Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 132
  1. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    ."Kann ich da wirklich zurückduzen?"
    Vor zwanzig Jahren war das irgendwie noch anders.
    Ja, mach es. Ich fürchte, Du disqualifizierst Dich sonst als "passt nicht hier rein", bevor Du zeigen kannst, was Du drauf hast.

    Vor 20 Jahren war vieles anders.

  2. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Telpa Beitrag anzeigen
    So wird es bei uns mittlerweile auch gemacht, dennoch ist die Anrede „Sehr geehrte Frau Müller“ unter den Bewerberinnen und Bewerbern der Standard und ich weiß, dass eine Anrede per Du bei uns merkwürdig bewertet würde. Ob es konsequent ist, steht auf einem anderen Blatt ;-)
    Dann finde ich es vermessen, den pot. Bewerber in der Ausschreibung zu Duzen.
    Ist ja echt schräg...

  3. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Stierfrau123 Beitrag anzeigen
    "Guten Tag Herr Müller-Lüdenscheidt. Ich wollte nur mal nachgefragt haben ob ich Sie in der Anrede bei dem Bewerbungsschreiben siezen soll oder ob ich dich duzen darf"
    Nein, so natürlich nicht.
    Davon ausgehend, dass man mit seinem Anruf erstmal im Büro landet, könnte man fragen "Ich hab da die und die Ausschreibung gesehen und würde gern mal wissen...blablabla..."
    Dann wird man ja merken, ob da ein zwangloses "Du" kommt oder doch gesiezt wird.
    Hinschicken kann man die Mail dann ggf einfach mit "Bezug nehmend auf das Telefonat vom.... übersende ich meine Unterlagen".

  4. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dann finde ich es vermessen, den pot. Bewerber in der Ausschreibung zu Duzen.
    Ist ja echt schräg...
    Wir wollen nunmal auch hip sein. Wir können’s nur nicht konsequent *g*
    Laufe so, dass du am Ziel nicht am Ende bist.

  5. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Telpa Beitrag anzeigen
    Wir wollen nunmal auch hip sein. Wir können’s nur nicht konsequent *g*


    You made my day.

  6. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Ich hätte ja gesiezt.

    Einfach nach der alten Regel, dass "einen Tick zu förmlich" eher verziehen wird als nicht förmlich genug. Ist ja auch im Vorstellungsgespräch so. In meinem Job ist zumindest dann, wenn kein Kunde zugegen ist, "Jeans und T-Shirt" völlig übliche Arbeitskleidung, auch in anderen Unternehmen. Trotzdem würde ich so nicht beim Bewerbungsgespräch auftauchen.

  7. Inaktiver User

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es ist schon komplizierter. Du kannst als Geduzte nicht mit "sehr geehrte/r" kontern. Bei einer ganzen Reihe von Firmen wärst du gleich raus (altmodisch, passt nicht ins Team).
    Lies einfach meinen Beitrag #7 nochmal.

  8. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Telpa Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Rowellan
    Der Bewerber wird in der Stellenanzeige durchgängig geduzt, mehrfach.
    So wird es bei uns mittlerweile auch gemacht, dennoch ist die Anrede „Sehr geehrte Frau Müller“ unter den Bewerberinnen und Bewerbern der Standard und ich weiß, dass eine Anrede per Du bei uns merkwürdig bewertet würde. Ob es konsequent ist, steht auf einem anderen Blatt ;-)
    So hätte es der Bauer im 19. Jahrhundert sicher auch gehalten. Der Knecht wird geduzt, aber er darf die Bauersleute natürlich nicht duzen, wenn er eine Anstellung sucht.

    Zitat Zitat von Telpa
    Wir wollen nunmal auch hip sein. Wir können’s nur nicht konsequent *g*
    Alles bestens. Geblümt ist das neue Gestreift, der Winter ist der neue Sommer und retro ist das neue Hip.

  9. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Ich kann das bestätigen - in meiner Firma wird standardmäßig in Stellenanzeigen geduzt, aber in Vorstellungsgesprächen dann doch gesiezt. Macht natürlich keinen Sinn, aber mich fragt ja keiner;-).

    Die Idee mit dem „Vorher Anrufen und die Lage checken“ finde ich übrigens ganz gut. Ein nettes Gespräch ist doch immer ein guter Aufhänger. Sollte aber natürlich eine qualifizierte Frage sein, nicht nur die nach der Anrede...

  10. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Telpa Beitrag anzeigen
    Wir wollen nunmal auch hip sein. Wir können’s nur nicht konsequent *g*
    Made my day!

    Ich denke, nach vielem Überlegen, ich werde doch direkt duzen, aber mir irgendeine Formulierung ausdenken, so ein bißchen in die Richtung, die roderic erwähnt hat.

    Im Prinzip bin ich ja, was Bewerbungen angeht, noch in der "ich üb das mal"-Phase, wobei ich mich über einen Erfolg natürlich nicht beschweren würde.
    *lost in the woods*

Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •