+ Antworten
Seite 6 von 111 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 1108

  1. Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    545

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    ich kann hier nicht völlig frei im Netz surfen, meine Kollegin sieht ja u.U. meinen Bildschirm und private Netznutzung,um Bewerbungen zu schreiben... ist für mich nicht so attraktiv.
    Netzwerken kann ich generell nicht, ich bin extrem introvertiert und versuche, Kontakt zu Menschen nicht zu maximieren, im Gegenteil.
    Aber wieso fühlst du dich in der Rolle der gedemütigten Bittstellerin ?
    Na, denen schöne Anschreiben zu schicken, mein Interesse zu zeigen, und dann kommt..NICHTS. das finde ich übel. Das frustriert mich.


  2. Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    545

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    ich kann hier nicht völlig frei im Netz surfen, meine Kollegin sieht ja u.U. meinen Bildschirm und private Netznutzung,um Bewerbungen zu schreiben... ist für mich nicht so attraktiv.
    Netzwerken kann ich generell nicht, ich bin extrem introvertiert und versuche, Kontakt zu Menschen nicht zu maximieren, im Gegenteil.
    Aber wieso fühlst du dich in der Rolle der gedemütigten Bittstellerin ?
    Na, denen schöne Anschreiben zu schicken, mein Interesse zu zeigen, und dann kommt..NICHTS. das finde ich übel. Das frustriert mich.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.278

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Man kann sich die Diskriminierung auch herbeireden.
    Nur weil man auf einer höheren Schwierigkeitsstufe spielt heißt nicht, daß man nicht gewinnen kann.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.278

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    .
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (12.03.2019 um 13:37 Uhr) Grund: doppelt


  5. Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    545

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    habe Angst, die Kündigung darstellen zu müssen, ohne dass sie mich als unschlüssige Idiotin abstempeln? und das, obwohl ich noch nicht mal einen anderen Job habe.. ich trau mich nicht, die Wahrheit zu sagen.


  6. Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    172

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Ja, und weil das mit der Gebärfähigkeit so ist, haben ja auch alle Frauen bis 45 keinen Job und stehen arbeitslos auf der Straße - eine Schande ist das.
    Man kann sich die Diskriminierung auch herbeireden.
    Hast offenbar den Text nicht gelesen, macht ja nichts. Es geht darum, dass Frauen, die genau in dem Alter sind, in dem Kinder bald anstehen, es schwerer haben, bei einem Bewerbungsprozess ausgewählt zu werden. Diejenigen, die vorher schon im Job sind, betrifft das natürlich nicht. Ergo: Wenn ich mich als Frau mit Anfang bis Ende 20 oder ab Ende 30 bewerbe, ist es meist problemlos. Mit 30 oder 33 sieht es schon anders aus. Und ja, ich weiß von meinem alten Arbeitgeber, dass das genauso leider oft gesehen wird. Da hieß es durchaus, wenn die Kinder will, dann wird das in ein, zwei Jahren soweit sein, das heißt Probezeit und dann schwanger. Das riskieren wir nicht.

  7. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.361

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    ich kann hier nicht völlig frei im Netz surfen, meine Kollegin sieht ja u.U. meinen Bildschirm
    Gibt so Folien, die du drüber legen kannst, dann sieht man nur was, wenn man wirklich ganz genau vor dem Bildschirm sitzt.

    Und selbst WENN sie es sieht - wenn du mehrmals klar gemacht hast, dass du unterfordert bist, mehrmals mit dem Chef geredet hast, mehrmals versucht hast, Dinge zu übernehmen... wenn also eigentlich alle wissen, dass du unterfordert und unausgelastet bist, dies aber nicht an dir selber liegt (denn alle wissen auch, dass du dich aktiv um Aufträge bemühst), und sie es trotzdem nicht hinbekommen, dich auszulasten - ganz ehrlich, dann ist es mir egal, wenn die Kollegen mitbekommen, dass ich im Netz surfe.

    Und wenn du fleissig an einem Bewerbungsbrief tippst, das Layout perfektionierst, das digitale Bewerbungsfoto mit Bildprogrammen so bearbeitest, dass es optimal aber unbearbeitet aussieht ... wer will das von weitem sagen?

    Nochmals: solches Verhalten ist nicht toll und nicht für die Dauer. Aber es hätte dich zwei Fliegen mit einem Schlag erwischen lassen: erstens ein Mittel gegen Bore Out* und zweitens hättest du so ganz nebenbei bereits eine Ladung Bewerbungen lancieren können, während weiterhin noch Geld reingekommen wäre.

    * Dass Bore Out zermürbend ist und krank macht, weiss ich übrigens aus eigener Erfahrung. Unter anderem deshalb habe ich mir auch soeben was Neues gesucht. Allerdings erst gekündigt, als ich was hatte - obwohl die Situation ziemlich unterirdisch war und längst nicht nur aus Unausgelastetheit bestand. Dass der Bewerbungsprozess frustrierend ist, weiss ich daher auch gerade wieder aus eigener Erfahrung (und an mangelder Qualifikation oder Erfahrung liegt es bei mir wahrhaftig nicht). Aber eben - bleibt nichts anderes, als weitermachen und vor allem: nichts, gar nichts persönlich nehmen. Nach einer Weile klappts dann sicherlich. In meiner Erfahrung und gemäss Murphey's Law klappts erst für einige Monate gar nicht und dann plötzlich, weiss der Geier wieso, an mehreren Orten gleichzeitig und man hat das "Luxusproblem" der Entscheidung.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.278

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen
    Netzwerken kann ich generell nicht, ich bin extrem introvertiert und versuche, Kontakt zu Menschen nicht zu maximieren, im Gegenteil.
    Jemand sagt dir, "Mensch, du kannst das ja richtig toll!"
    Du: "Danke! Falls du jemanden weißt, der mich dafür bezahlen würde, das richtig toll zu können, sag mir Bescheid."

    Netzwerken ist kein Hexenwerk, sondern ein gutes Gedächtnis' für Leute, ein gewisser Fokus, grundlegende Freundlichkeit, und Großzügigkeit, wenn sie dich nichts kostet. Ein gutes soziales Netz fängt viel auf, was das Leben nach einem wirft, und Bekannte aus der Branche oder berufliche Kontakte sind ein natürlicher Bestandteil davon.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.278

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen
    habe Angst, die Kündigung darstellen zu müssen, ohne dass sie mich als unschlüssige Idiotin abstempeln? und das, obwohl ich noch nicht mal einen anderen Job habe.. ich trau mich nicht, die Wahrheit zu sagen.
    Was ist denn die Wahrheit? Der Job war nicht so, wie er rüberkam, als du dich beworben und ihn angenommen hast, die tatsächlicht Tätigkeit ging nicht in die Richtung, in der du gehen wolltest. Nicht wahr, aber hilfreich: Fachfremder als erwartet. Auch nicht wahr aber vielleicht hilfreich: Du hast gekündigt, weil du es dir leisten konntest und dich intensiver der Jobsuche widment wolltest, als es im laufenden Betrieb möglich gewesen wäre.

    Wenn du es lange genug umherwälzt, sollten sich sogar die nicht wahren Teile irgendwie zutreffend anfühlen. Wie bei Horoskopen.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.132

    AW: Desillusionierung Berufsanfang

    Im Zweifel sagen, es hat einfach nicht gepasst. Habe ich auch schon gemacht und da wurde nicht mal nachgehakt.
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

+ Antworten
Seite 6 von 111 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •