Ich hatte ein Vorstellungsgespraech und wurde gebeten meinen Lohnwunsch als Nettolohn zusammen mit meinen Referenzen durchzugeben. Beim Lohnwunsch gibt es ein paar kleine Probleme. Ich weiss was ein marktgerechter Lohn in dem Land ist, aber

- es gibt die Moeglichkeit als Contractor zu arbeiten. Dafuer muesste ich eine Firma starten, braeuchte eine Firmenpostadresse und einen Buchhalter. Das kostet natuerlich alles extra und muss beruecksichtigt werden. Was ein Contractor verdient weiss ich (viel hoeher). Da von Netto zu sprechen ist natuerlich viel schwieriger.

- als normaler Abeitgeber habe ich eventuell die Moeglichkeit eine Expat-Steuerermaessigung zu bekommen (xx% unversteuert). Da wuerde, wenn ich einen Nettolohn durchgebe natuerlich nur der Arbeitgeber von profitieren und nicht ich. Aber ob ich die Steuerermaessigung bekomme ist nicht sicher.

Wie wuerdet ihr hier vorgehen?

Meine Idee ist 2 Lohnwuensche durchzugeben, als Contractor und als normaler Arbeitgeber, und zwar das erste als hour rate, das zweite als Nettolohn mit der Anmerkung dass falls ich die Steuerermaessigung bekommen sollte wir das separat verhandeln muessen.

Habt ihr eine bessere Idee?