+ Antworten
Seite 41 von 43 ErsteErste ... 313940414243 LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 421
  1. AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Gratuliere zum Wechsel, hawaiianstarline!
    Ich habe ab und zu mal mitgelesen, aber fand bewerben selber zu frustrieren als das ich hier haette mitschreiben koennen (Alle paar Wochen mal eine halbwegs passende Stelle, Bewerben, nie mehr was gehoert).
    Dankeschön! Jetzt heißt es noch sieben Arbeitstage runterzubiegen.

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Dem schließ ich mich mal an!
    Habe die Bewerbungstour jetzt auch hinter mir. Die neue Stelle (Außendienst) wird aber erst in ca. 2-3 Monaten geschaffen werden. Bis dahin bin ich kurz vor H4.
    Aber egal. Danach wird alles gut!
    Hast du jetzt "frei"? Ist doch auch nicht so schlecht ...
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  2. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    7.561

    AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Hast du jetzt "frei"? Ist doch auch nicht so schlecht ...
    Jau, ich habe schon lange frei!
    Und langsam wird es ätzend, weil langweilig. Ich kann mich sehr gut alleine beschäftigen, habe auch noch haufenweise Bücher... Aber trotzdem. Immerhin steht jetzt die Perspektive fest.

    Und die Schulungen für den neuen Job stehen bis auf eine noch nicht fest. Von daher weiß ich auch nicht so genau, wann ich (nach deren Abschluss) dort anfangen kann. Die Jobzusage habe ich schriftlich. Allerdings keinen Arbeitsvertrag, da der Beginn noch nicht feststeht.
    Und die Arge meint, wenn ich unter der Woche Schulungen mache, also in dieser Zeit nicht Vollzeit einem eventuellen anderen Arbeitgeber zur Verfügung stehe, dann müssen sie mir das Arbeitslosengeld auf nur teilzeitvermittelbar kürzen! Was für'n Shice! Für ein Vierteljahr zwischendrin bekomme ich eh keinen anderen Job.

    Aber das regelt sich hoffentlich nächste Woche. So einen Fall wie meinen hatten sie offenbar noch nie.

    Naja - ab nächstem Frühjahr wird alles gut! Irgendwie komme ich da schon durch.
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  3. AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Jau, ich habe schon lange frei!
    Und langsam wird es ätzend, weil langweilig. Ich kann mich sehr gut alleine beschäftigen, habe auch noch haufenweise Bücher... Aber trotzdem. Immerhin steht jetzt die Perspektive fest.

    Naja - ab nächstem Frühjahr wird alles gut! Irgendwie komme ich da schon durch.
    Aber ja! Ich weiß noch gut, wie es bei mir zu Jahresanfang war: ich hatte ja zwei Monate Resturlaub und dann war ich drei Monate jobsuchend - so entspannend war das nicht, nicht zu wissen, wann es wieder los geht. Ich war täglich auf Nadeln.

    Aber nutz die Zeit gut für dich und Erledigungen - schon alles geputzt , Bürokratie erledigt, ausgemistet?
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  4. AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Ich bin frei

    Ich konsumiere diese Woche noch meinen Resturlaub - der Abschied war kurz und schmerzlos, mein Nachfolger wirkt auch nicht rundum begeistert vom Job - aber mei.

    Hauptsache, ich bin raus!
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  5. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    7.561

    AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Aber nutz die Zeit gut für dich und Erledigungen - schon alles geputzt , Bürokratie erledigt, ausgemistet?
    Zum Putzen muss man mich wirklich schlagen! Das wird in diesem Leben keine freiwillige Aktion mehr! Dabei sage ich mir hinterher immer wieder: "So schlimm war's doch gar nicht!"
    Reine Kopfsache.

    Bürokratie und Ausmisten: Definitiv ja.

    Nächste Woche habe ich meine erste zweitägige Schulung für den neuen Job. Einen Arbeitsvertrag habe ich immer noch nicht, da wir ja nicht wissen, wann ich komplett "durchgeschult" bin (weitere Termine stehen noch nicht fest, sind halt verschiedene Anbieter) und entsprechend einsatzbereit, um vollwertig loszulegen. Nervig!

    Da H4 dann ja irgendwann vor der Tür steht und ich zur Zeit auch schon wieder Vermittlungsvorschläge von der Arge habe, auf die ich mich bewerben muss (habe ja offiziell noch keinen neuen Job, da kein Arbeitsvertrag)! Also werde ich den Arbeitgebern schreiben, aber anmerken, dass ich den Job für max. bis Ende März antreten kann, da ich ab April definitiv was anderes habe... Und natürlich in der Zwischenzeit für die notwendigen Schulungen kurzfristig freibekommen muss.
    Da nimmt mich eh keiner!

    Der Job ist mir insofern sicher, dass die Schulungen und allein schon die Fahrtkosten zu den Schulungsorten (für die zwei Tage nächste Woche sind das 2x jeweils 200 km Hin- und Rückweg) so hoch sind, dass es Quatsch wäre, wenn der Arbeitgeber mir doch noch absagt, nachdem er einen deutlich vierstelligen Betrag investiert hat.

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    ... mein Nachfolger wirkt auch nicht rundum begeistert vom Job - aber mei.

    Hauptsache, ich bin raus!
    Naja, vielleicht muss der Arme auch nehmen, was er kriegen kann und beißt halt in den sauren Apfel!

    Hauptsache, du bist raus! Und alles wird besser. Immerhin kennst du dein altes Wirkungsfeld und den Chef, weißt, was auf dich zukommt und kannst dich entsprechend wappnen. Du hast die Entscheidung bewusst getroffen - das wird seine Gründe haben!

    Ich wünsch dir alles Gute! Du wirst uns ja in gewohnter Manier hier auf dem Laufenden halten.
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  6. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.337

    AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Phantomlake, warum schließen du und dein neuer Arbeitgeber denn keinen neuen Vertrag, der das berücksichtigt, also mit Abschluss von X, spätestens aber zum 1.4.2019?
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

  7. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    7.561

    AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Einen Arbeitsvertrag mit flexiblem Anfangsdatum abschließen? Geht das?

    Auf irgendwas in der Richtung wird das auch hinauslaufen. Wir haben demnächst verstärkten Kontakt. Jedenfalls habe ich beim Vorstellungsgespräch ein Schreiben mitbekommen, in dem steht, dass sämtliche notwendigen Schulungen inkl. Fahrt- und Unterbringungskosten bezahlt werden und ich nach deren Abschluss eingestellt werde. Damit war die Arge wohl arg überfordert. Das kennen die wohl nicht.

    Nun ja - irgendwie regeln wir das schon.
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  8. AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Nächste Woche habe ich meine erste zweitägige Schulung für den neuen Job. Einen Arbeitsvertrag habe ich immer noch nicht, da wir ja nicht wissen, wann ich komplett "durchgeschult" bin (weitere Termine stehen noch nicht fest, sind halt verschiedene Anbieter) und entsprechend einsatzbereit, um vollwertig loszulegen. Nervig!

    Da H4 dann ja irgendwann vor der Tür steht und ich zur Zeit auch schon wieder Vermittlungsvorschläge von der Arge habe, auf die ich mich bewerben muss (habe ja offiziell noch keinen neuen Job, da kein Arbeitsvertrag)! Also werde ich den Arbeitgebern schreiben, aber anmerken, dass ich den Job für max. bis Ende März antreten kann, da ich ab April definitiv was anderes habe... Und natürlich in der Zwischenzeit für die notwendigen Schulungen kurzfristig freibekommen muss.
    Da nimmt mich eh keiner!

    Der Job ist mir insofern sicher, dass die Schulungen und allein schon die Fahrtkosten zu den Schulungsorten (für die zwei Tage nächste Woche sind das 2x jeweils 200 km Hin- und Rückweg) so hoch sind, dass es Quatsch wäre, wenn der Arbeitgeber mir doch noch absagt, nachdem er einen deutlich vierstelligen Betrag investiert hat.
    Das ist doch super, dass es nächste Woche endlich losgeht! Freust du dich schon?

    Naja, vielleicht muss der Arme auch nehmen, was er kriegen kann und beißt halt in den sauren Apfel!

    Hauptsache, du bist raus! Und alles wird besser. Immerhin kennst du dein altes Wirkungsfeld und den Chef, weißt, was auf dich zukommt und kannst dich entsprechend wappnen. Du hast die Entscheidung bewusst getroffen - das wird seine Gründe haben!

    Ich wünsch dir alles Gute! Du wirst uns ja in gewohnter Manier hier auf dem Laufenden halten.
    Der Neue ist über "Vitamin B" reingekommen - ich glaub, das ist dann besonders unangenehm, wenn man dann alles gleich wieder hinschmeißt.

    Ja, ich schreibe gerne hier weiter ... hab die letzten Tage ein bisschen für den alten Job "geübt" und gemerkt, ich kann es schon gar nicht mehr erwarten und verlernt hab ich auch nichts.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  9. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    7.561

    AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Das ist doch super, dass es nächste Woche endlich losgeht! Freust du dich schon?
    "Richtig los" geht's ja noch nicht. Ist halt erst die erste Schulung.
    Aber - es geht endlich überhaupt los! Und: Ja, ich freue mich!
    Hoffentlich sind die nächsten Schulungs-Termine bei anderen Herstellern zeitnah. Wäre schön, wenn da dieses Jahr noch was geht, damit die Sache voranschreitet.

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Der Neue ist über "Vitamin B" reingekommen - ich glaub, das ist dann besonders unangenehm, wenn man dann alles gleich wieder hinschmeißt.
    Für den Arbeitnehmer oder für den Chef? Oder für beide?

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    ... hab die letzten Tage ein bisschen für den alten Job "geübt" und gemerkt, ich kann es schon gar nicht mehr erwarten und verlernt hab ich auch nichts.
    Toll! Du schriebst ja, meine ich, dass der Job als solcher dir gefiel, nur der Chef oder/und die Rahmenbedingungen nicht.
    Wenn die Bedingungen jetzt besser sind - alles im Lack!
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  10. AW: Fröhliche Bewerbungszwickmühle

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Für den Arbeitnehmer oder für den Chef? Oder für beide?
    Für meinen Nachfolger, denke ich. Hätten mir Bekannte den Job vermittelt, hätte ich mich geschämt, bald wieder zu gehen.

    Toll! Du schriebst ja, meine ich, dass der Job als solcher dir gefiel, nur der Chef oder/und die Rahmenbedingungen nicht.
    Wenn die Bedingungen jetzt besser sind - alles im Lack!
    Traumberuf in meiner Traumfirma mit Traumkollegen. Die Rahmenbedinungen waren durchaus ok, nur hatte mein Chef immer wieder Anwandlungen. Ich schätze allerdings, dass auch er aus der Erfahrung gelernt hat, dass ich was er sagt - "Sie machen jetzt sofort XY (keine Dienstanweisung, sondern etwas Halbprivates was ich mich geweigert habe zu tun) sonst können Sie sich einen neuen Job suchen" durchaus ernstnehme.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •