+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.620

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    aber von vornherein sich dazu äussern ? Nie und nimmer !
    exakt meine meinung.
    wird man in gespräch gefragt, gibt man antwort und sagt, dass die betreuung geregelt ist. mehr nicht.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.217

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Schreibt ein Mann auch in eine Bewerbung, wie er die Betreuung seiner Kinder geregelt hat ? Bzw. macht sich über diese Frage Gedanken ?
    Nun ja, wenn er alleinerziehend ist und die Kinder bei ihm leben, muss er sich die Frage sicherlich genau so gefallen lassen.

  3. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.228

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    mal eine frage einer unwissenden
    wieso gibt man ueberhaupt im lebenslauf an, das man kinder hat ?
    machen maenner das auch ?
    Ja, die meisten machen das. Hatte erst heute wieder diverse Bewerbungen in der Hand, es stand bei mehreren drin.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  4. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.916

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    mal eine frage einer unwissenden
    wieso gibt man ueberhaupt im lebenslauf an, das man kinder hat ?
    machen maenner das auch ?
    Ich sehe viele Bewerbungen, aufgrund der Branche fast nur von Männern. Manche Männer geben es an, manche nicht. Ebenso wie den Familienstand.

    Ich glaube, in sehr konservativen Branchen bedeutet sowas wie "verheiratet, 2 Kinder" bei Männern "Solidität", bei Frauen "die macht den Job nur nebenbei".

  5. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.228

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Ich hab vor nicht allzu langer Zeit eine Bewerbung gesehen, da stand sogar der Beruf der Ehefrau drin: "Hausfrau".
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.217

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Ich glaube, in sehr konservativen Branchen bedeutet sowas wie "verheiratet, 2 Kinder" bei Männern "Solidität", bei Frauen "die macht den Job nur nebenbei".
    Bei Frauen kann es auch heißen "Familienplanung rein statistisch abgeschlossen".


  7. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.084

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Ich hab vor nicht allzu langer Zeit eine Bewerbung gesehen, da stand sogar der Beruf der Ehefrau drin: "Hausfrau".
    Ich habe bis vor gar nicht sooooo langer Zeit (ok, schon ein paar Jahre) auch noch die Berufe meiner Eltern reingeschrieben - als ich mich so mit 16 erstmals bewarb, stand das in den Musterlebensläufen von Bewerbungsratgebern so.


  8. Registriert seit
    06.12.2018
    Beiträge
    159

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Lebst du in einer altmodischen Gegend, in der Kita-Plätze immer noch Glückssache sind und die traditionelle Rollenverteilung noch gelebt wird? In dem Fall würde ich reinschreiben, dass die Kinderbetreuung geregelt ist (der Familienstand geht aber niemanden etwas an und gerade in konventionellen Gegenden geht es vielleicht nach hinten los, wenn du schreibst, dass du ledig mit Kind bist. Da ticken die Uhren ja doch etwas langsamer).

    Wenn du aber in einer Gegend wohnst, in der es normal ist, dass Frauen arbeiten gehen, dann würde ich es komplett weglassen, weil eh jeder davon ausgeht, dass es geregelt ist.

    Dein Eingangsposting klingt aber leider nach Variante 1.


  9. Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    458

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Ja, ich lebe in der Tat in einer Gegend (Kleinstadt, katholisch), in der immer noch gerne mit der Nase gerümpft wird, wenn man alleinerziehend ist. Kindergartenplätze sind hier relativ leicht zu bekommen. Es ist jedenfalls nicht so schlimm, wie in einer Großstadt.

    Also meint ihr, Familienstand und Kind komplett weglassen?

    Ich kann mich noch erinnern, dass mich mein jetziger Chef beim Vorstellungsgespräch gefragt hat "wie machen Sie das, alleine mit kleinem Kind?" Das ist mir in Erinnerung geblieben. Und ich tippe zu 90 % darauf, dass ich deshalb nur Absagen bekomme.


  10. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    288

    AW: Geregelte Kinderbetreuung in Bewerbung einbringen?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Bei Frauen kann es auch heißen "Familienplanung rein statistisch abgeschlossen".
    Ich gebe auch meinen Familienstand genau aus diesem Grund an.
    Da ich im "gefährlichen" Alter bin, will ich somit sagen: Meine Familienplanung ist durch.
    Zudem begründe ich meine Lücke im Lebenslauf.

    Ich schreibe auch im Anschreiben, dass die Kinderbetreuung sichergestellt ist. Und ja, mir ist bewusst, dass ich im Vorstellungsgespräch darauf angesprochen werde.
    Ich würde einfach selbstbewusst antworten. Du hast sehr gute Betreuungsmöglichkeiten.

    Für deine Situation musst du dich nicht schämen. Im Gegenteil. Ich ziehe vor jeder alleinerziehenden Mutter meinen Hut.
    Verkaufe das als deine Stärke. Das du resilienter bist, und strukturiert bist als andere. Wenn du diesen Umstand als deine Stärke siehst, kann dir es keiner als Schwäche auslegen.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •