+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 64 von 64

Thema: Frage

  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.233

    AW: Frage

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Da gehen eben die Meinungen auseinander, obwohl ich selbst, es eher in das Anschreiben packen würde.
    Hängt, denke ich eben, davon ab, wie flexibel man ist. Wenn VZ gar nicht geht, dann ins Anschreiben, das spart allen Beteiligten Aufwand. Wenn VZ "blöd, aber machbar" ist, kann man es später auf den Tisch bringen. Wie spät hängt davon ab, wie blöd (dann früher) und wie machbar (dann später).

    Zitat Zitat von nobody72 Beitrag anzeigen
    Was mich wundert... alle sind beim Thema sofort auf Teilzeit gesprungen. Dass die Freundin in der Bewerbung schreiben wollte, dass sie "alt" ist, das hat keinen so recht angehoben...
    Die Selbstdarstellung war schon am Anfang Thema, und dann immer mal wieder kurz, denn so viel läßt sich dazu nicht sagen außer: Schlechte Idee.

    TZ bietet mehr Diskussionspotential. Außerdem, bei seinem Alter ist man nicht sonderlich flexibel. Eigentlich gar nicht.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.231

    AW: Frage

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Hängt, denke ich eben, davon ab, wie flexibel man ist. Wenn VZ gar nicht geht, dann ins Anschreiben, das spart allen Beteiligten Aufwand. Wenn VZ "blöd, aber machbar" ist, kann man es später auf den Tisch bringen.
    Würde ich auch so halten. Wenn es nicht der ausschlaggebende Punkt ist, kann man es unter "fragen kann man ja mal" ins Gespräch einflechten. Aber bei der Bekannten ist es offensichtlich eine conditio sine qua non, also direkt Karten auf den Tisch.

  3. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.303

    AW: Frag

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Und hier gehen dann die Meinungen auseinander- die einen sagen, man solle das im Bewerbungsanschreiben erwähnen, die anderen, erst im Gespräch sagen.
    Da gehen eben die Meinungen auseinander, obwohl ich selbst, es eher in das Anschreiben packen würde.
    Die Frage ist doch gut zu beantworten: wie fände man das denn als Bewerber, wenn man zu einem Gespräch für eine Stelle eingeladen wird, zu deren Arbeitszeit nichts erwähnt wurde, man also von Vollzeit ausgehen kann und dann erst im Gespräch erfährt, dass die Stelle nur in Teilzeit zu besetzen ist? Eine solche Unhöflichkeit wäre sicher Anlass für einen Post oder sogar einen ganzen Thread in der BriCom. Zu Recht, wie ich finde.

    Dass hier die Meinungen darüber auseinander gehen, liegt wohl daran, dass die meisten eine Bewerbungssituation einfach aus ihrer persönlichen Warte betrachten. Entscheidend ist aber ja wohl eher, wie das bei dem ankommt, bei dem man sich bewirbt. Und derjenige findet es mit einiger Sicherheit nicht so gut, seine Zeit für ein Gespräch mit jemandem aufzuwenden, der nur TZ arbeiten will, wo VZ geplant ist.

    Ich rate dazu, das im Anschreiben prominent zu erwähnen. Das Unternehmen kann dann selbst entscheiden, beispielsweise ob eine Aufteilung in zwei Teilzeitjobs für diese Position in frage kommt. Ich rate aber auch dazu, mit möglichst wenig Erwartung an diese Bewerbung ran zu gehen und sich besser dort zu bewerben, wo man realistisch gesehen bessere Chancen hat. Das führt dann auch schneller dazu, seine Chancen am Arbeitsmarkt realistischer einzuschätzen - denn ehrlich gesagt wundere ich mich häufiger über die Einstellungen von Menschen wie deiner Freundin. Hab ich durchaus auch im Bekanntenkreis. Da wird immer gejammert, dass man nichts findet und es werden Gründe vorgeschoben, warum man nicht eingeladen wird, die keine sind (mit 50 zu alt, eine Frau...) anstatt mal zu schauen, wie attraktiv das Paket aus Qualifikation und Anspruchshaltung ist.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

  4. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.556

    AW: Frage

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Mir geht es jetzt um einen Satz, bei dem ich echt zweifle, ob der nun gut ist oder nicht.
    Und zwar möchte sie reinschreiben, dass sie sich freuen würde, wenn sie trotz ihres Alters, ihrer Auszeit und dem Wunsch nach Teilzeit eine Chance bekommen würde (alternativ das mit der Teilzeit auch rausnehmen).
    Schreibst du die Bewerbungen für deine Freundin? Diese Passage wird ihr den Rest jeder Chance auch noch nehmen. Damit verkaufst du dich so richtig schlecht. Schlechter geht es nicht.



    Fange lieber so an, wenn sie den Job schon unbedingt haben will. Schreibe lieber , du willst den Job haben auch wenn ich TZ wollte, bin ich Vollzeit bereit....und so weiter Beispiele der Kompetenz vielleicht wenn es dort speziell ist. Weiss deine Freundin, worauf sie sich da bewirbt?



+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •