+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

  1. Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    48

    Gartenpflanzen für Lehmboden

    Hallo,
    ich möchte meinen Garten komplett umgestalten. Angedacht ist die ersten ca.20cm komplett zu entfernen und durch guten Boden zu ersetzen, weil:
    Bei uns ist der Boden extrem lehmhaltig und nach ca. 170cm kommt Ton.
    Jetzt suche ich Pflanzen.
    Blumen usw., also alles was nicht so tief wurzelt mag ja nach dem Austausch funktionieren, aber was ist mit Bäumen und Sträuchern/Stauden.
    Zum Beispiel steht für den Apfeldorn sandiger- bis lehmhaltiger Boden und er soll tiefgründig sein. Kann mir hier wer erklären, was tiefgründig bedeutet, bzw. ob sich der Baum bei mir jetzt wohl fühlt oder nicht?
    Lieben Gruß

  2. Avatar von Renate-Alice
    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    3.319

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Ich bereue seit über 30 Jahre einen großen Garten. Aus jahrelanger Erfahrung kann ich dir nur raten, MIT der Natur, und somit auch der Bodenbeschaffenheit, zu leben, wie du sie vorfindest. Alles andere bedeutet nur viel Geld für Dünger und Pflanzenschutz und im Endeffekt sinnlose Arbeit und Kraftanstrengung.
    Der Boden ist ja auch durchaus abhängig vom jeweiligen Klima. Selbst wenn du einen halben Meter Boden abtragen und durch die beste Gartenerde ersetzen lässt, in ein paar Jahren ist der ursprüngliche Zustand wieder da! Pflanzen, die nicht die für sie optimale Bedingungen vorfinden, kümmer nicht nur, sondern sind auch extrem anfällig für Schädlinge aller Art.
    Und die gibt es durch die Erderwärmung in Unmengen, da keine Frostwinter ihnen den Garaus machen.
    In meinen Anfängen habe ich auch Gemüse und Blumen nach meinen Wünschen und Vorstellungen gepflanzt, aber erfahren müssen, dass ein Kampf gegen die Natur nur kostenintensiv aber letztendlich sinnlos ist. Jetzt habe ich halt nicht unbedingt meine Traumpflanzen, dafür blüht und grünt es ohne Pflanzenschutzmittel, bloß mit eigenem Kompost.
    Folglich mein Rat: Erkundige dich, was auf lehmhaltigen Böden gut gedeiht und kaufe Pflanzen stets beim Gärtner vor Ort. Mag sein, dass er etwas teurer ist als der Großhandel, aber er hat Pflanzen aus der Region für die Region!


  3. Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    48

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Vielen Dank für Deine Zeilen. Ich bin da grundsätzlich Deiner Meinung, deshalb frage ich ja, was auf Lehmboden wächst.
    Den Austausch des Bodens mache ich auch, weil das Arbeiten im Garten echt keinen Spaß macht. Ist es feucht, wird die klebende Lehmschicht unter den Schuhen immer dicker. Ist es trocken, ist Unkraut wie einzementiert, das reißt beim Ziehen ab, aber man bekommt keinen cm Wurzel entfernt. Das ko..... einen echt an. Die dicken Klumpen bekommt man auch nicht klein, eine Harke kann ich gar nicht benutzen.

  4. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    25.401

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Tiefgründig meint, dass nicht in einem Meter Untergrund gleich Fels kommt und Tiefwurzler ihr unterirdisches System ohne Blockaden ausbauen können. Ton ist schlecht. Du kannst aber froh sein, dass er doch einigermaßen tief liegt.

    Aus meiner Erfahrung: Die Bäume gedeihen, bis zu einer gewissen Wuchshöhe. Stoßen sie auf die Tonschicht, hören sie auf nach oben zu gehen und werden dafür breiter in Krone und Stamm. Sie brauchen also mehr Platz um sich als Bäume in durchlässigeren Böden. Manche gehen auch - einfach ein.

    Den Bodenaustausch ist nur sinnvoll für Blumen und Flachwurzler, und auch nur dann, wenn die lockere Erde oben nicht weggeweht oder -gewaschen wird. Gegen die Tonschicht kommst du nicht an. Guck doch mal in Nachbargärten, was bei denen gut wächst und richte dich danach. Lass dir Ableger geben. Die meisten Gärtner tun das gern. Ansonsten würde ich eher mit Büschen und niedrig bleibenden Bäumen arbeiten. Lass dich von eurer Gartenberatungsstelle vor Ort informieren.

    Ist das ein Neubaugarten, Vollzeitpappa? Wenn ja, was wuchs vorher auf dem Grundstück?
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  5. Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    48

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Ah ja, nee Steine kommen nicht, dann wäre das ja schon mal gut.
    Das ist ein altes Haus. Was gut wächst war ein Kirschlorber, welcher genau weiß ich nicht, aber davon hatte ich eine 8m lange Hecke und die machte 1m/Jahr in alle Richtungen, furchtbar, die habe ich entsorgt. Habe mal eine andere Sorte probiert (2 Pflanzen), die schaffen gerade 5cm /Jahr -ist schon mehr meine Welt, wenn's auch dauert. Bei den Nachbarn sieht es auch nicht toll aus, was gut geht sind Gräser, aber ich möchte gerne Insekten anlocken. Eichen, Pappeln usw. wächst auch.
    Die Blüten von Pfingstrosen werde riesig, da nervt es mich, das ich die abstützen muß und selbst dann sieht das nicht schön buschig aus, sind einfach zu groß.

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    20.119

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Wir haben ja hier auch sehr schweren Lehmboden. Genau, ist es trocken ist er steinhart und nass kriegste nix mehr von der Harke
    Ich habe nur noch wenig Beet, Sträucher und Blumen. Wir haben großzügig guten Mutterboden untergemischt, mehr nicht.
    Unsere Hecke sind Knallerbsensträucher. Wächst nicht sooo rasant...wir schneiden trotzdem jeden Herbst....und
    ist eine tolle Bienenweide.

    Eichen und Pappeln? Die werden aber riesig.....
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.


  7. Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    48

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Die hatte ich nicht auf dem Schirm, hab die Knallerbse mal notiert. Mit den Bäumen .... ich habe nur aufgezählt, was hier so wächst :-)

  8. Avatar von Renate-Alice
    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    3.319

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Zitat Zitat von Vollzeitpappa Beitrag anzeigen
    ...
    Den Austausch des Bodens mache ich auch, weil das Arbeiten im Garten echt keinen Spaß macht. Ist es feucht, wird die klebende Lehmschicht unter den Schuhen immer dicker. Ist es trocken, ist Unkraut wie einzementiert, das reißt beim Ziehen ab, aber man bekommt keinen cm Wurzel entfernt. Das ko..... einen echt an.
    Das glaube ich dir!
    Nur ist ein reiner Austausch von Erde sinnlos, weil Sonne , Wind, Regen und Schnee diese obere, bloß aufgepappte, Schichte rasch wegwaschen und oder wegfegen.
    Was du zielführender machen kannst, ist den vorhandenen Boden verbessern!
    Schau mal unter www.gartentipos.com>lehm
    nach, oder gib einfach in Google ein:
    "Was tun bei Lehmboden".
    Da gibt es viele brauchbare Tipps, wie du a la long den Boden dauerhaft verbessern kannst.
    Bleibt aber eine Lebensaufgabe!

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    20.119

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Zitat Zitat von Vollzeitpappa Beitrag anzeigen
    Die hatte ich nicht auf dem Schirm, hab die Knallerbse mal notiert. Mit den Bäumen .... ich habe nur aufgezählt, was hier so wächst :-)
    Ach so, ich dachte jetzt , die wolltest du in den Garten pflanzen.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.


  10. Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    48

    AW: Gartenpflanzen für Lehmboden

    Zitat Zitat von Renate-Alice Beitrag anzeigen
    Das glaube ich dir!
    Nur ist ein reiner Austausch von Erde sinnlos, weil Sonne , Wind, Regen und Schnee diese obere, bloß aufgepappte, Schichte rasch wegwaschen und oder wegfegen.
    Ich werde den trotzdem austauschen und hoffen, das die Pflanzen die natürliche Bewegung verlangsammen. Ich weiß, der Griff nach dem Strohhalm ....
    Deinen Link habe ich gelesen, aber umgraben??? Nee, das packt mein Rücken nicht.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •