+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61
  1. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.174

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Gibt es wirklich so viele Menschen ohne Führerschein oder tummeln sich die nur alle in Eurem Bereich? Dass man den Umfang der Fahrtätigkeit falsch einschätzt, kann ich noch verstehen.


  2. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.011

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Es gibt gerade im Hochschulbereich vermutlich etliche mit sehr wenig Fahrpraxis - sehr viele Unis liegen städtisch, sogar innenstädtisch, da wäre ein Auto unpraktisch und zudem zu teuer.

  3. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    12.504

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Na ja - kommt auf die Stelle an. Wir haben auch immer mal Bedarf an Personal. Manchmal muß jemand gleich voll einsteigen können - da ist es unmöglich, einen Berufsanfänger zu nehmen. Wenn sich da niemand findet, wird die Arbeit eher unter den vorhandenen Mitarbeitern aufgeteilt. Denn es wäre unmöglich, noch zur normalen Arbeit jemanden anzulernen UND dessen zukünftiges Arbeitspensum zu erledigen, bis er es selbst machen kann.

    Bei anderer Gelegenheit stellen wir jemanden "im Vorgriff" auf Projekte ein - und da ist genug Zeit, denjenigen anzulernen - da ist etwas Luft im Büro und man kann sich Zeit nehmen und Dinge erklären und jemanden erstmal "unproduktiv" mitlaufen lassen.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  4. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.126

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Hmm, das mit dem "gleich voll einsteigen können"; wie stellt man sich das vor? Es kommt jemand von außen, der von jetzt auf gleich jegliche internen Gepflogenheiten drauf hat (denn die sind nicht zu unterschätzen!) - wer sollte das sein? Das könnte doch nur einer "von intern" stemmen. Wenn man jemanden von außen benötigt, muss man zwangsläufig Abstriche machen.
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

  5. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.174

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Es gibt gerade im Hochschulbereich vermutlich etliche mit sehr wenig Fahrpraxis - sehr viele Unis liegen städtisch, sogar innenstädtisch, da wäre ein Auto unpraktisch und zudem zu teuer.
    Es soll auch noch andere Bewerber geben als Hochschulabsolventen. In den Alterskohorten darüber dürfte ein Führerschein schon noch Standard sein.

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.174

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Zitat Zitat von TrishaTT Beitrag anzeigen
    Hmm, das mit dem "gleich voll einsteigen können"; wie stellt man sich das vor?
    Da geht es oft um Aufgabengebiete, die bisher in der Firma gar nicht besetzt waren. Man braucht dann jemanden, der das Know-how und die Erfahrung ins Unternehmen mitbringt.

  7. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.231

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    In den Alterskohorten darüber dürfte ein Führerschein schon noch Standard sein.
    Nebenbei, ganz OT.
    Als unser jüngster Sohn 18 Jahre alt war, bekam er einen neuen etwa 35 Jahren alten Englischlehrer, der aus Berlin kam. Der hatte keinen Führerschein, weil er den in Berlin tatsächlich nicht brauchte, aber hier im ländlichen Bereich dringend notwendig. Er saß zusammen mit unseren Sohn und anderen Schülern in der selben Fahrschule im Unterricht.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.011

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Es soll auch noch andere Bewerber geben als Hochschulabsolventen. In den Alterskohorten darüber dürfte ein Führerschein schon noch Standard sein.
    Ein Führerschein ja, aber doch nicht Fahrpraxis!

    Gerade Leute, die immer innenstädtisch gewohnt haben, haben die oft nicht.

  9. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    12.504

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Zitat Zitat von TrishaTT Beitrag anzeigen
    Hmm, das mit dem "gleich voll einsteigen können"; wie stellt man sich das vor? Es kommt jemand von außen, der von jetzt auf gleich jegliche internen Gepflogenheiten drauf hat (denn die sind nicht zu unterschätzen!) - wer sollte das sein? Das könnte doch nur einer "von intern" stemmen. Wenn man jemanden von außen benötigt, muss man zwangsläufig Abstriche machen.
    Ok - ich hole aus: "wir" sind ein Architekturbüro, das viel für die öffentliche Hand baut. Wenn wir für ein Projekt jemanden brauchen, der gleich einsteigt, muß der auch schon mal Projekte in der Größenordnung abgewickelt haben und sich grundsätzlich mit den Modalitäten für sowas auskennen. Feintuning außen vor. Wir können da keinen Anfänger brauchen, der gerade mal ein Einfamilienhaus gebaut hat - denn wir haben es mit ziemlich komplexen ziemlich großen Bauvorhaben zu tun, die mehrstellige Millionenbeträge als Baukosten haben, wo viel koordiniert werden muß und wo es zwingend einzuhaltende Prozeduren gibt, wie man Dinge erledigen muß. Jemand der das noch nie gemacht hat, kann schlicht und ergreifend nicht einsteigen. Was bei uns im Büro intern abläuft, das wird natürlich angelernt.

    Wir haben aber andere Sachen, wo das nicht der Fall ist, wo man sich rantasten kann, mit was kleinerem anfängt. Dann kommt ein kleineres öffentliches Projekt und dann größere. Da nehmen wir auch unerfahrene Bewerber.

    Wir suchen halt unterschiedlich zu unterschiedlichen Zeiten. Das wird aber in der Ausschreibung auch so kommuniziert.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.174

    AW: Lieber keinen Mitarbeiter einstellen, als einen "falschen"?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ein Führerschein ja, aber doch nicht Fahrpraxis!

    Gerade Leute, die immer innenstädtisch gewohnt haben, haben die oft nicht.
    Es war die Rede von Leuten ohne Fahrerlaubnis.

+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •