+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 120 von 120
  1. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.318

    AW: Bewerbungsfrust

    Ja hab’s grad gesehen!
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.


  2. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.597

    AW: Bewerbungsfrust

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Die TE arbeitet allerdings gerade nicht in dem Feld, in dem sie promoviert hat.
    Ich auch nicht. Das eine schließt aber doch das andere nicht aus. Es gibt mehr interessante Dinge auf diesem Planeten als das eigene Studienfach.


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.331

    AW: Bewerbungsfrust

    Hast Du nicht gerade noch geschrieben, Du hättest mehrfach die Branche gewechselt?

    Warst Du dann wirklich vor jedem Wechsel begeistert?

    Vor dem Wechsel aus Deinem Stammfach heraus auch?

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.251

    AW: Bewerbungsfrust

    Ich finde das mit dem Enthusiasmus übertrieben, wenn wir ehrlich sind, sind die meisten Jobs doch eher unspektakulär. Ich mache meinen Job auch ganz gern, aber wenn ich behaupten würde, dafür zu brennen, würden mich selbst potentielle Arbeitgeber wohl als etwas merkwürdig einordnen.


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.331

    AW: Bewerbungsfrust

    Das mit dem Brennen ist übrigens die andere Seite von "ich studiere mal eine GeWi ohne zu wissen was ich damit machen kann".

    Das ist die Generation, die über die gesamte Schulzeit von den Eltern gesagt bekam, man solle das tun, was einem Spaß macht.

    Oft genug waren das Eltern, die ihre eigene Ausbildung nicht frei wählen konnten, sondern nehmen mussten, was da war.

    Das wollen sie dann den Kindern ersparen.


    Und dann kommt diese Erwartung, dass man für alles brennen soll.


  6. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.597

    AW: Bewerbungsfrust

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Hast Du nicht gerade noch geschrieben, Du hättest mehrfach die Branche gewechselt?

    Warst Du dann wirklich vor jedem Wechsel begeistert?

    Vor dem Wechsel aus Deinem Stammfach heraus auch?
    Ich habe die Wechsel genutzt, um mich nach oben zu arbeiten, und habe mich jedes Mal auf die neue Herausforderung gefreut.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

  7. AW: Bewerbungsfrust

    Zitat Zitat von TrishaTT Beitrag anzeigen

    - Kunst. Ist "brotlose Kunst" (haha)
    Kunst auf Lehramt, Kunstgeschichte, Darstellende/Bildende/Angewandte Kunst?

    - Sprachen. Ich habe schon in der Schule drei Fremdsprachen gelernt, fiel mir so zu, ich scheine ein Talent dafür zu haben. Aber was soll ich später damit machen? Lehrer zu werden schloss ich für mich aus. Ich habe kein Talent in Pädagogik. Dolmetscherin? Mir fehlte die Phantasie, mir mehr mögliche Einstiegsberufe auszudenken.
    Ein Studium namens "Sprachen" gibt es nicht - es gibt die Dolmetscher- und Übersetzerstudien oder die philologisch-kulturwissenschaftlichen bzw. historisch-kulturwissenschaftlichen Fächer - letztere beeinhalten wesentlich mehr als den reinen Spracherwerb - dieser dient dazu, Quellen lesen zu können und nicht, sich im Urlaub unterhalten zu können.
    Und damit kann man wesentlich mehr machen als "Lehrer" - kommt halt auf die Zusatzqualifikation an.

    Ich bin immer wieder erschüttert, wie abschätzig Geisteswissenschaften von MINT-Absolventen abgetan werden. Das sind dann aber auch die, die meinen Philosophie ist das, was man nächtens auf Partys im angetrunkenen Zustand am Küchentisch betreibt.

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    IMit den drei Jahren wenig Geld muss sie dann leben - und die 1900 netto finde ich für einen Anfänger viel, ich kann aber nicht beurteilen, ob das in Österreich auch viel ist.
    Ja, es ist viel - vorallem auch deshalb, weil in Ö Gehälter 14mal jährlich ausgezahlt werden.
    Mir fällt bei der Durchsicht der Inserate immer das große Gefälle auf - Einstiegsgehälter bzw. Gehälter für "Normalo-Jobs" gehen von 1600 brutto bis ca. 2500 brutto. Dann kommt lange nix bzw. nur sehr wenig - und danach kommen die Top-Jobs ab 65.000 brutto/anno.

    Musicduck, so wie ich dich hier schon seit einiger Zeit lese, denke ich: wenn es dir "nur" um Vollzeit und ein anständiges Gehalt geht - das wird dich auf Dauer auch nicht glücklich machen. Du musst schon wissen, wo du hinmöchtest und was du beruflich machen willst.

    Was ich dir schon raten kann: zu versuchen in ein KMU als Assistentin der GF reinzukommen - in kleinen Betrieben ist die Wahrscheinlichkeit in alle Bereiche reinschauen zu können bzw. überall anpacken zu müssen sehr groß und du lernst sehr viel. Ich war eine zeitlang auf so einer Position, in einer inhabergeführten Handelsfirma, und habe dabei sehr viel gelernt. Ich konnte mir mein Gehalt auch verhandeln, weil man mich unbedingt haben wollte.

    Wie lebst du überhaupt von einem Teilzeit-Gehalt? Dieses muss ja dann doch recht hoch sein?

    Zitat Zitat von TrishaTT Beitrag anzeigen
    Dem stimme ich zu, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass man nach dem Studium keinen Einstieg findet, in Geisteswissenschaften wesentlich höher als meinetwegen in einem technischen Bereich.
    Uns wurde auch schon vor über 20 Jahren gesagt, dass man ein geisteswissenschaftliches Studium unbedingt mit Zusatzqualifikationen aufpeppen muss. Und natürlich muss man kreativ sein bei der Berufsfindung und sich gut verkaufen können.

    Als absoluten beruflichen Todesstoß sehe ich in Ö die AHS-Matura in Kombination mit einem geisteswissenschaftlichen Studium - kaum Praxiskenntnisse, wobei seit einigen Jahren bei geisteswissenschaftlichen Studien meines Wissens eine Praktikumspflicht besteht (mir fehlt allerdings die Vorstellung, wie man in wenigen Monaten Praktium ernstzunehmende berufliche Kenntnisse erlangen soll).
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  8. Inaktiver User

    AW: Bewerbungsfrust

    Hallo,

    ich habe jetzt nicht alles gelesen aber mir fällt folgendes zum Eingangsposting ein.

    Möglichweise schreckt die Promotion ab, im Sinne von Überqualifizierung
    wir haben haben einen Dr. für Bauingwesen im Unternehmen der keine richtige "Heimat" findet obwohl er in der richtigen Abteilung ist- er kann nicht kommunizieren, kommt "komisch" rüber, eckt sehr oft an - obwohl der hoch qualifiziert ist.


    Sprich, er kann sich nicht verkaufen.

    Das ist oft wichtiger als die Qualifizierung.

    Was ist mit Zeitarbeiten im richtigen Bereich? Ich weiss nicht ob es das in Ö gibt.

    Alles Gute

  9. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.432

    AW: Bewerbungsfrust

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Kunst auf Lehramt, Kunstgeschichte, Darstellende/Bildende/Angewandte Kunst?
    Ich weiß zwar nicht, was es dich angeht, aber wenn, hätte ich Bildende Kunst studiert.

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Ein Studium namens "Sprachen" gibt es nicht - es gibt die Dolmetscher- und Übersetzerstudien oder die philologisch-kulturwissenschaftlichen bzw. historisch-kulturwissenschaftlichen Fächer - letztere beeinhalten wesentlich mehr als den reinen Spracherwerb - dieser dient dazu, Quellen lesen zu können und nicht, sich im Urlaub unterhalten zu können.
    Und damit kann man wesentlich mehr machen als "Lehrer" - kommt halt auf die Zusatzqualifikation an.
    Warum willst du mich hier belehren? Mir ist schon klar, dass es das Studienfach "Sprachen" nicht gibt Ich hätte mich schon für Anglistik o.Ä. entschieden. Da meine Überlegungen nicht so ins Detail gingen, für welche Richtung Sprache/Sprachfamilie ich mich entscheiden würde, habe ich hier nur Sprachen genannt.

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Ich bin immer wieder erschüttert, wie abschätzig Geisteswissenschaften von MINT-Absolventen abgetan werden. Das sind dann aber auch die, die meinen Philosophie ist das, was man nächtens auf Partys im angetrunkenen Zustand am Küchentisch betreibt.

    Wo habe ich Geisteswissenschaften "abschätzig abgetan"? Ich habe doch sogar irgendwo geschrieben, dass ich niemals in einem geisteswissenschaftlichen Job "einfach so" arbeiten könnte - genauso wenig, wie ein Geisteswissenschaftler "einfach so" in einem MINT-Fach arbeiten könnte.
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

  10. AW: Bewerbungsfrust

    Zitat Zitat von TrishaTT Beitrag anzeigen
    Ich weiß zwar nicht, was es dich angeht, aber wenn, hätte ich Bildende Kunst studiert.
    Mir persönlich ist es auch egal, aber "Kunst" ist halt ein weites Feld, so wie "Sprachen".

    Warum willst du mich hier belehren? Mir ist schon klar, dass es das Studienfach "Sprachen" nicht gibt Ich hätte mich schon für Anglistik o.Ä. entschieden.
    Ja gut, das wäre wirklich "sinnlos" gewesen, als einer aus X-Tausenden.
    Wohingegen es mittlerweile mit Arabistik oder Sinologie ganz anders aussieht.


    Wo habe ich Geisteswissenschaften "abschätzig abgetan"? Ich habe doch sogar irgendwo geschrieben, dass ich niemals in einem geisteswissenschaftlichen Job "einfach so" arbeiten könnte - genauso wenig, wie ein Geisteswissenschaftler "einfach so" in einem MINT-Fach arbeiten könnte.
    Wo habe ich dich persönlich angesprochen? Ich sprach von MINT-Absolventen, die oft keine Ahnung der Inhalte eines geisteswissenschaftlichen Studiums haben bzw. diese abtun, weil sie so wenig "handfest" sind.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •