+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. Avatar von rohschinken
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    119

    Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Ich hätte da eine Frage an euch und vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen... Eine Freundin hat sich vor ein paar Monaten bei einem Unternehmen beworben. Dieses Unternehmen suchte freiberufliche Texter. Nach einigen eMails hat sich herausgestellt, dass man da als Freelancer von montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr erreichbar sein muss. Wisst ihr, ob so etwas auch legitim ist? Vielen Dank vorab!

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.399

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Nun ja, wenn man Aufträge will, sollte man wohl erreichbar sein. Die angegebenen Zeiten sind doch zumutbar.


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.206

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Sehe ich auch so. Das sind ja recht normale Zeiten.

  4. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.066

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Was heißt erreichbar sein? Ans Handy gehen? Wenn bei einem größeren Auftrag noch Feinabstimmungen nötig würden, fände ich das durchaus zumutbar.


  5. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    4.915

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Erreichbar sein, heißt ja sicher nur, dass man auf Anrufe und Nachrichten zeitnah reagiert. Natürlich ist man als Freiberufler auch mal mit was anderem beschäftigt, weil man idealerweise nicht nur einen Auftraggeber hat. In dem Fall finde ich die Zeiten durchaus ok.


  6. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.796

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Naja, was heißt legitim? Wenn der Freelancer zu solch normalen Arbeitszeiten öfter nicht erreichbar ist, kann er halt bald für jemand anderen "freelancen". Frei arbeiten bedeutet ja nicht, dass man nur dann arbeitet, wann man Bock hat.


  7. Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    420

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Ist das sowas wie ein Zero Hour Vertrag, wie sie in Großbritannien mittlerweile üblich sind?

    Ich hab den Wikilink dazu mal rausgesucht, aber meiner Ansicht nach ist Wiki da ein wenig zu positiv. Zero Hour verträge bedeuten einfach nur, der Arbeitnehmer hat auf Abruf zu sitzen, ohne dass er bezahlt wird und der Arbeitgeber garantiert keine Stunde Arbeit. Gleichzeitig kann der AN aber auch nicht für jemand anders arbeiten, da er ja auf Abruf sitzt.

    Persönlich finde ich das absolut unakzeptabel, aber ob es in Deutschland rechtens ist weiß ich nicht.

  8. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    16.843

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Nein. Freiberuflich heißt selbstständig. D.h. Man steuert selbst seine Arbeit und seine Arbeitszeit. Der Auftraggeber ist nicht weisungsbefugt.

    Was heißt in dem Fall erreichbar? Sofort ans Telefon gehen, sofort auf E-Mails reagieren oder genügt auch ein Rückruf/Antwort in angemessener Zeit?

    Als Freiberufler erfüllt man aus anderen Gründen die Wünsche des Auftraggebers: man möchte weitere Aufträge.
    Die subtilste Form des Terrors ist die Betreuung. Man hat für ihn auch noch dankbar zu sein.
    G. Haack

  9. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.003

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Nein. Freiberuflich heißt selbstständig. D.h. Man steuert selbst seine Arbeit und seine Arbeitszeit. Der Auftraggeber ist nicht weisungsbefugt.

    Was heißt in dem Fall erreichbar? Sofort ans Telefon gehen, sofort auf E-Mails reagieren oder genügt auch ein Rückruf/Antwort in angemessener Zeit?

    Als Freiberufler erfüllt man aus anderen Gründen die Wünsche des Auftraggebers: man möchte weitere Aufträge.
    Genau. Interessant waere zu wissen, warum diese Anwesenheitspflicht gefragt wird, wie die Auftraege aussehen.
    Da man ja auch in D als Selbstaendiger nicht nur fuer einen Kunden arbeiten darf, wuerde das ja bedeuten, dass die anderen Projekte unter Umstaenden ausserhalb der normalen Tagesarbeitszeiten laufen muessen. Das wuerd ich mir aber schwer bezahlen lassen, wenn ich den Job denn braeuchte.
    Ich bin auch selbstaendig. Manche Abgabe- und Zwischentermine werden vom Kunden diktiert, da dort interne Dinge mit reinspielen. Aber wie und wann ich das mache, bleibt schon mir ueberlassen.
    Erreichbar bin ich allerdings immer.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  10. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.668

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Genau. Interessant waere zu wissen, warum diese Anwesenheitspflicht gefragt wird, wie die Auftraege aussehen.
    Von einer Anwesenheitspflicht ist im EP gar nicht die Rede.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •