Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Bei uns wird geduzt, sehr konsequent. Alle Bewerber*innen, mit denen wir ins Gespräch gehen, werden gefragt, ob das Okay ist. Ob die Bewerbung an "Hallo Tina" oder an "Sehr geehrte Frau Müller" gerichtet ist, ist egal.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  2. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von MrsBingley Beitrag anzeigen
    Ich hätte ja gesiezt.

    Einfach nach der alten Regel, dass "einen Tick zu förmlich" eher verziehen wird als nicht förmlich genug. Ist ja auch im Vorstellungsgespräch so. In meinem Job ist zumindest dann, wenn kein Kunde zugegen ist, "Jeans und T-Shirt" völlig übliche Arbeitskleidung, auch in anderen Unternehmen. Trotzdem würde ich so nicht beim Bewerbungsgespräch auftauchen.
    So sehe ich das auch. Vertraulicher kann man hinterher noch werden. Und wenn man deswegen gleich rausfliegt, ist es wohl nicht die richtige Firma für einen selbst. Professionelle Personaler wissen auch in hippen Buden, dass Bewerber in dieser Frage unsicher sind.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  3. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Absolut interessantes Thema, das mich auch schon eine Weile beschäftigt (nicht nur in Bezug auf Bewerbungsschreiben).

    Ich habe vor ein paar wenigen Jahren eine Arbeit geschrieben über das Kommunikationsverhalten der Generationen, die jetzt gerade auf den Arbeitsmarkt kommen/schon in den ersten Unternehmen Fuß gefasst haben. Alles was ich dazu recherchiert und untersucht habe, hat ähnliche Ergebnisse geliefert: Hierarchien werden zusehends flacher, das „Du“ löst das „Sie“ immer mehr ab. Die neuen Arbeitssuchenden legen darauf wert und die Unternehmen wollen eben auch genau diese Zielgruppe ansprechend und richten sich danach. Ich finde außerdem auch, dass das Internet ebenfalls seinen Beitrag dazu leistet – kaum jemand ist in den sozialen Medien per „Sie“ und sehr viele Unternehmen sprechen auch in anderen Kanälen daher mittlerweile ihre Kunden mit „Du“ an. Oft wird das daher auch nicht mehr als unhöflich gesehen, zumindest von eher jüngeren Personen und lockeren Unternehmen.

    Also ich würde bei dieser Bewerbung um die es hier gerade geht einmal schauen, wie die Ansprechpersonen auf Fotos zum Beispiel wirken, wenn das sehr junge und lockere Menschen sind, kann man ruhig auch das „Du“ im Anschreiben verwenden, wenn es ja auch in der Ausschreibung so ist. Aber dennoch höflich bleiben. Sonst würde ich ebenfalls „Sehr geehrter Herr…“ nehmen und dann im persönlichen Kontakt je nach Situation auf „Du“ wechseln 😉

  4. 30.04.2021, 21:52

    Grund
    AGB Verstoß Werbung

  5. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von zoyogi Beitrag anzeigen
    Ich habe vor ein paar wenigen Jahren eine Arbeit geschrieben über das Kommunikationsverhalten der Generationen, die jetzt gerade auf den Arbeitsmarkt kommen/schon in den ersten Unternehmen Fuß gefasst haben. Alles was ich dazu recherchiert und untersucht habe, hat ähnliche Ergebnisse geliefert:
    Was mich interessieren würde: Hast du für die Arbeit selber Probanden interviewt, oder war das eine Übersichtsarbeit? Und welche Studien hast du sonst herangezogen?

  6. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Nein, nicht kompliziert. Schreib einfach „sehr geehrter Herr Dingenskirchen“, jedenfalls falls du dich damit wohler fühlst, wovon ich ausgehe. Es gab sogar mal eine Befragung von einem Bewerbungsportal unter Unternehmen, die auf der webpage die Leser mit du ansprechen. Auch diese wollten in der Mehrzahl eine Bewerbung in der Sie-Form. Allerdings würde ich das bestimmt nicht mehr finden, wenn ich es suchen würde. Also musst du es mir einfach glauben oder auch nicht.
    Das hatte ich auch schon gelesen. Tendiere auch zum Sie.

  7. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Ich habe mich dann am Ende doch für das Du entschieden, allerdings mit einem erklärenden Satz. Bisher allerdings noch ohne Rückmeldung.
    *lost in the woods*

  8. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Es gab sogar mal eine Befragung von einem Bewerbungsportal unter Unternehmen, die auf der webpage die Leser mit du ansprechen. Auch diese wollten in der Mehrzahl eine Bewerbung in der Sie-Form. Allerdings würde ich das bestimmt nicht mehr finden, wenn ich es suchen würde. Also musst du es mir einfach glauben oder auch nicht.
    Danke dir, DAS ist ja bescheuert.

    Ich wäre davon ausgegangen "dieselbe Anrede, wie die mich als potenziellen Bewerber anreden, wegen Firmenkultur".

    Ich bin aber im Zweifelsfalle lieber einen Tacken höflicher. (Und fühle mich wohler dabei)

    Und wie kriegen wir das hin mit Gendern, wenn kein Ansprechpartner?

  9. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen

    Und wie kriegen wir das hin mit Gendern, wenn kein Ansprechpartner?
    Oldschool mit „Sehr geehrte Damen und Herren“. Ich gehe nicht davon aus, dass man damit daneben liegt und die Bewerbung aussortiert würde, weil das dritte Geschlecht nicht angesprochen wird.

  10. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von zoyogi Beitrag anzeigen
    kaum jemand ist in den sozialen Medien per „Sie“ und sehr viele Unternehmen sprechen auch in anderen Kanälen daher mittlerweile ihre Kunden mit „Du“ an. Oft wird das daher auch nicht mehr als unhöflich gesehen, zumindest von eher jüngeren Personen und lockeren Unternehmen.
    Ja, wenn man es sich leisten kann, auf die Kunden zu verzichten, die das meiste Geld haben, kann man das machen. Ich schätze aber mal, dass sehr viele Ältere das nicht möchten und ihr Geld dann lieber woanders ausgeben.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  11. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Hat zwar nichts mit der Bewerbung zu tun - aber ich finde das Zwangsduzen in manchem Unternehmensumfeld befremdlich. Meine Bank hat jetzt auf zwangsonlinebanking umgestellt und diese App sieht zum einen bunt wie ein Videospiel der 70er aus und duzt mich. Ich hasse es abgrundtief und erwäge ernsthaft einen Bankenwechsel. Meine Mutter noch viel mehr. Mit Ende 70 möchte man nicht zwangsgeduzt werden. Zumindest nicht außerhalb von IKEA.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •