+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    209

    Wie bereitet ihr euch auf Vorstellungsgespräche vor?

    Liebe Community,

    Mein Patenkind hat ihre ersten Vorstellungsgespräche.

    Und nun fragt sie: Wie vorbereiten?

    Meine sind relativ lange her, und so in der Nachbetrachtung stelle ich fest, dass die Fragen auf die ich mich vorbereitete - Antworten aufschrieb, zum Beispiel - nie kamen.

    Also, ganz praktisch, wie bereitet ihr euch vor, außer Webseite lesen?

    Danke!!


  2. Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    329

    AW: Wie bereitet ihr euch auf Vorstellungsgespräche vor?

    Die Ausschreibung durchlesen, meine Kompetenzen im Verhältnis dazu prüfen, überlegen, warum gerade ich da gut rein passe, versuchen eine positive Aura zu erschaffen und gutgelaunt da hin zu gehen.

    Hat bisher ziemlich gut geklappt. Und ich bin noch am Anfang meines Berufslebens. :)


  3. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.377

    AW: Wie bereitet ihr euch auf Vorstellungsgespräche vor?

    Wissen warum man sich genau bei dieser Firma bewirbt.

    Was man plant in den nächsten Jahren

    Wie die Chancen auf Weiterbildung stehen

    Als was bewirbt sich dein Patenkind?

    Wir haben oft Vorstellungsgespräche, weil wir immer mal wieder Mitarbeiter suchen - die meisten sind völlig unvorbereitet und stottern rum . gerade Azubis!

    Sie sollte auch wissen welche Frage nicht gestellt werden dürfen und wie sie da charmant rauskommt.


  4. Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    209

    AW: Wie bereitet ihr euch auf Vorstellungsgespräche vor?

    Zitat Zitat von AE90 Beitrag anzeigen

    Hat bisher ziemlich gut geklappt. Und ich bin noch am Anfang meines Berufslebens. :)
    Das mit dem gut gelaunt wird schwierig, fürchte ich. Sie ist ziemlich aufgeregt ....

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    Wissen warum man sich genau bei dieser Firma bewirbt.
    Sie bewribt sich im öffentlichen Dienst, Schreibtischjob bei einer Behörde. Und über das ‘Warum gerade hier’ haben wir schon gebrainstormt - und ganz ehrlich, ich find das so schwierig.

    Denn natürlich bewirbt sie sich dort, weil sie es fachlich spannend findet - aber eben auch, weil die gerade ausschreiben, sie nach der Ausbildung gerne wechseln will und ein bisschen auch wegen des Ortes in dem der neue Job wäre. Sie möchte gerne umziehen und in dieser Statdt leben.

    Aber das sagt man besser nicht so - wobei Jobwechsel doch immer auch persönliche Gründe haben, oder?

  5. Avatar von neka
    Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    5.653

    AW: Wie bereitet ihr euch auf Vorstellungsgespräche vor?

    Fragen nach der Stelle: wird diese neu geschaffen oder jemand ersetzt? Falls Ersatz, nach Gründen fragen. In kleinen Teams kann man da u.U. was über die Stimmung raushören.

    Zum Arbeitsplatz: wie ist die Infrastruktur, was steht zur Verfügung? Je nach Bereich ist Software ein Thema. Aber auch, ob es eine Küche gibt oder Kantine usw. Falls die Gegend nicht so bekannt ist: gibt es rundum Geschäfte oder Restaurants? Kann man auch per Google rausfinden und dann drüber reden statt fragen - beides hält den Gesprächsfluss aufrecht.

    Nach Perspektiven fragen: bei Teilzeit nach Aufstockung (zb innerhalb 1-2 Jahren), ggf Abteilungsleitung, aber auch Weiterbildung.

    Zum Job selbst fragen, was aktuell gemacht wird und wo es ggf. hingehen soll. Gibt es eine Strategie und Konzeption (nicht überall wichtig), kann hier noch gestaltet werden, gibt es ein Budget, wenn ja wie hoch?
    Welche Verantwortungen gibt es? Prozesse? Zeitpläne?
    Kundenkontakt, welche Kunden, in welchem Umfeld?

    Je nach Job sind andere Themen eben wichtig. Und in je mehr Gesprächenman war, desto besser wird man bei sowas. Aber: es gibt auch Personaler und Chefs, die keine Talente für sowas sind und dann echt dämliches Zeug fragen - das sind meist die Jobs, die man eh nicht will.

    Ich nehme immer eine Mappe mit, mit Notizen und einem Ausdruck des CV und des Inserats, ggf. noch Anschreiben, falls ich dort sehr spezifisch auf etwas eingegangen bin. Auch geben Firmen gerne etwas mit, Broschüren oder auch Werbeartikel - dann weiss man gleich wohin damit. Bei Streuartikeln, die ausliegen und mir gefallen, frag ich auch, ob ich was mitnehmen kann, weil praktisch, hübsch, was auch immer. Dafür liegt der Kram rum :-)


  6. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    107

    AW: Wie bereitet ihr euch auf Vorstellungsgespräche vor?

    Möglichst viele Infos über den Betrieb/das Unternehmen, wissen, was man selber will (klare Vorstellungen), wissen, was man kann, was man zu bieten hat.

    Ein selbstbewusstes - aber nicht überheblich oder "Ich-kann-alles"-Auftritt! - und ruhiges, authentisches Auftreten.

    Wenn man wirklich weiß, was man kann und sich Neues zutraut, dann spüren das die Menschen.

  7. Avatar von neka
    Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    5.653

    AW: Wie bereitet ihr euch auf Vorstellungsgespräche vor?

    Zitat Zitat von Katzir Beitrag anzeigen
    Das mit dem gut gelaunt wird schwierig, fürchte ich. Sie ist ziemlich aufgeregt ....



    Sie bewribt sich im öffentlichen Dienst, Schreibtischjob bei einer Behörde. Und über das ‘Warum gerade hier’ haben wir schon gebrainstormt - und ganz ehrlich, ich find das so schwierig.

    Denn natürlich bewirbt sie sich dort, weil sie es fachlich spannend findet - aber eben auch, weil die gerade ausschreiben, sie nach der Ausbildung gerne wechseln will und ein bisschen auch wegen des Ortes in dem der neue Job wäre. Sie möchte gerne umziehen und in dieser Statdt leben.

    Aber das sagt man besser nicht so - wobei Jobwechsel doch immer auch persönliche Gründe haben, oder?
    Aufgeregt darf man sein und das auch sagen, gerade als Anfängerin! Das entspannt eher, als die Aufregung zu überspielen.

    Den Ortswechsel als Grund find ich legitim, kann man offen sagen. Im ÖD erst recht.
    Und wenn man eine Stelle echt gut findet (manchmal bewirbt man sich ja auch auf „solala“-Stellen), geht auch „ich find die Stelle perfekt für mich und würde den Job gut machen - das ist genau mein Ding“.


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    32.172

    AW: Wie bereitet ihr euch auf Vorstellungsgespräche vor?

    Zitat Zitat von Katzir Beitrag anzeigen
    Sie bewribt sich im öffentlichen Dienst, Schreibtischjob bei einer Behörde. Und über das ‘Warum gerade hier’ haben wir schon gebrainstormt - und ganz ehrlich, ich find das so schwierig.
    "Ich suche einen Schreibtischjob, Ihr Angebot entspricht meinen Qualifikationen und Interessen, darum dachte ich mir, das will ich mir mal anschauen! Der Arbeitsweg ist auch kurz und ich mag die Branche."

    Es ist ja in den seltensten Fällen so, dass ich ausgerechnet und unbedingt in dieser Firma arbeiten will aber nicht bei der Konkurrenz. Also so im Sinne, Airbus ja, Boeing nein. Oder Nike ja, Adidas nein.




    Denn natürlich bewirbt sie sich dort, weil sie es fachlich spannend findet - aber eben auch, weil die gerade ausschreiben, sie nach der Ausbildung gerne wechseln will und ein bisschen auch wegen des Ortes in dem der neue Job wäre. Sie möchte gerne umziehen und in dieser Statdt leben.
    ja also, das kann sie doch so sagen
    einfach sagen wie es ist.

    Aber das sagt man besser nicht so
    Doch, warum auch nicht? Es ist doch völlig normal, dass man persönliche Vorlieben hat und diese auch eine Rolle spielen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •