+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 78 von 78

Thema: Existenzangst


  1. Registriert seit
    13.10.2014
    Beiträge
    139

    AW: Existenzangst

    Hallo alle zusammen

    ja die AdA. Kostet bei der hiesigen IHK 550.-€. Wie gesagt hab ich am kommenden Montag einen Termin bei meinem zuständigen Mitarbeiter vom Arbeitsamt.
    Das mit der Zuständigkeit der Behörden ist etwas verzwickt, erst hat das Arbeitsamt geprüft und dann an die deutsche Rentenversicherung weitergereicht.

    Natürlich ist es sehr großzügig von meinem Mann, dass er mich unterstützen würde, erst gestern Abend haben wir wieder davon gesprochen. Ich will halt selbst meinen Beitrag leisten und arbeiten gehen um die finanziellen Belange zu stabilisieren und natürlich auch zu vermehren.

    Ich werde mich mal bei der IHK nach Weiterbildungen und ähnlichem erkundigen. Ich weiß selbst, dass ich mit meinen Kerzen nicht reich werde, der Markt ist überlaufen. Es war halt mal ein Gedanke. Ich bin ja wirklich verzweifelt, ich hab sogar bei so dubiosen Anbietern angefragt wo man für irgendwelche Produkte Werbung machen soll und dafür Geld verdienen soll, aber da lass ich lieber die Finger weg.

    Mein Berater vom Amt ist mir ja auch keine wirkliche Hilfe. Der sagt auch immer nur, ihm seien die Hände gebunden, er könne mir keine Weiterbildung bewilligen. Sein Ziel sei, mich baldmöglichst in Lohn und Brot unterzubringen. Egal wo.

    Medizinische Sekretärin hab ich auch schon überlegt, weiß nicht, ob meine Hörgeräte mit Kopfhörern kompatibel sind, müsste ich ausprobieren, ich habe sie erst seit Ende Februar/ Anfang März. Ich kann recht gut und schnell tippen und komplizierte Fremdwörter sind für mich auch kein Problem.

    Der Antrag auf GdB ist raus, kann aber 6-8 Wochen dauern, bis der bearbeitet wird.

    Ich hab einfach Angst, dass ich meinen Mann da mit hineinreiße, dass wir in Schulden kommen, Privatinsolvenz anmelden müssen, nur aus meiner Schuld, weil ich keine Arbeit hab. Das macht mir echt zu schaffen, dass ich zur Zeit sehr unschöne Gedanken hab.


  2. Registriert seit
    13.10.2014
    Beiträge
    139

    AW: Existenzangst

    Hallo alle zusammen

    ja die AdA. Kostet bei der hiesigen IHK 550.-€. Wie gesagt hab ich am kommenden Montag einen Termin bei meinem zuständigen Mitarbeiter vom Arbeitsamt.
    Das mit der Zuständigkeit der Behörden ist etwas verzwickt, erst hat das Arbeitsamt geprüft und dann an die deutsche Rentenversicherung weitergereicht.

    Natürlich ist es sehr großzügig von meinem Mann, dass er mich unterstützen würde, erst gestern Abend haben wir wieder davon gesprochen. Ich will halt selbst meinen Beitrag leisten und arbeiten gehen um die finanziellen Belange zu stabilisieren und natürlich auch zu vermehren.

    Ich werde mich mal bei der IHK nach Weiterbildungen und ähnlichem erkundigen. Ich weiß selbst, dass ich mit meinen Kerzen nicht reich werde, der Markt ist überlaufen. Es war halt mal ein Gedanke. Ich bin ja wirklich verzweifelt, ich hab sogar bei so dubiosen Anbietern angefragt wo man für irgendwelche Produkte Werbung machen soll und dafür Geld verdienen soll, aber da lass ich lieber die Finger weg.

    Mein Berater vom Amt ist mir ja auch keine wirkliche Hilfe. Der sagt auch immer nur, ihm seien die Hände gebunden, er könne mir keine Weiterbildung bewilligen. Sein Ziel sei, mich baldmöglichst in Lohn und Brot unterzubringen. Egal wo.

    Medizinische Sekretärin hab ich auch schon überlegt, weiß nicht, ob meine Hörgeräte mit Kopfhörern kompatibel sind, müsste ich ausprobieren, ich habe sie erst seit Ende Februar/ Anfang März. Ich kann recht gut und schnell tippen und komplizierte Fremdwörter sind für mich auch kein Problem.

    Der Antrag auf GdB ist raus, kann aber 6-8 Wochen dauern, bis der bearbeitet wird.

    Ich hab einfach Angst, dass ich meinen Mann da mit hineinreiße, dass wir in Schulden kommen, Privatinsolvenz anmelden müssen, nur aus meiner Schuld, weil ich keine Arbeit hab. Das macht mir echt zu schaffen, dass ich zur Zeit sehr unschöne Gedanken hab.

  3. Avatar von Nichtnurmami
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    9.017

    AW: Existenzangst

    Meine Erfahrung zum Bearbeiten des GdB, Antrag gestellt im August 17 in der Reha, obwohl ich alles komplett ausgefüllt hatte und alle Ärzte lieferten, bekam ich im Januar 18 den Bescheid GdB 20, es waren aber nicht alle Diagnosen berücksichtigt. Dann vier Wochen Zeit für den Widerspruch, hab ich gleich im Jan gemacht, seitdem warte ich, habe nur die Info, dass der Widerspruch eingegangen ist , Mitte Februar....Jetzt haben wir bekanntermaßen Ende Juli und immer noch nix...also die 6-8 Wochen wohl eher nicht....
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein mit unsympathischen Leuten zu trinken, wobei ich beim Wein notfalls Kompromisse mache...



  4. Avatar von fairysister
    Registriert seit
    31.03.2016
    Beiträge
    2.512

    AW: Existenzangst

    den AdA solltest du nur machen, wenn Du ihn wirklich auch brauchst. Für nix erscheint mir das Vorhaben auch zu teuer. Und Deine Kerzen kannst ja immer noch an den Mann und die Frau bringen, auf Onlinebastelplatformen, Märkten etc. Als Taschengeld, für die Urlaubskasse etc. Warum denkst du denn gleich an Privatinsolvenz?
    life's a beach

  5. AW: Existenzangst

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Die TE ist Einzelhandelskauffrau. Ist zwar eine kaufmännische Ausbildung, allerdings wüsste ich nicht, dass 10 Finger blind schreiben zur Ausbildung gehört.
    Hierzulande schon - wie sollte man sonst große Mengen an Korrespondenz bewältigen?
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***


  6. Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    1.092

    AW: Existenzangst

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Hierzulande schon - wie sollte man sonst große Mengen an Korrespondenz bewältigen?
    Im Einzelhandel?

  7. Inaktiver User

    AW: Existenzangst

    Zitat Zitat von Nika78 Beitrag anzeigen
    Natürlich ist es sehr großzügig von meinem Mann, dass er mich unterstützen würde, erst gestern Abend haben wir wieder davon gesprochen. Ich will halt selbst meinen Beitrag leisten und arbeiten gehen um die finanziellen Belange zu stabilisieren und natürlich auch zu vermehren.
    ……
    Ich hab einfach Angst, dass ich meinen Mann da mit hineinreiße, dass wir in Schulden kommen, Privatinsolvenz anmelden müssen, nur aus meiner Schuld, weil ich keine Arbeit hab. Das macht mir echt zu schaffen, dass ich zur Zeit sehr unschöne Gedanken hab.
    Nika, ich kann es absolut nachvollziehen, dass Du Deinem Mann nicht zur Last fallen willst, das würde ich auch niemals wollen. Aber es ist eben auch Sinn und Zweck der Ehe, dass man im Notfall füreinander einsteht.

    Mein Mann ist Beamter, ich nicht, insofern ist das "Risiko" bei uns sehr ungleich verteilt. Ich habe ihm damals gesagt, er solle sich das mit der Hochzeit überlegen - er wollte trotzdem heiraten.

    Und irgendetwas wird sich sicher finden, wie Du zum Haushaltseinkommen beitragen kann, und sei es mit einem 400 € Job.

  8. AW: Existenzangst

    Zitat Zitat von astronaut Beitrag anzeigen
    Im Einzelhandel?
    Ach herrje, ja stimmt - ich hatte "Bürokauffrau" vor Augen!
    Im Einzelhandel wohl nicht.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •