+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.174

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Vermutlich kommt gleich ein anderer User und empfiehlt ein ganz tolles Unternehmen, bei dem man nicht erreichbar sein muss.


  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.411

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    ich würde es nicht besonders schätzen, wenn ich das Mittagessen unterbrechen müsste, um ein berufliches (oder irgendein) Telefonat zu führen.

    Aber eben, es fragt sich, wie das praktisch aussieht.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  3. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    17.900

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Von einer Anwesenheitspflicht ist im EP gar nicht die Rede.
    Stimmt

    Dann nehme ich alles zurück und sage: erreichbar ja, selbst wenn es nur die Mailbox ist und ich zurückrufe.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.


  4. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    4.911

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Da man ja auch in D als Selbstaendiger nicht nur fuer einen Kunden arbeiten darf...
    Das ist so nicht ganz richtig. Die Anzahl der Auftraggeber ist nicht ausschlaggebend. Es kommt nur darauf an, dass man kein geregeltes Arbeitsverhältnis hat, also z.B. regelmäßig zu den üblichen Arbeitszeiten beim Arbeitgeber ist und dort seine Arbeit macht. Man kann auch bei mehreren Arbeitgebern scheinselbständig sein.

    Das Wort freiberuflich enthält ja das Wort frei. Man kann also machen, was man will. Man wird sich natürlich so verhalten, dass der Auftaggeber einen positven Eindruck hat. Erreichbar zu sein gehört sicher dazu. Man muss aber wohl nicht sein Mittagessen stehen lassen und ans Telefon sprinten. Zurückrufen, sobald man mit dem Nachtisch durch ist, reicht aus.

  5. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    17.900

    AW: Müssen Freelancer an jedem Werktag erreichbar sein?

    Danke, Letho, fuer die Info. Ich hatte da zusaetzlich zu dem ‘seine Arbeit frei einteilen’ auch im Hinterkopf, dass man nicht nur einen Auftraggeber haben kann.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •