+ Antworten
Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 142

  1. Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    376

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Ich habe mich letztes Jahr nach längerem Auslandsaufenthalt bewerben müssen. Ich war völlig aus der Übung und hatte 4 Jahre kein Gespräch auf dieser Ebene mehr geführt.

    Da habe ich recht schnell gemerkt, dass ich das nicht gut mache. Meine ersten Bewerbungsgespräche liefen einfach schlecht und holprig. So richtig konnte ich aber nicht einschätzen, woran es lag. Ich habe mir auf Youtube einige Beiträge von Coaches, wie z.B. Martin Wehrle angesehen, die sind vollkommen kostenlos, und das hat mir tatsächlich geholfen.

    Er macht insbesondere klar, worauf Personaler Ihr Augenmerk richten. Oft betont man in Vorstellungsgesprächen, was für einen selbst wichtig ist und vergißt dabei zu erläutern, welche Qualifikationen man dem Unternehmen bieten möchte.

    Ich habe mir das ein paar Abende lang konsequent angesehen und danach war mir der Chargon vertraut. Es macht einen riesigen Unterschied, ob man durch Fragen überrascht wird oder ob man sich gedanklich mit diesen Fragen im Vorfeld auseinander gesetzt hat.

    Meine ersten Gespräche sind nun mir fast peinlich, weil ich völlig falsch lag. Ich hatte mir nie Gedanken über die Erwartungshaltung der Firma gemacht und wusste nicht, wie ich adäquate Antworten vorbereiten konnte. Durch eine Änderung in meiner inneren Einstellung war es dann einfach passend, die Fragen kamen, ich war mit ihnen vertraut und hatte ordentliche Antworten parat.

    Schau Dir doch mal ein paar Videos in der Richtung an und wahrscheinlich wirst Du relativ schnell erkennen, wo Du Dich verbessern kannst.

    Ich drücke Dir die Daumen!


  2. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    3.974

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Was mich lange irritiert hat:

    Die Fragen zum Unternehmen, also nicht Geschichte und was machen die, sondern Umsatzzahlen, Anzahl Mitarbeiter etc.

    Das wusste ich meist nicht zu beantworten und hatte das Gefühl, das wird negativ ausgelegt.



    Gut, lerne ich das eben nun auswendig, auch wenn mich immer noch irritiert, wozu ich (als Nichtwirtschaftlerin) das wissen muss.

  3. Inaktiver User

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Das mit dem Coach ist eine gute Idee. Das mit den Videos auf Videokanälen geht als Ideengeber, aber Du bekommst halt kein direktes Feedback zu Deinem Verhalten.

    Viele Bewerber machen in Gesprächen aber den Fehler, dass sie eher darauf eingehen, warum der Job gut zu ihnen passt und nicht warum sie gut zur Firma passen würden.

    Du solltest die Fragen, die Dir in den Gesprächen gestellt werden (und da müsstest Du ja einiges an Erfahrung haben) mal mit einer Vertrauensperson trainieren. Manchmal hilft auch ein Perspektivwechsel - wie würdest Du als Personaler auf Deine Antwort reagieren. Ein Beispiel:

    Frage: Wieviele Vorstellungsgespräche hatten Sie in der vergangen Zeit?
    Antwort: Zirka zehn.

    Das ist zwar ehrlich, wird aber bei dem Personaler ein Gefühl auslösen, dass irgendwas mit Dir nicht stimmt, wenn Dich keiner der zehn "Kollegen" genommen hat.

  4. AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Die Fragen zum Unternehmen, also nicht Geschichte und was machen die, sondern Umsatzzahlen, Anzahl Mitarbeiter etc.
    Ich sag's mal so...es gibt auch doofe Personaler...
    Toll ist auch, wenn Behörden ihre Öffnungszeiten abfragen...
    Will man aber dort arbeiten?

    Ein AN tut gut daran, auch eigene Grenzen zu setzen, eigene Ansprüche zu stellen, Profil zu zeigen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das mit dem Coach ist eine gute Idee. Das mit den Videos auf Videokanälen geht als Ideengeber, aber Du bekommst halt kein direktes Feedback zu Deinem Verhalten.
    Kommt halt auch immer auf den Coach an.

    Viele Bewerber machen in Gesprächen aber den Fehler, dass sie eher darauf eingehen, warum der Job gut zu ihnen passt und nicht warum sie gut zur Firma passen würden.
    Natürlich sollte man das Interesse der Firma nicht außer Acht lassen, vorzugsweise stellt man sich auf Augenhöhe.

    Darüber hinaus - auch Personaler sind Individuen und haben Vorlieben und weniger Geliebtes.

    Verbiegen sollte man sich aber nicht.
    Das wirkt auch beliebig und bedürftig - ein bissi so wie bei einem geliebten Person.
    Diese wollen als Individuum geliebt werden. Nicht aus Bedürfnis.
    Now, bring me that horizon.

    Mein Avatar zeigt Euch Smashie. - Sie wurde nur 3 Jahre alt.

    Sie kam als Streuner mit einem Trichter um die Beine, den sie sich dann selbständig ausgezogen hat.
    NYC's ACC platzierte sie auf der berüchtigten **Kill List**
    Kein Foster - keine Rettung.
    Smashie starb am 17.09.2016.
    Ihre grünen Funkelaugen gibt's nicht mehr.
    Sie war eine sehr liebe, menschenliebende zarte Fee.

    Es ist ein Privileg die tägliche **Kill List** zu bekommen.


  5. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.289

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    @BellaBellano: die Quote der Einladungen zum Vorstellungsgespräch ist doch erst mal recht gut, das schaffen bestimmt nicht so viele . Das Gespräch selbst könnte aber eine Baustelle sein. Herrn Thrace geht es leider auch so - bei Fragen, auf die er nicht vorbereitet ist, kommt er oft nicht zum Punkt, und schwubs, kommt die Absage.

    Was das Thema „Sprache“ und „Äusseres“ angeht: je nachdem, für welchen Job du dich bewirbst, würde ich erwarten, dass dein Äußeres zu deinem Job passt. Eine wallende offene Mähne, in der beim Gespräch womöglich noch herumgezuppelt wird, passt weder bei Männern noch bei Frauen zu Jobs wie Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, aber dafür ggf sehr gut zu Mode- oder Lifestyle-Jobs.

    Und in Deutschland legen viele Personaler (und nicht nur die) Wert auf eine korrekte, möglichst akzentfreie Sprache. Was im ersten Vorstellungsgespräch noch so durchgeht, erweist sich im zweiten dann ggf als Stolperstein. Da hilft nur: üben, üben, üben.

    Ich würde dir zu einem Coach raten, der mit Dir Bewerbungsgespräche per Videoanalyse trainiert.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)


  6. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.289

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Was mich lange irritiert hat:

    Die Fragen zum Unternehmen, also nicht Geschichte und was machen die, sondern Umsatzzahlen, Anzahl Mitarbeiter etc.

    Das wusste ich meist nicht zu beantworten und hatte das Gefühl, das wird negativ ausgelegt.



    Gut, lerne ich das eben nun auswendig, auch wenn mich immer noch irritiert, wozu ich (als Nichtwirtschaftlerin) das wissen muss.
    Weil ich grundsätzlich die Erwartungshaltung habe, dass man sich für das Unternehmen, in dem man arbeiten möchte, auch interessiert - schon im eigenen Interesse. Das kann ich auch von einem Naturwissenschaftler erwarten. Und es ist ja schon ein Unterschied, ob man in einer 30-Mann-Butze oder einem Weltkonzern arbeiten möchte.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)


  7. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.671

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Weil ich grundsätzlich die Erwartungshaltung habe, dass man sich für das Unternehmen, in dem man arbeiten möchte, auch interessiert - schon im eigenen Interesse.
    Genau.

    Das ist doch das Mindeste, dass ich mich über den potentiellen AG informiere und weiß, ist er ein Start-up oder der Weltmarktführer, ist es ein Familienunternehmen oder ein Franchisesystem, bin ich dort eine von 100, von 1000 oder von 100.000 Mitarbeitern.

    Und Öffnungszeiten in einer Behörde bedeuten ja z.B., dass ich nicht jeden Tag um 15h gehen kann, wenn es auch Abendöffnungszeiten gibt, die abgedeckt werden müssen.

    Mit "doofen" Personalern hat das für mich nichts zu tun.


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    3.974

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Weil ich grundsätzlich die Erwartungshaltung habe, dass man sich für das Unternehmen, in dem man arbeiten möchte, auch interessiert - schon im eigenen Interesse. Das kann ich auch von einem Naturwissenschaftler erwarten. Und es ist ja schon ein Unterschied, ob man in einer 30-Mann-Butze oder einem Weltkonzern arbeiten möchte.
    Ok, wenn das die Erwartungshaltung von Personalern ist - anstrengend sind dann Fälle, wo die Fachabteilung sagt "die wollen wir!" und der Personaler dann nicht will.

    Klar weiß ich ob ich eine 5-Mann-Klitsche vor mir habe oder einen Weltkonzern - aber ob der Weltkonzern nun 30 000 oder 300 000 Mitarbeiter hat und wieviel Millionen/Milliarden Umsatz die nun genau erwirtschaften, ist mir doch egal.

    Wenn die Erwartungshaltung ist, dass mich als Mitarbeiter (der nicht in der Finanz - oder Rechtsabteilung sitzt) interessiert, und das einstellungsrelevant ist, gehe ich davon aus, dass nicht die eingestellt werden, die dieses Interesse haben - das dürfte überaus selten vorkommen.

    Eher werden dann Leute eingestellt, die augenrollend die Zahlen von der Homepage auswendig lernen, weil "der Personaler" es eben so möchte.


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    3.974

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Genau.

    Das ist doch das Mindeste, dass ich mich über den potentiellen AG informiere und weiß, ist er ein Start-up oder der Weltmarktführer, ist es ein Familienunternehmen oder ein Franchisesystem, bin ich dort eine von 100, von 1000 oder von 100.000 Mitarbeitern. .


    Siehe oben.

    Neu oder alt hätte ich gewusst , sogar noch Familienunternehmen oder nicht (wobei ich mich da schon frage wieso ich das wissen muss, aber meist weiß ich es sowieso) aber ob das nun 1000, 10 000 oder 100 000 Mitarbeiter sind und erst recht wie genau die Bilanzen aussehen kann mir doch egal sein?




    Das ist ein Arbeitgeber, ich will den nicht heiraten, ich will dem meine Arbeitsleitung verkaufen.


  10. Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.253

    AW: Nur Absagen nach Vorstellungsgesprächen

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen

    Klar weiß ich ob ich eine 5-Mann-Klitsche vor mir habe oder einen Weltkonzern - aber ob der Weltkonzern nun 30 000 oder 300 000 Mitarbeiter hat und wieviel Millionen/Milliarden Umsatz die nun genau erwirtschaften, ist mir doch egal.
    du verstehst es einfach nicht.
    komm mal runter von deinem hohen ross, mit der einstellung wirst du sehr lange suchen müssen.

    klitsche... - kopfschütteln...
    es gibt so menschen, wenn du da mit kopfschütteln anfängst, endet das in einem schleudertrauma.

    alle elf minuten geht mir jemand tierisch auf den geist.
    ich backpfeife jetzt!

+ Antworten
Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •