oft werden solche Pflanzen bei der Anzucht ja mit Stauchungsmitteln behandelt.

    Probiere einfach aus was dir gefällt, und welche Pflanzen sich auf deinem Balkon wohlfühlen.

    Viel Spaß dabei

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Ich hab echt keinen grünen Daumen, meine Lösungen:


    Frühling: Hornveilchen.

    Größere, fertig bepflanzte Töpfe kaufen und ans Geländer hängen. Wenn man einen Topf mit Erde in die gleiche Balkonecke stellt, hat man bald *mehr* Hornveilchen! Gießen, wenn die Erde unter den Blättern sich in 1 cm Tiefe nicht mehr kühl anfühlt.


    Sommer: Petunienhybriden. (Normalgroße, nicht die kleinblütigen)

    Nach den Eisheiligen pflanzen (80cm-Kasten: 5 Stück), mit neuer Topferde, oder gelockerter alter mit Langzeitdünger. Gießen, wenn es unter den Blättern und dem obersten Zentimeter Erde trocken ist, oder bei guter Drainage jeden zweiten Tag wenn's trüb und mild ist, jeden Tag, wenn's heiß oder sonnig ist, zweimal am Tag wenn's heiß *und* sonnig ist.

    Sollte mal eine absterben (selten!), das tote Kraut abscheiden und hoffen, daß es zuwuchert. Austauschen lohnt sich meist nicht.

    Wind mögen sie nicht so, und irgendwann im August beklagt sich der Unterbewohner, daß der Urwald auf seinen Balkon wuchert . Ende August werden sie etwas zottig, und im September zieht man sich den Friesennerz und Handschuhe an, kappt den ganzen Wildwuchs, und denkt über eine Winterbepflanzung nach.

    Die Wildnis

    Minze und Melisse versuchen, die Weltherrschaft an sich zu reißen, wenn du sie anpflanzt. Spendier ihnen einen großen Topf, den sie für sich haben. Nicht so groß, daß du nicht die gesamte Erde auf einmal rausheben kannst (rein kräftemäßig), denn wenn Minze oder Melisse sie durchwurzelt haben, dann wirst du genau das tun müssen, wenn du die Pflanze nicht mehr haben willst.

    --

    Man kann ganz viel andere tolle Sachen machen, aber wenn man so wenig Pflanzentalent hat wie ich sieht das nicht immer gut aus.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Was immer gut kommt und über das ganze Jahr schön aussieht, sind Sempervirum/Hauswurz/Dachwurzarzen, wachsen und vermehren sich, man kann super kleine Schalen damit bepflanzen, dekoriert mit Steinen hat man immer was Grünes auf dem Balkon, Wasser gebe ich kaum, es reicht ein Regentag...
    Noch nicht genannt wurden Kapkörbchen, sind auch sehr schöne und dankbare Südseitengesellen.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  7. User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Die vertrockneten Blüten von normalen Petunien fallen oft von alleine runter.
    Ich hatte die einmal in den Balkonkästen, mit dem Ergebnis, dass die darunter liegende Terrasse ständig Flecken hatte, wenn man die runtergefallenen Blüten nicht sofort aufgefegt hat.

    Ich hab die danach nie mehr gepflanzt.

    Überhaupt denke ich, wenn man Mieter mit Balkon oder Terrasse hat, die unter einem wohnen, sollte man etwas Rücksicht nehmen, sowohl was die Bepflanzung betrifft als auch das Gießen. Da passiert es nämlich auch leicht, dass Wasser runtertropft, wenn man nicht aufpasst.

  8. User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Noch nicht genannt wurden Kapkörbchen, sind auch sehr schöne und dankbare Südseitengesellen.
    Stimmt.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Die vertrockneten Blüten von normalen Petunien fallen oft von alleine runter.
    Gerade bei Hybridpetunien. Bei nicht-Hybriden muß man einmal am Tag durch und sie ausknipsen.
    Ich hänge die Kästen immer nach innen, dann kriegt der Nachbar keine Dusche. Wenn man den Platz hat, muß man natürlich keine Kästen nehmen, sondern kann Kübel verwenden.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. User Info Menu

    AW: Mein sonniger Südbalkon

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich hänge die Kästen immer nach innen, dann kriegt der Nachbar keine Dusche.
    Ja, das dient sicher dem nachbarschaftlichen Frieden.

    Wer nur einen kleinen Balkon hat, hängt die Kästen ja oft nach außen, weil sie dort keinen Platz wegnehmen.
    In Wohnanlagen ist das aber ohnehin oft nicht erlaubt.
    Vor ein paar Jahrzehnten wohnten wir in Mietshaus und hatten im Mietvertrag stehen, dass Blumenkästen ausschließlich nach innen gehängt werden müssen.

Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •