Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59
  1. User Info Menu

    Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    An sich kenne ich es so, dass ein Lebenslauf keine Lücken haben soll. Andererseits will man ja auch nicht völlig Unwichtiges darin stehen haben.

    Wie macht Ihr das, wenn eine Station entweder sehr kurz war oder aber irrelevant?


    In meinem Fall: Ich habe nach dem Abitur angefangen zu studieren und dann ziemlich spät auf ein ganz anderes Fach (Informatik) gewechselt.

    In meinem Lebenslauf steht das abgebrochene Studium, weil sonst eine Lücke entstehen würde. Fachlich ist es für meinen jetzigen Beruf aber vollkommen irrelevant und wird das vermutlich auch immer sein.




    Ich könnte mir vorstellen, dass sich, wenn man älter wird, eventuell mehrere solche Stationen ansammeln - wie verfährt man damit.

    Reinschreiben?

    Weglassen? Was macht man dann mit der entstehenden Lücke?

  2. User Info Menu

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Haben wir das nicht schon mal von vorn bis hinten diskutiert?

  3. User Info Menu

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Da heutzutage Jobangebote meist über Xing etc. laufen, interessiert das das Unternehmen, das Dich haben will, in der Regel nicht die Bohne.

  4. Inaktiver User

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Reinschreiben?

    Weglassen? Was macht man dann mit der entstehenden Lücke?
    Reinschreiben. Warum sollte man völlig ohne Not eine Lücke in den Lebenslauf einbauen? Das sieht dann aus, als hättest du im Gefängnis gesessen.

  5. User Info Menu

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Platzgründe.

    Bei mir ist das nur eine Station, das nimmt nicht viel Platz weg, aber das wird vielleicht mehr?


    Sagen wir, ich überbrücke die gar nicht mal so kurze Zeit zwischen Studium und erstem studienrelevanten Job damit, dass ich bei einer bekannten Kette Burger brate (ein Freund hat das gemacht), oder auch einfach die Zeit zwischen zwei Jobs - dann hat man wieder so eine Station. Schreibt man das nun rein oder nicht?




    Wobei Du schon recht hast - ich habe eine Lücke von ca. 6 Monaten (so lange dauerte die Suche nach dem ersten Job), die aber aus verschiedenen Gründen so aussieht, als wären es 12 Monate. Die Frage kommt in jedem Bewerbungsgespräch.


    Die Antwort scheint jedes Mal befriedigend zu sein, aber die Frage ist eben da.

  6. User Info Menu

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Wie gesagt, die "richtigen Jobs", da wirst gefunden, da musst Dich nicht bewerben ... .

  7. User Info Menu

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Mir geht es um Jobs, bei denen man sich bewerben muss.


    Ich gehe davon aus, dass ich das weiterhin tun werde. Klar kann es anders sein, das hat dann aber mit der Frage nichts zu tun.

  8. Inaktiver User

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, die "richtigen Jobs", da wirst gefunden, da musst Dich nicht bewerben ... .
    Das kann ich für mich überhaupt nicht bestätigen. Die Headhunter waren hinter mir her wie der Teufel hinter der armen Seele, aber die richtigen Jobs habe ich immer im Rahmen eines ganz traditionellen Bewerbungsverfahrens gefunden.

    Im übrigen hatten die Headhunter, die mich über Xing kontaktiert haben, zu 80 % herzlich wenig Ahnung von der Branche.

    In anderen Bereichen mag das anders sein.

  9. User Info Menu

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Ich hatte solche Brot und Butternebenjobs über 12 Jahre, solange unsere Kinder klein waren, ich habe die zusammen gefasst und als "Familienphase, verschiedene Tätigkeiten, u. a. als...., Fa...." aufgeführt.

    "u. a." war immer derjenige Job, der meiner Meinung nach von den Tätigkeiten, die beim "beworbenen" Job gefragt sein könnten, gut passte.

    Passte keiner, ließ ich diesen Zusatz weg.

    Gab keine Fragen, in keinem Gespräch.

    Ob das richtig oder falsch ist, keine Ahnung, ich bin jedenfalls gut "untergekommen"....

  10. User Info Menu

    AW: Was tun mit nicht berufsrelevanten Stationen im Lebenslauf?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das kann ich für mich überhaupt nicht bestätigen. Die Headhunter waren hinter mir her wie der Teufel hinter der armen Seele, aber die richtigen Jobs habe ich immer im Rahmen eines ganz traditionellen Bewerbungsverfahrens gefunden.

    Im übrigen hatten die Headhunter, die mich über Xing kontaktiert haben, zu 80 % herzlich wenig Ahnung von der Branche.

    In anderen Bereichen mag das anders sein.
    So isch's dann halt auch wieder.

    Kommt ja immer auf die Position an: xing etc. ist ja nicht "high level".

Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •