Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 132
  1. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Okay - dann also Sie, in der Hoffnung, mich damit nicht als Fossil zu disqualifizieren.
    Eine Runde Google-fu hat leider nur gemixte Ergebnisse geliefert. Inklusive der Idee, vor Ort anzurufen und nachzufragen

    Ich meine: der Laden hat auf der Website seinen Bürohund mit der Positionsbezeichnung "Motivation" präsentiert... das sieht eher nicht so superförmlich aus.
    *lost in the woods*

  2. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Okay - dann also Sie, in der Hoffnung, mich damit nicht als Fossil zu disqualifizieren.
    Eine Runde Google-fu hat leider nur gemixte Ergebnisse geliefert. Inklusive der Idee, vor Ort anzurufen und nachzufragen
    Fände ich jetzt auch albern, das zu fragen. Aber man könnte natürlich anrufen, um irgendwas anderes zu fragen und dabei abchecken, ob die auch im Telefonat duzen.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich das schreiben würde. Ich war noch nie in der Situation, in meiner Branche wird nicht so inflationär geduzt.

  3. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Doch, das Du passt durchaus zur Branche. Wir reden nicht von einer Steuerberatungsgesellschaft sondern einem Unternehmen im kreativen Bereich.
    *lost in the woods*

  4. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Das Unternehmen präsentiert sich jung und unkonventionell und duzt den Leser auf der Homepage.
    Jetzt hake ich doch nochmal nach:
    Duzen sie den Leser im Sinne von Kunden oder auch den potentiellen Bewerber?

    Falls in der Stellenausschreibung Du verwendet wird, dann revidiere ich meinen Beitrag von eben und empfehle das Du (dann würde ich das als Angebot des Du werten).
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  5. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Der Bewerber wird in der Stellenanzeige durchgängig geduzt, mehrfach.
    *lost in the woods*

  6. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Wenn es zum Ton der Ausschreibung passt, könntest du die Unsicherheit bei der Anrede in deinem Anschreiben thematisieren - früher oder später wirst du sowieso sagen, warum du dich nach so vielen Jahren in deinem Unternehmen jetzt erstmals wieder bewirbst.

    So in dem Stil etwa (wenn du nicht das Gefühl hast, dich dabei total zu verbiegen):

    Hallo Klaus-Peter Müller-Lüdenscheid,

    nach xxx Jahren in einem eher hierarchisch strukturierten Unternehmen bin ich erst einmal über das Du in der Ausschreibung gestolpert. Da mir aber die beschriebenen Aufgaben vertraut sind und ich alles (und noch etwas mehr) mitbringe, was die Stelle erfordert, stelle ich mich vor...


    Wenn dir ein Du gar nicht über die Lippen oder in die Tasten kommt, dann würde ich zunächst beim Sie bleiben. Wenn deine Bewerbung ansonsten passt und überzeugt, wird es sicher daran nicht scheitern.

    (Ich arbeite in einer Branche mit nahezu Zwangsduzung und habe noch nicht erlebt, dass ein freundliches Sie meinerseits Schaden angerichtet hat.)

  7. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Der Bewerber wird in der Stellenanzeige durchgängig geduzt, mehrfach.
    Ok, dann würde ich das Du verwenden und vorher nicht dazu nachfragen.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  8. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Generell fühle ich auch im Arbeitsumfeld mit mit einem Du wohler als mit einem Sie. Ich bin nur so lange aus dem Bewerbungsgeschäft raus, daß ich erstmal gestutzt habe, als ich das gelesen hab. "Kann ich da wirklich zurückduzen?"
    Vor zwanzig Jahren war das irgendwie noch anders.
    *lost in the woods*

  9. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Der Bewerber wird in der Stellenanzeige durchgängig geduzt, mehrfach.
    Hat sich überschnitten mit meinem Beitrag: ganz klar duzen!

  10. User Info Menu

    AW: Anrede in der Bewerbung

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Der Bewerber wird in der Stellenanzeige durchgängig geduzt, mehrfach.
    So wird es bei uns mittlerweile auch gemacht, dennoch ist die Anrede „Sehr geehrte Frau Müller“ unter den Bewerberinnen und Bewerbern der Standard und ich weiß, dass eine Anrede per Du bei uns merkwürdig bewertet würde. Ob es konsequent ist, steht auf einem anderen Blatt ;-)

    Ich glaube, DIE Lösung gibt es nicht. Es handhabt schlicht jedes Unternehmen und jede(r) HR Mitarbeitende(r) anders.

    Ich persönlich bin da konservativ und schreibe „Sehrt geehrter Frau Müller“, weil sich für mich alles andere falsch anfühlen würde
    Laufe so, dass du am Ziel nicht am Ende bist.

Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •