+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

  1. Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    93

    Ideen gesucht: Alternativen zum klassischen Motivationsschreiben?

    Guten Tag liebe BriCom

    Ich werde mich bald um eine bestimmte Stelle bewerben. Es handelt sich dabei um eine sehr spezifische Ausbildung für Erwachsene für einen bestimmten Beruf. Sämtliche dafür erforderlichen Bewerbungsunterlagen habe ich vorbereitet - mit einer Ausnahme: Dem Motivationsschreiben.

    Die Arbeitgeberin bittet von vorherein, kein klassisches Motivationsschreiben einzureichen. Stattdessen habe ich die Möglichkeit, eine Datei hochzuladen (der ganze Prozess läuft online). Dies kann zum Beispiel eine gesprochene Aufnahme, ein Video oder ein Link zur eigenen Internetseite sein.

    Ich möchte gerne die Gelegenheit nutzen und zur Komplettierung meiner Bewerbungsunterlagen eine 'persönliche Datei' erstellen. Ich fühle mich aber zum Beispiel vor einer Foto- oder Videokamera nicht wohl, das würde man mir anmerken. Trotzdem schliesse ich ein Video nicht ganz aus. Hättet ihr noch weitere Ideen, was ich erstellen und online übermitteln könnte anstelle eines klassischen Motivationsschreibens? Ich freue mich auf eure Ideen, vielen Dank zum voraus!


  2. Registriert seit
    24.10.2019
    Beiträge
    243

    AW: Ideen gesucht: Alternativen zum klassischen Motivationsschreiben?

    Hallo! Tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte. Ist das Thema noch aktuell?

    Handelt es sich um eine medienaffine Stelle? Der Gedanke kam mir, weil ich solche ähnlichen Bitten aus meinem Bereich auch kenne. Dann würde ich vielleicht schauen, welche Kenntnisse und Fertigkeiten dafür besonders wichtig sind und dort ansetzen.

    Wenn Kenntnisse in der Audio- und Videoproduktion von Vorteil sind, könntest du es tatsächlich mit einem kurzen Videoclip oder (wenn du dich dabei unwohl fühlst) mit einer Art Mini-Podcast versuchen

    Wenn Schreibfähigkeit gefragt ist - hättest du denn eine eigene Internetseite oder einen Blog oder so etwas, worauf du verlinken könntest?

    Wenn Grafikdesign und Bildbearbeitung gefragt sind - da fällt mir ein Beispiel ein, dass ich vor Ewigkeiten mal auf dem Blog von einer jungen Frau gelesen habe, die sich für Journalistenschulen beworben hat (da ist das Auswahlverfahren echt hart und es bewerben sich wirklich Hunderte oder sogar Tausende auf ganz wenige Plätze). Eine davon gehörte zu einem großen Zeitschriftenverlag. Sie hat sich dort beworben, indem sie ihr Motivationsschreiben quasi im Stil eines Covers einer Zeitschrift aus diesem Verlag gestaltet hat. Sie wurde daraufhin zum Auswahlverfahren eingeladen.

    Das wären nur ein paar Ideen, die ich spontan hätte. Von Stellenausschreibungen in Social-Media-Agenturen, die besonders hip sein wollen, hab ich auch schon gelesen, dass sich Bewerber in fünf Hashtags beschreiben sollen. Ich weiß nicht, wie wichtig Social Media auf der Stelle ist, auf die du dich bewirbst, aber vielleicht könnte man damit auch was machen, zum Beispiel eine Instagram-Story oder eben was mit Hashtags.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •