Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 132
  1. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Ich habe mich dann am Ende doch für das Du entschieden, allerdings mit einem erklärenden Satz. Bisher allerdings noch ohne Rückmeldung.
    Und, Rowellan - hat sich inzwischen jemand gerührt und Dich eingeladen?

  2. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Etwas o.t. aber trotzdem. Das Siezen schafft auch manchmal eine gesunde Distanz. Wenn mich ikea duzt - egal. Wenn mich meine Bank, also mein Vertragspartner (auch wenn das manche Kreditinstitute nicht so sehen wollen, wir sind gleichberechtigt) machen würde, hätte ich ein großes Problem.
    Den Vogel schießt übrigens die ZDF-Mediathek ab:

    Wieso werde ich geduzt?

    Wir haben uns bewusst dazu entschieden, in der Kommunikation vom SIE auf das DU zu wechseln. Verschiedene Gründe haben uns dazu bewogen unsere Nutzerinnen und Nutzer mit Du anzureden:

    -Mit dem Du können wir die Ansprache an unsere Nutzer:innen persönlicher und direkter gestalten.
    -Es ermöglicht uns eine einfachere Sprache einzusetzen, um Dinge zu erklären und mit unseren Nutzer:innen zu kommunizieren.


    FAQs zur ZDFmediathek - ZDFmediathek

    Ich habe den rechtspopulistischen Kampfbegriff vom "Erziehungsfernsehen" früher immer zurückgewiesen. Aber hier wird ja sehr offen kommuniziert, in welcher Rolle man den Gebührenzahler sieht. Da arbeitet man mit einer einfachen und etwas verkindlichten Sprache, um den Deppelchen auf einem angemessenen Niveau zu begegnen und ihnen die Welt zu erklären.

    Rowellan: Sorry fürs OT.

  3. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und, Rowellan - hat sich inzwischen jemand gerührt und Dich eingeladen?
    Leider nein... ich hab noch nicht mal eine Bestätigung, daß meine Bewerbung überhaupt eingegangen ist
    Was ich übrigens für viel schlechteren Stil halte als die Frage "Du" oder "Sie".

    Zitat Zitat von PollexNiger2 Beitrag anzeigen
    Rowellan: Sorry fürs OT.
    Kein Problem.
    *lost in the woods*

  4. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von PollexNiger2 Beitrag anzeigen

    Ich habe den rechtspopulistischen Kampfbegriff vom "Erziehungsfernsehen" früher immer zurückgewiesen. Aber hier wird ja sehr offen kommuniziert, in welcher Rolle man den Gebührenzahler sieht. Da arbeitet man mit einer einfachen und etwas verkindlichten Sprache, um den Deppelchen auf einem angemessenen Niveau zu begegnen und ihnen die Welt zu erklären.
    (Auslassungen von mir)
    Ich finde das gar nicht so schlimm. Es gibt in Deutschland mittlerweile ganz schön viele, deren Muttersprache / erste Sprache nicht Deutsch ist. Da kann es vielleicht nicht schaden, wenn die sich bei einer Institution wie dem ZDF ein bisschen Mühe mit einfachem Deutsch machen. Und wenn man gelegentlich mal bei den Sozialen Medien wie Facebook und Co reinschaut, hat man sowieso den Eindruck, dass normales Deutsch auch für viele Deutsche oberhalb ihrer Möglichkeiten liegt. Also schaden kann es nicht.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Leider nein... ich hab noch nicht mal eine Bestätigung, daß meine Bewerbung überhaupt eingegangen ist
    Was ich übrigens für viel schlechteren Stil halte als die Frage "Du" oder "Sie".
    Das Eingangs-Bestätigungsschreiben wird von vielen Bewerbern noch geschätzt, stammt aber eigentlich auch aus den Zeiten, als man noch zum einen ein Bewerbungsschreiben mit teurer Mappe und teuren Kopien verschickte, das zum anderen auf dem Weg zum Empfänger auch mal verloren ging. Ja, ich weiß, auch emails können im Spam Ordner landen, aber das ist doch bei einer Personalabteilung wirklich recht unwahrscheinlich.

  5. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Leider nein... ich hab noch nicht mal eine Bestätigung, daß meine Bewerbung überhaupt eingegangen ist
    Was ich übrigens für viel schlechteren Stil halte als die Frage "Du" oder "Sie".

    Ganz schlechter Stil. Hast du auch nicht mal angerufen und erkundigt, ob deine Bewerbung angekommen ist und vielleicht auch gleich mal, wie es denn 'Motivation' geht, dem Bürohundi ?

  6. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das Eingangs-Bestätigungsschreiben wird von vielen Bewerbern noch geschätzt, stammt aber eigentlich auch aus den Zeiten, als man noch zum einen ein Bewerbungsschreiben mit teurer Mappe und teuren Kopien verschickte, das zum anderen auf dem Weg zum Empfänger auch mal verloren ging. Ja, ich weiß, auch emails können im Spam Ordner landen, aber das ist doch bei einer Personalabteilung wirklich recht unwahrscheinlich.
    Na ja, es lassen sich ggf. doch auch Bestätigungsmails automatisieren. Ich halte eine Bestätigung für nichts Ungewöhnliches und auch einfach professionell.

  7. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Ich weiß nicht, ob man das so verallgemeinern kann, hängt vielleicht auch von der Betriebsgröße ab. Wenn es ein automatisiertes Bewerbungsportal ist, sollte das tatsächlich automatisch gehen.

    Meiner persönlichen Erfahrung nach gehen Einladungen zu Gesprächen schnell (Ausnahme: ÖD), Absagen kommen dann irgendwann mal.

  8. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß, auch emails können im Spam Ordner landen, aber das ist doch bei einer Personalabteilung wirklich recht unwahrscheinlich.
    Ich hab eher Angst, daß die Mail vielleicht in meinem Spamfolder gelandet sein könnte... ich hab mir für die Bewerbungen endlich mal eine seriöse Mailadresse bei t-offline zugelegt (ansonsten bin ich seit 20 Jahren bei yahoo unterwegs mit einem Fantasienamen) und irgendwie war zwar der Spamfilter drin, aber der Folder nicht aktiviert - wer weiß schon, was da verloren gegangen sein kann?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ganz schlechter Stil. Hast du auch nicht mal angerufen und erkundigt, ob deine Bewerbung angekommen ist und vielleicht auch gleich mal, wie es denn 'Motivation' geht, dem Bürohundi ?
    Nein... ich bin ja völlig unerfahren mit Bewerbungen. Ab welchem Zeitraum sollte man denn noch mal anfragen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meiner persönlichen Erfahrung nach gehen Einladungen zu Gesprächen schnell (Ausnahme: ÖD), Absagen kommen dann irgendwann mal.
    Das ist auch meine Befürchtung.
    *lost in the woods*

  9. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Leider nein... ich hab noch nicht mal eine Bestätigung, daß meine Bewerbung überhaupt eingegangen ist
    Was ich übrigens für viel schlechteren Stil halte als die Frage "Du" oder "Sie".
    Das sehe ich auch so.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das Eingangs-Bestätigungsschreiben wird von vielen Bewerbern noch geschätzt, stammt aber eigentlich auch aus den Zeiten, als man noch zum einen ein Bewerbungsschreiben mit teurer Mappe und teuren Kopien verschickte, das zum anderen auf dem Weg zum Empfänger auch mal verloren ging. Ja, ich weiß, auch emails können im Spam Ordner landen, aber das ist doch bei einer Personalabteilung wirklich recht unwahrscheinlich.
    In Zeiten von E-Mail & Co. ist es nun wirklich keine große Sache, eine Eingangsbestätigung zu versenden.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Na ja, es lassen sich ggf. doch auch Bestätigungsmails automatisieren. Ich halte eine Bestätigung für nichts Ungewöhnliches und auch einfach professionell.


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob man das so verallgemeinern kann, hängt vielleicht auch von der Betriebsgröße ab. Wenn es ein automatisiertes Bewerbungsportal ist, sollte das tatsächlich automatisch gehen.
    Und wenn nicht, dann kann man ja zumindest einen Standard-Text kopieren und per E-Mail versenden. Dauert keine zwei Minuten und kostet weder Papier noch Porto.


    Unternehmen übersehen da meines Erachtens, dass solche Kleinigkeiten eben auch einen Eindruck beim Bewerber erzeugen, wie gut organisiert der Laden ist und wie mit dem (potentiellen) Mitarbeitern so umgegangen wird.

  10. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Ich hab eher Angst, daß die Mail vielleicht in meinem Spamfolder gelandet sein könnte... ich hab mir für die Bewerbungen endlich mal eine seriöse Mailadresse bei t-offline zugelegt (ansonsten bin ich seit 20 Jahren bei yahoo unterwegs mit einem Fantasienamen) und irgendwie war zwar der Spamfilter drin, aber der Folder nicht aktiviert - wer weiß schon, was da verloren gegangen sein kann?
    Ah, okay, das kann natürlich eine Nachfrage rechtfertigen, sofern es bei der Position nicht auf hohe IT-Affinität ankommt.

    Nein... ich bin ja völlig unerfahren mit Bewerbungen. Ab welchem Zeitraum sollte man denn noch mal anfragen?
    Generell eher gar nicht, es sei denn, es gibt wirklich konkrete Fragen. Leider halten sich im Netz hartnäckig Ratschläge, man solle quasi unter einem Vorwand anrufen, dann würde man beim Personaler besser im Gedächtnis bleiben. Ich kann das nicht empfehlen bzw. eher in negativer Hinsicht.

    Das ist auch meine Befürchtung.
    Das ist auch leider so. Aber keine Regel ohne Ausnahme.

Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •