+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

  1. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.349

    Terrasse pflegeleicht begrünen

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier in diesem Teil des Forums, da ich auch ein Terassenneuling bin und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.
    Mein Freund und ich ziehen in eine neue Miets-Wohnung. Dort werde ich zum ersten Mal eine Terrasse haben, bislang hatte ich maximal kleine Balkone, die nicht wirklich bepflanzt waren.
    Kurze Beschreibung: Es handelt sich um eine Terrasse mit westlicher Ausrichtung. Die Terrasse selbst ist 12 qm (4m breit, 3 m tief) und teilweise durch den Balkon aus der Wohnung darüber überdacht. Drumherum haben wir noch einen sehr kleinen Garten, wobei der Ausdruck Garten schon zu viel ist, es handelt sich eher um einen Grünstreifen. Dieser soll auch unberührt bleiben (da eben Mietswohnung).

    Die Terrasse selbst möchte ich aber schon gern etwas gemütlich gestalten, sprich auch in Kübeln bepflanzen.
    Es geht dabei nicht um Sichtschutz, sondern einfach um die "Wohnlichkeit", also im Prinzip hübsches Aussehen, also gern etwas das blüht.
    Die Farben sind dabei erstmal zweitrangig, wobei natürlich irgendwie ein stimmiges Gesamtkonzept entstehen sollte.

    Ich bzw. wir haben keinen besonders ausgeprägten grünen Daumen und auch nicht im klassischen Sinne Spaß an der Gartenarbeit, es soll also möglichst pflegeleicht sein, also nicht zu viel Aufwand und möglichst nicht viel, was man falsch machen kann (z.B. beim Gießen).
    Toll wäre auch zumindest teilweise winterhart.

    Im April werde ich gezwungernermaßen einige Zeit arbeitsunfähig sein und wollte mich in der Zeit damit beschäftigen. Für Tipps zur Umsetzung bin ich also auch offen

    Also, habt ihr Profis Tipps für mich, welche Pflanzen sich hier anbieten?
    Nochmal die wichtigsten Fakten in Stichpunkten:
    - Westausrichtung
    - Kübelbepflanzung
    - kein Sichtschutz
    - hübsch anzusehen
    - pflegeleicht
    - möglichst winterhart

    Ich danke schon mal Vorab allen, die sich die Mühe machen, mir zu helfen


  2. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    532

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Hallo,

    das ist ja ein schönes Projekt für dich/euch.

    Westausrichtung: das bedeutet, die besonders heiße Nachmittagssonne scheint dort intensiv, andererseits schlägt auch schon mal der Regen ordentlich rein. Das heißt als erstes, Pflanzen aussuchen, die einerseits Sonne mögen und andererseits nicht gleich mit Blattfäulnis reagieren, wenn sie mal nass werden. Das ist z. B. bei Petunien und Begonien der Fall. Ansonsten Schönmalve, Margerite ... schau mal in einem guten Pflanzencenter.

    Könntet ihr ein schmales Rankgitter an der Terrassenkante anbringen? Da finde ich z. B. rankende Schwarzäugige Susanne oder Feuerbohnen toll.

    Eine Rose in einem entsprechend hohen Kübel ist auch sehr schön. Rosen haben lange Pfahlwurzeln, dafür gibt es spezielle sehr hohe, aber nicht zu ausladende Pflanzgefäße.

    Um's regelmäßige Gießen werdet ihr nicht herumkommen. Bei Sommerhitze morgens und abends. Und: die Terrasse ist nicht besonders groß. Darum lieber erst mal sparsam mit Kübeln sein, sicher wollt ihr ja auch mal draußen sitzen. Und man kann immer noch ergänzen mit kleinen Pflanzen in kleinen Töpfen. Kräuter, z. B.
    Die guten Jahre im Leben zählen zehnfach

    (mit freundlicher Erlaubnis von ras-le-bol)

  3. Inaktiver User

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Ich finde Begonien und Petunien jetzt eher gräßlich, das ist was für den Friedhof.

    Ich würde ein paar schöne Stauden und Gräser in Kübel setzen. Ich hab zum Beispiel eine Duftnessel im Kübel, die ist pflegeleicht, sieht hübsch aus und die Wildbienen stehen voll drauf. Lavendel ebenso.

  4. Inaktiver User

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Nachtrag: Ich habe bei der Bepflanzung meines Balkons viel im Online-Shop von der Staudengärtnerei Gaißmayer recherchiert. Das ist aufgeteilt nach Themen und sonnig/schattig, winterhart etc., bei den Pflanzen steht noch jeweils dabei, welche anderen Pflanzen dazu passen. Gibt aber wahrscheinlich auch andere Seiten, die sowas bieten.

  5. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    20.202

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Wir haben eine Dachterrasse, die nach Südwesten geht.
    Als Dauerbepflanzung haben wir Hortensien, Rosen und Lavendel, die wir auch überwintern.
    Das ergänzen wir durch jahreszeitliche Blühpflanzen.

    Glücklicherweise haben wir außen einen Wasserhahn, an den wir einen Schlauch angeschlossen haben. Das Wässern wäre sonst schon eher mühsam.
    Dem Virus sind unsere Grundrechte egal.
    (Oliver Welke)


  6. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.924

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Wir haben eine Dachterrasse, die nach Südwesten geht.
    Als Dauerbepflanzung haben wir Hortensien, Rosen und Lavendel, die wir auch überwintern.
    Das ergänzen wir durch jahreszeitliche Blühpflanzen.
    Hortensien bei Südwestausrichtung? Ist das nicht zu heiß?

    Ich liebe Hortensien und habe auch einige im Topf, die ich in der Garage überwintere.
    Aber die stehen vor dem Haus und bekommen nur Morgensonne.

  7. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    20.202

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Nein, unsere Hortensie ist ein richtiger großer Busch.
    Wir hatten sie auch schon mal jahrelang auf einem Nordbalkonstehen.
    Nach unserer Erfahrung ist sie hoch anpassungsfähig.
    Dem Virus sind unsere Grundrechte egal.
    (Oliver Welke)

  8. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    17.160

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Nein, unsere Hortensie ist ein richtiger großer Busch.
    Wir hatten sie auch schon mal jahrelang auf einem Nordbalkonstehen.
    Nach unserer Erfahrung ist sie hoch anpassungsfähig.
    Ja, das kann ich aus meiner Erfahrung heraus auch bestätigen. Wir haben einen Garten mit Südlage, kein Problem, außer dass einen hohen Wasserbedarf haben, in heißen Sommern wässer ich sie manchmal morgens und abends.

    An der Terrasse haben wir vor ein paar Jahren eine Rispenhortensie ausgepflanzt, die ich extrem robust finde und zudem wunderschön finde. Was an ihr auch fein ist: Rispenhortensien kann man auch runterschneiden, ohne dass sie ein blütenfreies Jahr einlegen.

    bliblablupp, da deine Terrasse im Erdgeschoss zu liegen scheint (Gartenanbindung), könntest du dein Glück auch mit einem schönen japanischen Zierahorn im Kübel versuchen. Wir hatten hier einen ein paar Jahre im Kübel auf der Terrasse stehen (wo er auch überwinterte) und pflanzten ihn später aus, weil er dann doch zu groß wurde. Aber es gibt ja ganz unterschiedliche Sorten.
    .
    Glück ist ein Tuwort.


  9. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.349

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Guten Morgen zusammen,

    erst einmal vielen Dank für eure Antworten. Ich gehe mal auf ein paar Punkte ein.

    Zitat Zitat von Kuerbiskern Beitrag anzeigen
    Um's regelmäßige Gießen werdet ihr nicht herumkommen. Bei Sommerhitze morgens und abends.
    Das ist mir bewusst, das ist auch nicht das Problem. Dabei geht es mir eher darum, dass die Pflanzen nicht sofort eingehen, wenn sie mal etwas zu wenig oder zu viel Wasser abbekommen. Ich hab irgendwie nicht das Gefühl dafür, wie viel Wasser die richtige Menge ist.

    Zitat Zitat von Kuerbiskern Beitrag anzeigen
    Ansonsten Schönmalve, Margerite ... schau mal in einem guten Pflanzencenter.
    Mir geht es eher um sowas. Ich habe die Schönmalve mal gegooglet. Ich finde sie wunderschön, aber wenn ich da die "Pflegeanleitung" lese, da weiß ich jetzt schon, ich würde sie töten.

    Zitat Zitat von Kuerbiskern Beitrag anzeigen
    Und: die Terrasse ist nicht besonders groß. Darum lieber erst mal sparsam mit Kübeln sein, sicher wollt ihr ja auch mal draußen sitzen. Und man kann immer noch ergänzen mit kleinen Pflanzen in kleinen Töpfen. Kräuter, z. B.
    Ja, das wollen wir Wir haben so eine Lounge-Sitzecke, die nimmt mit Laufwegen und dem Tisch knapp die Hälfte der Terrasse ein, zum Rand hin ist dann noch etwas Platz. Ich würde gern ein paar Kübel an den Rand der Terrasse stellen. Sicher jetzt auch nicht die allergrößten, sondern ein gesundes Mittelmaß. Eher schmal und länglich, aber so, dass dazwischen noch Platz zum durchgehen ist. Wenn die winterhart wären, wäre das super. Den Rest der Begrünung will ich dann auch in Töpfen machen, die Größe mache ich dann abhängig davon, wie viel Platz dann noch ist, wenn erst mal alles steht.

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Wir haben eine Dachterrasse, die nach Südwesten geht.
    Als Dauerbepflanzung haben wir Hortensien, Rosen und Lavendel, die wir auch überwintern.
    Das ergänzen wir durch jahreszeitliche Blühpflanzen.
    Für die Töpfe hab ich dann auch eher an die genannten jahreszeitlichen Pflanzen gedacht.



    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich würde ein paar schöne Stauden und Gräser in Kübel setzen. Ich hab zum Beispiel eine Duftnessel im Kübel, die ist pflegeleicht, sieht hübsch aus und die Wildbienen stehen voll drauf. Lavendel ebenso.
    Duftnessel und Lavendel klingt schon mal gut! Da habe ich nur etwas Sorge, ob sie nicht zu feucht stehen (hab auch das gerade mal gegoogelt ), wenn sie am Rand der Terrasse stehen, stehen sie nicht überdacht, bekommen also im Zweifel die volle Ladung Regen ab. Hast du / habt ihr damit Erfahrung?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nachtrag: Ich habe bei der Bepflanzung meines Balkons viel im Online-Shop von der Staudengärtnerei Gaißmayer recherchiert. Das ist aufgeteilt nach Themen und sonnig/schattig, winterhart etc., bei den Pflanzen steht noch jeweils dabei, welche anderen Pflanzen dazu passen. Gibt aber wahrscheinlich auch andere Seiten, die sowas bieten.
    Sowas ist ein super Tipp, damit ich überhaupt mal Orientierung bekomme! Danke!


  10. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.349

    AW: Terrasse pflegeleicht begrünen

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    bliblablupp, da deine Terrasse im Erdgeschoss zu liegen scheint (Gartenanbindung), könntest du dein Glück auch mit einem schönen japanischen Zierahorn im Kübel versuchen. Wir hatten hier einen ein paar Jahre im Kübel auf der Terrasse stehen (wo er auch überwinterte) und pflanzten ihn später aus, weil er dann doch zu groß wurde. Aber es gibt ja ganz unterschiedliche Sorten.
    Das klingt auch gut! Dann hat man im Herbst auch gleich ein bisschen Farbe.
    Damit werde ich mich auch mal beschäftigen, danke!

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •