Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. Inaktiver User

    AW: In Bewerbung Wunsch nach Vorstellungsgespräch erst nach Immunisierung thematisier

    Zitat Zitat von Sonnenschein1503 Beitrag anzeigen
    Vorher möchte ich ungern eine lange Zugfahrt auf mich nehmen, gerade angesichts der aktuellen Delta-Variante.
    Du könntest dir ein Auto mieten. Wenn die Zugfahrt "lang" ist, musst du sowieso einen Tag vorher anreisen, da gibt sich das dann nichts. Im Übrigen würde ich bei dem Bewerbungsverfahren so ungefähr von einer Frist von 4 Wochen ausgehen, bis alle Bewerbungen sortiert sind, und mit ein bisschen Glück bist du mit dem Gespräch dann Mitte September.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: In Bewerbung Wunsch nach Vorstellungsgespräch erst nach Immunisierung thematisier

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    . Im Übrigen würde ich bei dem Bewerbungsverfahren so ungefähr von einer Frist von 4 Wochen ausgehen, bis alle Bewerbungen sortiert sind, und mit ein bisschen Glück bist du mit dem Gespräch dann Mitte September.
    Das würde ich so nicht unterschreiben. Wenn eine Stelle schnell besetzt werden soll, dann kann eine Einladung meiner Erfahrung nach auch ganz schnell erfolgen. In meiner Firma werden derzeit mehrere Stellen besetzt (Bereich kaufmännische Sachbearbeitung) und da laden wir die sehr interessanten Bewerber schon wenige Tage nach Bewerbungseingang ein. Allerdings machen wir grundsätzlich alle Erstgespräche Online und das halten viele Firmen so im Moment.

    Und noch zur Ausgangsfrage: nein, ich würde nicht in die Bewerbung schreiben, dass ein persönlicher Vorstellungstermin erst im September möglich wäre. (haben hier schon mehrere geschrieben, deswegen führe ich das nicht näher aus).
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: In Bewerbung Wunsch nach Vorstellungsgespräch erst nach Immunisierung thematisier

    Zitat Zitat von Sonnenschein1503 Beitrag anzeigen
    Wie könnte ich am Besten vorgehen?
    Probleme angehen, wenn sie zur Lösung anstehen, und nicht Wind machen, ehe sie überhaupt da sind.

    In dem Fall, warten bis du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, gucken, wann es ist, gegebenfalls vorschlagen, das Gespräch online zu führen: Spart der Fima das Zugticket, ist doch auch was wert. Fallst du dann feststellst, daß sie mitten in der 4. Welle soviel Nähe wie möglich haben wollen, kannst du dir noch mal überlegen, ob das wirklich die Firma ist, wo du arbeiten möchtest.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: In Bewerbung Wunsch nach Vorstellungsgespräch erst nach Immunisierung thematisier

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    Wie weit müsstest du denn fahren? Vielleicht wird dir ja auch ein Vorstellungsgespräch über Zoom angeboten, das ist aktuell ja nicht ungewöhnlich.
    Virtuell ist bei uns Standard geworden - wie Homeoffice bzw. Belegungspläne. Wir sind im weitesten Sinn in der Medizin tätig. Eher die Bewerber:innen möchten "in Echt".
    Ich würde auch erst einmal abwarten, was angeboten wird.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. User Info Menu

    AW: In Bewerbung Wunsch nach Vorstellungsgespräch erst nach Immunisierung thematisier

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Ich hätte für dieses Ansinnen auch deshalb kein Verständnis, weil es dir ja freisteht, für einen früheren Impfschutz zu sorgen.
    Selbst wenn deine Erstimpfung mit AstraZeneca erfolgt ist, kannst du eine Kreuzimpfung machen lassen. Dann erhältst du die zweite Impfung noch im August und bist bereits Mitte September vollständig geimpft. Bei einem anderen Impfstoff in der Erstimpfung hast du einen Mindestabstand von nur drei Wochen und kannst bereits Anfang September vollständig geimpft sein.
    Impftermine mit jedem beliebigen Impfstoff bekommt man inzwischen mühelos zu jedem Wunschtermin.

    Daher würde ich es als Desinteresse an der Stelle verstehen, wenn du weder bereit bist, für Impfschutz zu sorgen, noch dazu, mit Erstimpfung zu reisen (es ist ja nicht so, als ob du noch gar keinen Schutz hättest).
    Na ja,
    es gibt auch gesundheitliche Gründe, weshalb Astra Zeneca nicht geimpft werden könnte. Von daher finde ich diese Einstellung schwierig, wenn nicht sogar etwas überheblich.
    Es gibt auch noch andere Gründe, weshalb mit einer Impfung, gleich welchen Impfstoffes, gewartet werden sollte.

    Letzendlich steht es jedem frei, für sich eine Entscheidung zu treffen, ob und wann und vor allem womit man sich impfen lassen sollte/möchte.

    Nein ich würde es nicht als desinteresse an einer Stelle verstehen.

  6. User Info Menu

    AW: In Bewerbung Wunsch nach Vorstellungsgespräch erst nach Immunisierung thematisier

    Nein, ich würde es nicht erwähnen. Bei mir als Personaler käme ein solches Ansinnen komisch an.

    Verschick die Bewerbung und warte ab.

    Falls dich das Unternehmen so interessant findet, dass sie dich kennen lernen wollen, werden sie einen TErmin mit dir abstimmen.
    In meinem Unternehmen ist es aktuell Usus das Erstgespräch via Zoom abzuhalten.

    Unser Sohn zieht für sein Duales-Studium gut 700 km von uns entfernt. Beide Vorstellungsgespräche fanden Online statt. Weder er kennt das Unternehmen persönlich, noch das Unternehmen ihn. Sie stehen auf dem Standpunkt, dass es noch die Probezeit gibt. Also passt es.

  7. Inaktiver User

    AW: In Bewerbung Wunsch nach Vorstellungsgespräch erst nach Immunisierung thematisier

    Zitat Zitat von Sonnenschein1503 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe eine Stellenausschreibung in meiner Heimat gesehen, auf die ich mich gerne bewerben möchte. Der Beginn wäre der 01. November.

    Nun ist es so, dass meine Erstimpfung erst vor kurzem erfolgt ist und ich noch auf meine Zweitimpfung warte (aus diversen Gründen konnte ich mich nicht früher impfen lassen). Der vollständige Impfschutz wäre erst Ende September gegeben. Vorher möchte ich ungern eine lange Zugfahrt auf mich nehmen, gerade angesichts der aktuellen Delta-Variante.

    Kann (bzw.: soll) ich gleich ins Anschreiben schreiben, dass das Vorstellungsgespräch möglichst erst Ende September erfolgen soll und falls ja, wie könnte ich dies am besten formulieren?

    Oder würde das möglicherweise ungut ankommen, da das Unternehmen ja sicherlich auch seine eigenen Abläufe und Prozesse hat? Zudem ich damit ja auch einem Vorstellungsgespräch vorgreife, wo noch nicht einmal feststeht, ob sie mich überhaupt dazu einladen möchten...

    Ich könnte natürlich auch einfach warten, bis das Unternehmen sich auf meine Bewerbung zurückmeldet. Nur kenne ich es aus der Vergangenheit so, dass mit einer positiven Rückmeldung in der Regel auch gleich ein fester Termin zu einem Vorstellungsgespräch mitgeteilt wird.

    Und wenn ich erst dann damit herausrücke, dass der Termin eigentlich ungünstig ist, weil Impfung und Immunisierung etc., dann kommt das sicher auch nicht so gut an, oder?

    Wie könnte ich am Besten vorgehen?

    Vielen Dank.
    Hallo,

    hast Du dich in der Zwischenzeit beworben? Wenn ja, würde ich erst mal abwarten. Du weißt ja gar nicht, ob du eingeladen wirst. Erst wenn die Einladung vorliegt, würde ich mir Gedanken machen. Aber auf jeden Fall eine Zweitimpfung als Grund definitiv auslassen.

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •